Skip to main content

Full text of "Dahinten in der Haide : Roman"

See other formats


loo 

■00 

•o 



■O 



^CO 



HERMANN LÖNS 







1^.- 



^ 



Presented to the 
LIBRARY ofthe 

UNIVERSITY OF TORONTO 

by 

Mrs. Ingrid Epp 



:Prcnnnnn ßön«^ 

Datiintcn In bct ?\mbc 

Koman 



fl&olf 0poni:|olö Derlag, <5.in.b.ft'/^annoDeE 



No ä^.....s>. 

EIGENTUM DES LESEZIRKELS 

"MUSSESTUNDE" 

Winnipeg, Man. 



Zur Beachtung! 

Die Buecher des Lesezirkels duerfen 
unter keinen Umstaenden weiter verlie- 
hen werden. Uebertretung dieses zieht 
Verlust des Leserechts nach sich. 



Auszug aus den Regeln: 

Einmaliger Eintrittsbeitrag 

Mitgliedsbeitrag - monatlich 

Lesegeld fuer Nichtmitglieder, 
per Buch 









M.&.4 



Lesezeit fuer Winnipeg - bis 3 Wochen 
" " Auswertige - bis 5 Wochen 
* Strafgeld - Ic pro Tag ueber die Lese- 
zeit. 



Im Interesse der Leser wird dringend 
gebeten, die Buecher nicht unnoetig 
lange zu behalten. 



^k^ 






I c 



oOZ 



Der (Dttolan. 

^^^^cr 0üdipra6 jtridi mann über ^cn Kopf 
-C/6c0 tiolicn ^m5bnnkc0 und bcmcgtc die 
5n>cigc der ^ängcbirkc, die poU pon Blüten- 
kü^dien und jungen Blättern tonren, tiin und 
t|er, 

füder Polkmnnn lag longelangfi^ auf dem 
'Rücken, lelinte fid] gegen den großen f indeU 
Jtein und t|örte ^u, n>ie der (Drtolan in der 
Birke fang, 

<2r l]ielt feine Pfeife abfeit^ und atmete den 
<5erud| der blülienden Poftbüfdie, den der 
XDind au0 dem Brudie mitbrad]te, und den 
^udTtenduft, der txixis^ dem Birkenlaube kam, 
tief ein, und il]ra mar, al0 fei er nod| in den 
XDäldem oon Kanada, u>o e^ im ppril and] 
nad) Pojl' und Birkenlaub rodi; aber der 
©rtolan fang bü niditj dort, mo Polkmann 



getrappt un^ ö<^PI<ftt t|attc, gab ce keine JCanö- 
praßeiL 

€r (topfte (id| eine neue Pfeife nu0 ^em 
ledernen ^abakebeutel, auf ^era mit 6la0- 
perlen ein Kranj pou braunen Bibern unö 
(dimar^en Kuben gejtickt mar, 

<2ine rote Itlor^mefpe, 6ie über (eine ^o(e 
krodi, 30g feine blicke auf feine Kleidung, 
„Tlodi pierXDodien £an51trapeun6 5ie Hippel- 
kunöenkluft i(t fertig/' ^udite er un5 lädielte, 
5enn ilim fiel ein luftiger Jlben5 in Berlin 
ein, <£r tiutte mit einer gropen <Be(eU(dia(t 
in 6er pomelimen XDeinmirtfdiaft ^ufaramen- 
gefeffen, 6ie ITIänner im f ruck, Me f rauen 
un6 tnä^dien in uu^gefdinittenen Kleibern, 
un5 mitten ^mifdien itinen tt>ur (euer (on^er* 
bare Xllaun in öem alten <Bet|rock, peter :frille, 
5er X>iditer, un6 6er tiatte, in^em er (eine 
yiultem aU, im 6ange 6er IXnterliaitung ^u 
(einer Budibarin gefugt; „<5an3 u>otil fülilt 
mun jid| erlt, ^f^Mi^nd, menn mun gefell- 
fdiuftlidi nid|t0 mel|r ^u perliereu tiut, fugt 
eöcklin/' 

iCü6er Polkmuun ful] fein 3eug an; er tiutte 
e» in (Dmuliu gekuuft un6 6ie 0tiefei in 
Cl]ikugo, un6 ^ipur un 6em ^uge, ul& er in 



einer 0ingfpicllinUc ^cm frnn^öfxfdicn Pferde- 
tiändlcr, der über Deutfdiland einen fd]lediten 
WHd mnä]te, die Ct|ampngnerflafd]e in die 
3ät|ne mnrf, daß der mann für tot fortgetragen 
mnrde, nnd al^ drei andere f ran^ofen it|m 
an den ^Balg moUten, bofte er itinen dae 
niittageffen au0 dem £eibe, Dann tiatte er 
der niufik 2^et|n Dollar tpngelegt, einen frei« 
trank für jeden Illann, der eine <5nrgel im 
£eibe trat, beltellt, nnd die XDadit am 'Rttein, 
Preil dir im 0iegerkran3 nnd Dentfdiland, 
Deutfdiland über aUe^ fpielen, iaffen, und alle 
mußten mitpngen, ganj gleidi unter meldier 
flagge fte geboren maren. 

<£r mußte l|ell aufladien, nie er daran 
dadite, meldie dummen <3eliditer die beiden 
<2ngländer gemadit tiatten, al0 er mit ilpien 
anließ und rief; „^Trinkt, fange, auf die 
deutfdie flott'!" Dann t|atte er fünf Dollar 
tlingelegt und gerufen; „Dae flottenüed!" 
Pber in derfelben Tladit t|atte (idi ^uerfl bais^ 
ffeimmeli an feinen yirm geliängt und üin 
nidit elier mieder loegelaff en, al0 bie er an :5ord 
der Bnna Kickmere mar, Jlle Kolilenjielier 
liatte er die fal]rt gemadit; feine taufend 
Dollar, die er pdi in jmei f ai]ren ^ufararaen- 



getrappt nnb bdcfnan^crgcpfdit t\nttc, mnrcn 
auf dem yifptialt der großen 0tn5t kleben ge- 
blieben. 

€r fall nnf feine große V^nnb. Jirbeiten, |a, 
da0 konnte die, ober fparen, nein! „f\crt 
X>oktor, 0ie tiaben eine 'Rittertiand/' tiatte 
nnf dem tiofbnlle die ^rer^oginrnntter gejagt, 
„nnd idi perfteiie nidit, daß 0ie mit der f eder 
fed|ten, jtntt mit dem ^äbel." Jt|re gnten 
alten ^ngen tintten itin lange angefetien nnd 
dann meinte (le: „X>aß 0ie nid|t pon fidel 
find!" <£r liatte gelüdielt „;Bin id|, <2ner 
Prolieit, tanfdie mit keinem oon den promi- 
nenten liier in diefer 'Riditung, die fürfllidien 
Pr^i^rfctiaften anegenommen; die Polkmann« 
faUen n>ot|l fdion anf ilirem frnidliofe, al« 
<2f3ellen2f JOmfn0 über die mangelltaften 
Cliauffeen in <Bermanien bei deiner ttlateflät 
yingujtn« fnbmiffejt Klage fülirte/' I>a tiatte 
(!e fo lier^lidt aufgeladit, daß der feibarjt 
dem Xier^oge fagte: „t|olieit müßten peran- 
laffen, bn^ der I>oktor X>olkmann öfter mit 
Jlirer r^olieit ^ufammen iP; fie liebt itin und 
Indien ifl die befleniedi^in für ein müdeis^ ^er^/' 

jC üder Polkmann fall anf btiis^ fllbergraue 
^enntiermooi». 0o tiatte bnn^ ^aar der alten 



frcr^ogin ouegcfclicn, 0ic mar au0 fcncn 
Krcifen 6cr einzige IXlcnJäi gcmcfcn, der üim 
nadi feinem falle gefdirieben tiatte, <2r mußte 
^en ^rief lialb anemenöig; 6ie eine 0telle 
lautete: „0ie kennen midi, lieber ^err X>ok- 
tor; menn iö:\ fpüter nodi lebe, pergeffen 0ie 
nidrt, öaß 0ie an mir immer eine f reuuMn 
liaben/' 

<2r 5retite einen blanken Xnijtkäfer, der 
llilflo0 im 0an5e auf 5em 'Rücken lag, um, 
fall, döß e0 Me dreiliömige yirt mar, aber 
ein XPeibdien, denn die tiörner felilten il]m, 
und dann fiel ilim bms^ Jndianermöddien ein, 
da0 ein imd ein lialbee 'falir in feinem 3lock* 
liaufe gemolint liatte, und btas^ jeden 0d]metter- 
ling aufi^ dem ^pinnennefee nalim, Jljre 0eele 
mar klein, aber iljr ^er^ mar groß; in il)rem 
legten ^audie flüperte fie: „fliütär" und dann 
nalim der ^dineejturm ilire meiße 0eele mit 
und mirbelte fie jum großen <5eifle l|in. 

yidit XDodien lang tiatte il|r Ceib, in glau- 
bende Bärenfelle gel]üllt, im XDindfange ge- 
legen; dann ermeid]te der ^aumind den :5oden, 
£üder begrub die <8efötirtin feiner €infam- 
keit, und die indianifdien Prol^nrbeiter kamen 
alle, fangen gurgelnd ein perfdiollene« £ied 



imb erndttctcn einen liolien ^tcinliaufcn übet 
bcm <8rnbc, ^cr XDölfc mcgcn nn5 n>cil tllar- 
gcrit an0 cMcm 31utc mar, 

wB^cl bleibt P^ei, menn e0 mirklidi meidier 
ijt/' bndiU £nbct PoUonann, der JCnn^Jtreictier, 
nn5 por üim ftanb die frau, nn der er ge- 
fdieitert mar, IDarnni iiatte er geglaubt, daß 
er (ie liebtet Jn den :5rorabeerbüfdien am 
fnße de0 Brinkee fang der <Boldamraer; e0 
mar fajt daefelbe 2icb, bnis^ der 0rtolan fang, 
aber de0 <8oldammer0 JCied mar klarer f rie« 
den und in de« (Drtoian« 0ang mar nnpete 
Unklarlieit 

€r fdiüttelte den Kopf über (idi felber, Jllfo 
darum, darum tyatte er fein lieben auf die 
£andllra0e gemorfen, darum! €r tiatte die 
f ran gar nidit geliebt PI0 er nodi die bunte 
Xtiix^c trug und fede XDod|e frifdie 0d|miffe 
liatte, bü i]atte er die f rau feine« liebjten 
fetirer« lieb gemonnen und tiatte fofort die 
<£fmatrikel genommen, <2in "fatir fpäter mar 
bic totgetretene £iebe au« ilirera <5rabe auf- 
erltanden, tiatte por ilira geltanden und die 
frönde gerungen. Und fene andere f rau, an 
der fein feben ftrandete, eine Polkeauegabe 
der f rau de« Profeffor« mar e« gemefen, die 

10 



neben fcncr in feiner ^rinnerang jtan5, mie 
6er dunkle, kranktiaft fuße <8e{nng de» <Drto- 
Inne neben dem lieben (Inrken £iede dee 
<8oldamnier0, 

f rüJ]er Ijatte er jid| oft gefragt, mamm 
grade itim da» 5diickfal die SdiUnge über 
den XDeg gelegt tiatte. <2r ladite mm dar- 
über; n>arum lätirate die rote IDefpe grade 
diefe luftige Spinne mit ilirem <6iftflad]el und 
fdileppte fie in itire ^ötile, mo fie fidi fo lange 
l|inquälen mußte, bi» die XDefpenbrut fie bei 
lebendigem £eibe auffraßt Und er mar groß, 
flark und gefund; alfo konnte itim da» 0dTick* 
fal etma» melir zumuten, al» den 0krälingem 
mit dem dünnen ^lute und dem meidien 
fleifdie, B^ßerdem; u>a» mar, und mar e» 
audj t|art imd bitter, e» fal] pon meitem 
eigentUdt nur nodi intereffant au», <£r tiatte 
fidi daran gemölint, fein Unglück mit dem 
umgedrel|ten pürfdiglafe ^u betrad]ten, und 
klein und luftig fat| dann au», ma» anfang» 
rieflg und fct]recklict| erfd]ien. Und nun mollte 
er pojt' und Illaibaumduft riedien und fid] 
fattfetien an der braunen ^Eiaide und den 
gelben XDegen und den meißen IDolken, die 
über den fdimar^en XDäldem ftanden, und 

n 



iDO irgcnöiDO 5cr ^Bnucrnliof log, 6cr ^tilgen- 
t|of, 6cr ticiligc ^of, 6cm fein <5cfd|lcdit cnt- 
(tommtc. 

Xl>ie fdiön C0 pd| in 6cra tiai^krnutc lag! 
€r ließ bcn mcijjcn 0an5 5urdt feine brau- 
nen finger fließen rmb freute (idt an den 
didilen Poljtem der Krälienbeere, die den 
roten 0tein umfpannen. X>or itim trippelte 
eine Xtaidlerdie umlier, ein grüner 0andkäfer 
bli^te auf, t|odi oben kreijle der 3uffard, bald 
n>ie Silber, bald n>ie <8old leud|tend, und 
nun rief fogar XDode^ tieiliger Pogel über 
ilim ein lauten XDort, bne^ u>ie eine alte 'Rune 
mar, und madite einen ^ogen, al0 er den 
tllaun äugte. 

Und dann der rotlodemde Pojt in der 
<5nmd, und die goldgrünen tlladiangeln auf 
dem yinberge, und die meißen ;5irkenjtämme 
in der braunen frnide, und der fllbeme 3acl| 
und da0 goldene Kifdi, ein Cag mar ee, an 
dem die Oefülile de0 Xnenfdien, der gut er- 
tialtene 0inne tiat, leidet und luftig tanken 
muffen, mie lielle 0diraetterünge, audi menn 
er 3um tieimlofen 0traßenläufer mard, 

„yiber nun märe e0 3<^it/' dad|te er, „daß 
Kuloff Kamaker käme; oom 0elien mird kein 



IXIcnfcti fatt/' Polkmnnn legte fid| nnf Mc 
red|te 0eite imb deckte fein linkefl^ <Dt\v mit 
^era :Co^en[iute 3U, mie er ee fdion al0 gan^ 
kleiner Tnnge mit der Bettdecke gemndit 
tiatte, nn6 motilig (dininrrte er, al0 die Zc- 
Jmnnng ü]n oerüe0, n>ie er e0 jtet0 ju tnn 
pflegte, menn er fein ^emn^tfein ^n ^ett 
bradite, 

über ilim in der ftongebirke aber fang der 
(Drtolnn immer nnd immer loieder; „Jdi bin 
müde," 



13 



Der <Sol5ammcr. 

.^ychmcr un5 tief mar der 0drlaf dc0 tllannc^, 
Z^\mX> 5odi fprang er klaräugig nuf die fuße, 
-^nl0 dritte im fröi^k^onle knifterteiL Der <6en- 
6nrm Jlan5 por itim und muflerte itin pom 
trute bi0 3U den Stiefeln, 

<£r fall gut nufi^, der ^Beamte; er mar einen 
knappen 3oU kleiner al0 Polkmanu; er liatte 
ein offenem <8e(idit, einen praditooUen blonden 
3art und t|elle blaue Jlugen. Und ^tx er in- 
roendig fo mar mie außen, fo jlellte er fid| 
erft redtt barfdi an und fragte mit raulier 
Stimme: „3eig mal Deine Papiere!" <2r 30g 
die Jlugenbrauen tiodi, aüa^ der Stromer ant* 
mortete; „<2rjlen0 tiabe idi keine und jmeiten« 
mödite id| Sie tiöfUdtft erfudien, midi nidit ^u 
du^en, Sie find molil nod| nidit lange pon 
der front fort?" 

14 



Der <8cnönnn bcknra einen roten Kopf; er 
fall ein, 5n0 er eine Dnmmlieit gemadit tiatte. 
Der ITIann tmg fdiäbige, ober gntp^en^e 
Kleidung, nn5 dae ^diuti^eng, bms^ toaren 
tiodifeine Tng^fdiniie pon bmnnera genartrten 
l^e^er mit nuegenütitera l^xib nnb 0dineU- 
fdinümng, nn5, Donnerfa, er lintte ^a«^ gan^e 
(Befldit DO Her 0dimiffe, un5 ein Benetiraen, 
n>ie ^er trerr Jlrateriditer, KöUner lenkte 
ein; „<2nt(d]nl5igen 0ie, ee mar nidit fo 
fdilirara gemeint, Iln^ idi fetie, bü^ idt raidi 
irrte; eine Steckbrief befdrreibimg paßte nn- 
gefäiir anf 0ie, bie anf 5ie 0d|miffe, lln^ 
einen kmraraen 3<2igcfinger t|aben 0ie redite^ 
and] nidit yiber fie n>er5en bü&[ Papiere 
traben?" Der andere fdiütteite ^en Kopf; 
„Ttein, |ie finb mir por oier^elin ^agen in 
Hamburg gepotilen," Der :Beamte miegte 
5en Kopf t|in nn6 tier; „Jü, bann muffen 0ie 
midi fdion begleiten/' 

<2r bradi (eine l^e5e mitten im XDorte ab 
nn5 fall in bic V}mbc liinnnter, Jlnf dem 
meißen Pattmege kam ein barliänptigerlTlann 
angelaufen; er fdin'e xmb minkte ^u 5em 
Prügel liinauf nab ^efglc nadi einem Xl>adi- 
tiolderbufdie tiinter (!di, mo ein meißer f rauen- 

15 



tiut Icuditclc, €0 mar Knioff Karankcu; er 
mar in 0dimciß gebadet un^ kcuditc; „Komm 
fdincll, fdincU, ^afi^ f räulcin ip pon einer B^- 
5er gebiffen." 

mit großen 0äöen fprang Polkmann bcn 
^iigel tiinab nn5 maretjer bei 6emXnacl|angel, 
alß^ Kamaker unb Köilner, denn jener mar anßer 
Btem und diefer mnßte erft fein Pferd abbinden, 

€inen 3lick marf Polkmann auf da«^ fnnge 
tnödctien, alfi^ er tief den tjnt 30g, €r fati 
<2rjlannen in itirem eejidit und da0 ^Int 
fdioß ilim in den Kopf; aber fd|on kniete er 
nieder, naiim den fdiraalen, kräftigen fuß in 
die :ernnd und fragte; „XOoi" <2ine stimme, 
die it|m füßer klang al0 büis^ £ied de^ <5old- 
aramer0, troft der Bngft, die darin klirrte, 
oder pielleid]t um fo met|r nodi, antmortete; 
„Plier!" imd die fd]maie, leidyt gebräunte ^Prnnd 
jjeigte nadi der großen Jelie, „X>a0 ijl gut," 
meinte der THann, „XDie lange ip e0 tier^" 
fragte er dann, indem er einen Bindfaden tier- 
Porl]olte; „<£ben/' <£r nickte, „Keine BngP; 
^ie find gefund and der 3iß fH^t gut, yiber 
nun muß id| Jlinen mel| tun," 

<£r fd]lang b<^a Bindfaden um die d<^t\c, 
fdinürte ü]n fejt, fleckte einen :eröi5n<^ngel dar- 

}6 



unter, mirbcüc üin ^mctanl t|crura, tmb tat 
einen fctincllcn Sd]mtt In die 3eite, „frat e«^ 
fetir met] getonl" fragte er dann, X>a0 Illäddien 
fdiüttelte den Kopf und lädielte ane it|rer Bläffe 
t|eran0, 

„0oU idr etma« Jükotiol beforgen^" fragte 
der Gendarm, „in jetin Illinuten bin id| bei 
der XDirtfdiaft," Polknmnn nickte; „Keffer if! 
beffer, leiten fie IO0; id| irad er, n>ir roollen 
da0 f räulein Jt]nen entgegentragen, <Bet|en 
ift nidit gnt; die frnnptfadie i|l Kntte nnd kaltee 
3lnt So, mein f rönlein, iran ^ielien 0ie bitte 
den strumpf über nnd legen 0ie Jtire tjände 
anf nnfere 0ctiultem, 0iebrandien keine pngft 
3n traben; pon tinndert (Dtterbiffen getit kanm 
einer fdilimm anfi^ nnd and| raeijt nnr bei 
Kindern/' 

tUit fdinellen 0diritten gingen die beiden 
niönner die f andflrape entlang, auf iliren per- 
fdiränkten Prönden dne tnäddien tragend, ^ms^ 
itire Brnie um die 0diultem der IHänner ge- 
legt tiatte, "Ruloff 'Raniaker0 <8efidit glütite 
por Perlegenlieit; füder I>olkinann aber fat| 
dujler au0, 

„<20 ijl dod| nid]t gleid]," dad]te er, „ob 
man nod] ein auflandiger Kerl Por der XPelt 

fön«, DatitaUa in &et C^tü^ 9 'tj 



ift, ober nidit" <£r münfditc, er tDürc alt rmb 
tlößlid] gcmcfcn, aber otinc 5cn 0prung in 
feinem Kufe; dann tiütte er mit dem Itladdien 
fpredien dürfen, mit itir, die nn XDndi^ nnd 
JUigelidit nnd stimme gan^ fo mar n>ie jene 
fron in <Böttingen, por der er floti, meil er 
pe fo lieb getrabt tintte, 

I>iel fdiöner mar diefe t|ier nod], Piel ad- 
liger üon eeflalt, nnd nodt fnßer tiatte ii|re 
Stimme gekitmgen, Piel, piel füßer. lind der 
I>nft ilrrer goldenen f lediten mar köftlidi, IDie 
gern tiüttc er ^n it|r gefprod^en; aber follte 
er, der 0troldt, b<^n jeder (Bendarm jteUen 
dnrfte, diefeu XDeib liier anreden? 3n f ürjtin- 
nen fpridit man nidit nngefragt, 'Rot fdrlng 
ilim die 0ct|am in ba^ <Be(id|t, nnd tief fenf^te 
er auf, 

„Jdt bin Jlinen moljl \ct\v fdtmer?" fragte 
die klare Stimme an feiner Sdinlter, €r 
fdiüttelte den Kopf; er mollte meiter fdimei« 
gen, aber die Stimme öffnete feine fippen, 
„XX>ie ijl büis^ gekommen, mein f rünleinl" Sie 
lädielte; „Jdi laufe fo gern barfuß in dem 
reinen Sande nnd auf der trockenen X)aide; 
an die Sdilangen tiatte id] nidit gedad|t" 
Sie fd^mieg nnd martete auf eine Gegenrede, 

1$ 



Illit fdicncn blicken jlrciftc (ic fein <Bcf!clit 
Daß C0 nod| foldic Hlänncr gabi X>a0 tDor 
ja eine <8efialt nn0 ^em Tlibelnngenfang, 
troö öe0 fdiätiigen 'Rocke0, trofe dee fr^^" 
n>odienbnrte0, 

IDa0 er motil fein rnodite? XDie er n>ol|l 
auf bic £an5jlraße gekommen toar^ pnf öer 
linken :5acke tiatte er drei lange 0dimiffe 
und einen redit^ unter 5er £ippe, XDie fdiön 
der Illund diefe0 XHanne^ mar, ein 1tol3er 
Knabenrannd, THitleid flieg in if)r auf und 
feud]tete ü|re ijlauen fingen. 

«X>a kommt der <5endarm", fugte der ITInnn 
und fall fie an, und dann murde er rot mie 
ein XOeib, denn er fat| in it|ren Jungen, daß 
jie yinteil an itim natim, und f!e mandte den 
Kopf ab, denn audt itir u>ar da0 ^lut in da0 
<8efid]t gefd]Offen, 

„€0 ift guter Portmein," fugte der :Bearate, 
ai0 er die flafdie l]erpor2>og, „bm^ gnädige 
fraulein können itpi rultig trinken, pn den 
Doktor ifl fdion teleplioniert; er ifl unter- 
n>eg0,'' <2r fair die XTlänner an, „0oll id| 
einen pon Jlinen ablöfent" Dolkmann und 
'Ramaker fdiüttelten die Köpfe und festen fid] 
in ^emegirag. 



?!l0 j!c nad| dncr XDdlc bd 5cr XDirtfdiaft 
tonrcn, ftan5 Doktor frcUmcgcr fd|on 5n, €r 
fall Polkmann crjlaunl nn, untcrfudite bcn 
fuß, nickte mit ^cm Kopfe un5 fagte, nie er 
die IDnnde nnegemnfdien nn6 Jtntt 6e0 ^ind- 
fndene einen <Bnnimiring nm Me 3^l|^ gelegt 
lintte: „XWe Innge nndi 5em :5iß ijt der 
0d]nitt gerandit^" nnd nie dne THnddien 
fngte; „Tlndt tiödiftene fünf XHinnten", ful|r 
er fort: „Dann i)l keine <5efal|r dnj ee ijt 
nnr eine gnn^ kleine örtlidie ^dimellung por- 
Irnnden, Ttodi ein <Blä0ct|en portmein, el|e 
der XPngen kommt! Dne linlt dne f^cv^ frifd|/' 

Polkmnnn fal| den yir^t nn; „Dne ifl eine 
pemltete ^lieorie, :frerr Doktor; dne 0dilan» 
gengift gel|t dnrcb die :5lntbal|n in den I>er- 
dnnnngetraktne, yilkol|ol ifl gntee (Gegen- 
gift, dodi nnr, meil er dne <8ift im Illagen 
bindet Perfndie an ^Einnden, bei denen id] 
^ngegen mar, tiaben bms^ ergeben/' Der Jlr^t 
madite mnde jFlngen und fragte; „0ind 0ie 
tlledi^iner?" Der 0troldi fd|üttelte den Kopf 
und ging in biii2^ traue? 'Ramnker folgte il|m, 

„Da kommt mein XPagen, liebee f räulein," 
rief fr<^ün>eger, „XDo ijt der frerr, der mir 
getjolfen tiatt" fragte daeinäddien; „idi mujj 

20 



itira danken," Der plr^t trat auf bic X>cclc 
nnd fat] pdi uol „0ic tiaticn jld] nur ein 
61a0 Tllildi geben laffen und find fdion meiter", 
anttDortete die frau, X>er Doktor fdiüttelte 
den Kopf; „merkwürdig !" :eroA^<^^otemumd 
murde blaß, alfi^ er it|r fügte, bix^ die fremden 
fd|on fort mären, 

yil0 der yir^t pe nad] dem Pfarrtianfe pon 
tlülfingen fntir, dad]te er darüber nad], n>o 
er den XHann fdion gefetien t|atte, denn bn^ 
er itin kannte, da^ mußte er, X>iefen Pradit* 
köpf und den zackigen ^dimißanf der rediten 
Backe pergajj man nidit Der ^r^t blätterte 
in feiner <2rinnertrag tiin und tier, fand aber 
die riditige 0teUe nidit 

Der XDagen t|ielt por der Pfarre, <2in 
f ägerofp^ier trat an den 0dilag, küßte ^olde 
beide frönde, grüßte den fli^t, madjte fid] 
bekannt, und fugte; „Urlaub bekommen; der 
Blte brummte ^mar, ging aber nidit andere, 
3u große 0el]nfudit!" 

<2r lad]te, bü^ die meißen Saline in feinem 
llübfdien <8efid|t büßten; aber ale feine Braut 
au0 dem XÖagen flieg, 30g er die 0time 
krau0, denn er fall, daß fie nur einen 0diuli 
anliatte, „Ja," erklärte fie lädielnd, „midi 

21 



ttat eine 0dilangc gcbiffcn, Jdt mnt cüi 
bißdicn barfuß im 0an^c ticrumgclnufcn." 

Der Leutnant {agtc nidtte, aber {eine 2ippcn 
fdiloffcn jid] fcp ^ufammcn nn6 feine stimme 
klang kalt, al0 er der Xttagb jnrief, pe foUe 
X7au0fctiutie bringen, 

3ei>or er fjolde in da0 ftnufi^ geleitete, 
dankte er in perbinMidier, geraeffener IPeife 
dem fli^^te, JII0 diefer fagte, bn^ ein fremder 
Itlann, allem Jlnfdieine nad| ein perbnmmeltee 
<Benie, die erjte ^ejilfe geleitet und die ;5iß- 
jlelle au0gefaugt l]atte, futir £eutnant pon 
Sollin 2>Krück und raadite ein Cepdit, al0 
trotte er ein ^raar in der ^^igüvtc gefunden, 
<2r lud den flr^t ein, am f rütijlück teilen- 
netimen, der aber dankte kül]l und futir IO0, 

I>a0 f ruliltück perlief laut, aber e0 mar 
keine l^aune dabei, V\üib<t 'Rotermimd lag 
auf dem 0ofa, aß fajt nid|t0 und tiatte ein 
nadidenklidiee <8efid]t, fo daß xtire Datere- 
fd]u>elter folange illrer BngP B^^edruck gab, 
bi0 da0 Xnöddien fugte: „pber, Cuntdien 
lieber, 6efalir i(l gar nidit; mir ip der port- 
mein in die <8lieder gefatiren," 

3erftreut tiörte fie ^u, mie itirPerlobter pom 
Dienft, pon der ^agd und pon den Kennen 

22 



imdi itpr erkundigt nnb gcfagt tinttc; „frnu 
£cutnant pon 3olün fdilägt un0 nodi einmal 
alle tot mit itircm <&c|!dit;" er lad]tc feiner 
3raut ju im5 liob ^00 <81afi^ gegen pe. 

Die otier fagte; „Jct| glanbe, iä| mnß erjl 
ein bißdien fd]lafen" nn6 tiieit dem Bräutigam 
die Backe t]in. „Tlidit melir^" fragte der nnd 
küßte fie fep anf den XHund und mit purpur* 
ratem <8elict]t mad]te fie fidi IO0, 

Jn ilirem Sdilaf^immer jland jte por dem 
IDafditifdie und fai] in den Spiegel Dann 
futpr fie fid] mit dem 0d]mamm über bna^ 
tieiße <8ef!dit und dreimal über it|re brennen- 
den £ippen, 

0ie lag auf dem Bette imd \üt\ gegen die 
meinen Deckenbalken; Dienft, Tngd, 'Rennen, 
der V]üt, büis^ wüv allee, mopon XDladelau) 
fprad), tieute und morgen und übermorgen, 

XDopon der fremde Illann molil fpradi? 
XDer modite er fein und u>o modite er fe^t 
fein^ Jlir mar ee, al^ l]örte fie feine stimme 
immer nodi, diefe marme, gute, reine, polle 
stimme. Draufjen ladite ilir Bräutigam, }l&\ 
fa, er mar fa ein netter Kerl, und liübfd] mar 
er und fd]nittig gemadifen und artig und auf- 

23 



mcrkfam; aber, aber, an 6cm, n>a0 fic riüittc, 
ging er glcidigültlg porbei; n>cnn nra :Frnn- 
racleranöc 600 rote £!ctit un5 600 fdiiDar^e 
Oemölk ^odi^eit maditen, {at| er nur Me 
l^etie in bcn XOiefen, nn6 In 5er fjai^e er- 
blickte er nictit0 al0 <ßMnn6. IDa« (le fdion 
bal6 geöadit ttatte, je^t mnröe e0 ilir klar; 
fte paßten nict]t 2^nfammen, 

Jm Partei* fang 5er <8ol5amraer; tiente 
früli tiatte er gefangen: „XDie, mie t|ab idi 
bid\ lieb!" fibcv nun fang er: „Hlein Heft ift 
meit, u>eit, meitl" 



U 



I>ct Zauber. 

^VY\cnn fü^cr I>olkmnnn gcatint tiüttc, 
Xj^bü^ Viüibc 1^01^1:11110160 gcticirnftc be- 
danken l]ratcr üitn ticrflnttcrtcn, (0 tiüttc er 
{ein V\mipt motii nodi tiefer nnf die J5rnjt 
tiängen Inffen. 

"Ruloff 'Rnmnker ipnßte nid]!, n>a0 in den 
anderen gefaiiirenmar; Müdere fingen tiafteten 
anf dem 3oden nnd (eine £ippen maren nidit 
Zn feilen, ^anmi^er mar nnr ein :Banem- 
knedit, aber er liebte feinen <5enoffen nnd ee 
betrübte itpi, bü^ der im 0ct]atten ging, 

<20 mar fo mnnderpoü bn in der milden 
XDolild; büis^ 0onnenlidit fiel dnrd] bic 3n>cige 
der f nliren, da0 f arrenkrant reckte fid] an« 
dem :ßoden, die gelben Kolimolken biül]ten 
im <8raben imd unter dem 3ufd|merk die 
meißen XDindröedien; piele Pögel fangen nnd 
der Räuber rief, 

25 



Jn 5cr Xlnd|t t\üitcn Mc beiden tltanncr in 
6cr (Dcl)fcnl|üttc t>or ^cra 3rud|e gcfdilafcn; 
Poüonann liattc bi0 gegen Hlittcmadit por 
der Cürc gcfcffcn nnd dem brummen der 
'Rotirdommel nnd dem Xtleckern der ^immel0» 
^iege 2iuget]ört, <2r fdilief noct|, al0 der Dor* 
morgen kam, und al0 l^amnker xoüd\ murde, 
i]örte er, mie der andere jtötinte nnd mur- 
melte, und er fall, o>ie er jidi lim und lier 
marf, 

Tlun lag er mit dunklem 6ejiclit bn und 
lädielte kein bißdien, alfi^ ^mei perliebte <£idi- 
ka^en auf dem Knöppeldamm tiin und lier 
fprangen, fauditen und fdinal^ten und auf 
alberne jkrt mit den 0clin>än^en loippten, 

0ein 31ick bekam nodi nidit einmal £eben, 
alfi^ au0 dem tlnterliol^e der ^dimar^ftordi 
lierau0trat; n>ie flammen leuditete der 0diim- 
bei und mie <£deler3 funkelte da0 <Befieder, 
al0 er in die 0onne kam, 

X>olkmann0 0tim murde nodi kranfer, al0 
er den XDaldjtordi fall, ^^ erblickte ein Oleidi- 
ni0 in itim, <2in adelig ^ier mar e0, jtolj 
und fdiön, alter deutfdier tlrn>aldtieimlidikeit 
Ic^tee Permäditni0, und in pdit und pber- 
ad|t erklärt pon einer tier^lofen, feelenarmen 

26 



3cit, 5ic C0 üira, dem y^dcmar, dem (Pttcra- 
tDctircr, nidit pcrgcüj, daß er die f orcUe und 
den f iingtiafcn nidit pcrfdiraätitc, 

Kerle, die fid] Töger nannten, aber ^n der 
Sdiinder^nnft geliören müßten, knallen da«^ 
pometime <8eflügel nieder, mann irad mo jie 
e0 antreffen, £ente, die jtatt defi^ fr^^3<2n^ 
eine <8eldbörfe im £eibe tiaben, 

l^off madite eine tiaftige 3emegnng, al0 
der XDaldpordi an0 dem <8ebüfcti trat; drei 
Sprünge tat der Pogel, fdimang fein <Befieder 
nnd perfdimand, „XDa0 mar dael" fragte 
"Rnloff feinen <8enoffen; „foldt ein ^ier tiabe 
idi meinen ^ag nod] nidit gefetienl" 

Dnmpf klang Dolkmanne Bntmort: „X>er 
fdimar^e 0torcti", denn er dadite grade daran, 
bnp er felber audi in 7^<^t nnd Jiberadit mar, 
mie jener Pogel, nnd nnr, meil er bni2^ <8efe^ 
in feiner Zmft über btus^ papieme l^edit ge- 
fteüt liatte, 

„Dae jCeben ijt eine tranrige Poffe für ernfte 
Xnenfdien", dad]te er; da0 XDeüj, dai^ er 
fdiü^te, indem er feinen etirlidien Hamen anf 
den Kid]tblock legte, mar nidit mert gemefen, 
ba^ er iliretmegen ein fingerglied opferte; 
aber damals tjatte er fie geliebt, meü pe da« 

27 



nmttc 0picgclb!ld |cncr fdtöncn f tau mar, 5cr 
fein fangen Prcr^ cntgcgcngcblütit tiattc, 

tln^ Mc mar mic^cr nur ein Porfpuk ^cr 
^au{cn5fd|öncn geu>cfcn,5crcn 0tirarac gcjtcm 
fein ficv^ gcrüiirt iiatte, XDic fic n>ot|l ge- 
rufen mure>e1 <£in Tlame mußte e0 fein, mie 
^ie lielüdite Xnorgenfonne, mann un^ poüer 
Kraft 

tnit freuten mür^e er fein ßeben unter itire 
fuße legen, un^ feinen etirüdien Hamen, tiötte 
er nodt einen, und kein X>anke0mort mür5e 
er dafür begetiren, 0eine £iebe fdimang fid| 
über den XPald und über da^ Xlloor und flog 
2U dem Pjaufe, in dem itire 0timme klang, 

<2mjt klang (le und Pfarrer 3etirmann 
madite ein gan^ unglücküd|e0 (Beftdit und 
raudite, mie unklug por flufregung feine lange 
Pfeife, „Bein, lieber <Dt|m," fpradi feine Tlidite, 
„nein, id| Uebe ilin nid|t 3d\ mar ein Kind, 
al0 id| mid| mit il|m oerlobte, <£in feuÄiant, 
ein t|übfd|er Leutnant, bn üeber Prtarael, id| 
mar fo feUg, mie damals, al0 id| die S^direi- 
puppe 2um XDeilinact]t0fef!e bekam, alfi^ ict| 
2um erflen Tüale mit ilim über die 0traj5e ging, 

„Bber meißt bn, üebe0 (Plrmdien, id\ modite 
eigentüdi nie, bn^ er midi küßte, T^^fa, id| 



mciß, n>n0 bn fngcn millfl, aber bn gcl|(l toc, 
mcnn bn glaubp, ^ie <2i|c n>ür5c ^ic £icbe 
PcrticfciL X>n0 <5cgcntc!l mvtb bcv fall fein, 
3c^cnkc: id| bin mdit adelig, iiabc nur ein 
kleinem Vermögen; id| kann bvt fagcn, ^ie 
0annnctangcn ^cr fdiöncn panna 3oUin, ge- 
borene x>on Itlielc^emeka, maren kalt mie 
€i0, al0 id] ilir Me ^an6 küßte, 

llnö XDla60lan>? <£r liebt ^a^ an mir, u>a0 
am menigjlen IDert ijl; mein Jnneree oer^ 
flet|t er nid|t, 0ein eott ijl die ee{ellfd|aft, 
feine Xlloral da0 herkommen, <£r ift klng, 
aber idi glanbe, er liat ein nnteremälirte^ 
frer^i, €0 wixb il|ra molil nidit abmelken, 
menn er morgen meinen ^rief lieft, ixab feiner 
jCanfbalin n>ir5 bic yinfliebnng de0 Perlöb- 
niffe0 andi nidit fdiaden, elier mi^t f!e it|m 
bei ^ofe/' 

0ie gab 5em alten V\cvm einen KnfJ anf 
die fcfltenreidie ^acke und ging in den <Barten, 

Jn dem XDirrmarr de0 i5ock0dombnfct]e0 
In der Illanerecke faß der <8oldammer und 
fang feine XPeife, die man auf £uft und auf 
jCeid deuten konnte, 

Prolde0 lielle pugen befdiatteten fid|; fte 
dad]te an den fremden Ulauu im fdiäbigen 

2? 







'? 



'Rock, an ^00 jtol^c <3cfidit nntcr 5cm nbgc« 
tragcncn £o5cnliut, an bic stimme, fo run^ 
unb {0 poll, tDic ferner ^äuberruf, an bic 
gro j5cn, fdiöncn, branncn, langfingrigen ^än^c, 
bic fo fidicr un5 fo ^art 2>ufa|5tcn, 

Jtjr gan3C0 £cbcn lang mnvbc (ic an Mcfcn 
mann denken muffen, nn6 niemal0 mür^e jie 
C0 fidi per^eilten, 5aj3 er gegangen roar, ot]ne 
daß pe ilim dankend die ^rand gedrückt l|atte, 

0ie füt|lte, tpie it)r <Sefictit aufflammte; pon 
diefem Hlanne mürde jle (icti gern auf den 
Tllund küffen iaffen, oline ^n fragen; mer bifl 
du und n>a0 gefd]al] dir, bü^ auf deinen 
^ctiulien der ßtaub der fandftraße liegt? 

i3ie tiatte ittm met|r 2in danken, al0 die PriAf<^» 
die er it|r bradite; er l]atte il]re Beele gerettet, 
IDöre er il|r nidit entgegengetreten, fo t|ätte 
fie tDolil nictrt den Itlut gefunden, den goldenen 
Keif pon il]rer l^inken ^u jtreifen, der fie dem 
Tllanne eignete, por dem il|re £5eele Jidi per« 
krodien liatte, menn jie feine stimme t]örte, 

Ttlit klingendem 0ct|mingenfdilage fdimang 
fid] ein 'Ringeltäuber in die <2id\c und fang 
fein dunkles £ied: „X>u, bn, du, du, du," Ijörte 
?rolde l^otermund l]erau0, und dasfelbe dadite 
it|r tizt^. 



30 



C 

i 






€0 6nditcn nodi mclir £cntc tax ^cn f rcra5- 
ling, PornUcm Doktor ^cltocgcr, <2r kegelte ^ "^ 
mit 5em yimt0rid|ter, dem £et|rer, dem paftot ^ 
nu0 Deipenmolile mid dem (DberförPer. XDa« 
er tut, der dicke Doktor, bms^ tnt er gnn^; 
ober iieute mar er nid]t bei der ^üä:\c. Bodi 
nie tiatte er fo Piele Pudel gefdiobeiL 

<8edmikenlo0 \at\ er der Kugel nndi/ fall 
alle Kegel außer dem erfteu fallen, und an- 
jlatt, mie er fonjt tnt, menn er gut marf , bn^ 
£ied üom geredeten t^cufdivcck ^u pfeifen, fati 
er in die £uft, al0 die Kegeljungen fangen; 
„yidit imd adit um0 Dordereck, ifl fo rar mie 
3iegen(peck." <2r mußte immer daran denken, 
n>o er den fandjtreidier fdion einmal gefetien 
tiatte, 

Jn diefem Augenblicke ging der <5endarm 
poriiber. Der yimteriditer, dem der pir^t feine 
^Begegnung mit dem fremden Tllanne er^ütilt 
ltatte,rief den Beamten lierau; „Sdienken 0ie 
fidi ein ^la0 Bier ein, fr^^! XDactitmeifler, 
0agen 0ie, mie liießen denn die beiden JCeute, 
die fräulein 'Rotermund ^um Kruge trugen; 
oder tiaben 0ie ficti die Ttamen nidit ange- 
merkt 1" 

KöUner ^og fein ^afdienbud] t]erpor; „Docti, 

3] 



t\^tt ?lmt0iiditcr, liintcrl|cr fiel C0 mit ein, 
5aß id| 5a0 über 6cr |=lufrcgnng ganj per* 
gcffcn l]attc, un5 idt ritt il^ncn nadr. 5>cr 
eine, 6cr o!]nc 0diraiffc, ift ein cl|cmaligcr 
Kncd|t namcnfi^ 'Riüoff 'Rnmnkcr; ^cr andere 
trcißt £u^cr Polkmnnn un^ fagtc, er mürc 
fruiicr 0ctiriftltcUcr gcmcfcn un^ fei kür^lidi 
Don firacrika ^urüdcgckomracn, Jd| mod|tc 
it|n nidit dem flintegcridite ^ufütircn; er fall 
nidit fo nu0, ni0 ob er irgen^mie per^üditig 
möre, un6 5er on^ere audi nid|t; 5er liatte 
übrigens Papiere," 

„Dolkmann, Poltanann ^" mnrmelte 6er 
yimt0rid]ter,' „5a0 ift fa ein liiefiger Harae; 
nn5 £n5er? menn 5ie Angabe jiimmt, 5ann 
ift 5er mann fa 5er <2rbe pon 5era :Pril9^n- 
t|ofe, l>ielleicl|t meiß er 5a0 nodi gar nidit 
Xt>iff en 0ie n>a0, ^err XDaditmeiller? stecken 
0ie fid| 5a0 yimt0blatt mit 5em pnfrnfe 
ein, in 5em i^ü5er Polkmann anfgefor5ert 
n>ir5, fidi ^n mel5en, Dielleidit treffen 0ie 
il|n nod| einmal bei iliren Dienflritten nn5 
können 5eni Xllann ^n feinem <2igentnm per- 
lielfen, XDie 5er Vicvt Doktor fagt, l|at er fa 
einen fel|r ignten <2in5mck gemadit trofe 5er 
abgeriffenen Klei5nng nn5 anf 0ie and|. 



32 



#r 



£ü5cr I>olkmnnn! €0 ijt mir, nie ob !ct| 5cn 
Bnmcn fonfl fdion gcliört tiättc," 

IDic gciDöliniidi, festen (id] öic Kcgclfrcun^c 
nod] eine IDciic in ^00 Pcrcine^immcr, „IPic 
fall öcr frcmC>c au0l" fragte Paftor tllcycr 
^cn yir^t, und nie der die 3efct]reibung ge* 
geben ijatte, fagte der Pnftoc: „Dann jtimmt 
^Qi». IHeine fran kam geftem nad] fjaufe 
und er^ätilte: denke dir nur, Karl, bei der 
neuen inüi]ie begegnen mir ^mei arme 'Rei- 
fende; der eine iiatle 0dimiffe und fal] au0, 
n>ie B^min der Ct]eru0ker in ^i^^ii- ^Q^ ^P 
augenfd]einücli diefer mann gemefen, IDie 
mag der auf die XDalje gekommen fein?" 

0onfl ging ee nad] dem Kegeln immer luftig 
lier; der flr^t lialte einen trockenen ^umor 
und der J=lmt0rid]ter ladite gern; diefee lUal 
kam aber fo red]t keine Stimmung auf, Sie 
daditen alle an :Cüder Polkmonn, den l^and- 
flreidier, 

Pm meiften befd]öftigte fid] Doktor ttell- 
toeger mit itim, „IDo liabe id] bais^ <8end]t 
dod] fdion getel]en?" dadjte er in einem fort, 
nie er in feinem XOagen durdi die pbendtiaidc 
ful]r, in der die frimmel03iegen medcerten und 
die Illooreuleu riefen- 



piö^Udi mußte er C0, 'Ridttig! eöttingcn, 
bn& Pauk^immcr, Mc gemeine Korpet^aö 
^mifdien den Kölnern nn6 5en fongobarden, 
Jn einem fon tiatten 5ie Kölner angefragt: 
„fterr Unparteiifdier, drüben mit Kopf zurück- 
gegangen^" Da tiatte fdilie01id| aud| der 
Sekundant der £ongobarden angefragt, und 
immer liieß e0: ,,TIidit0 bemertct!" €ndüä| 
tiatte er gefugt; „:Bitte darauf ^u uditen." 
Und miedertiieß ee auf feine /anfrage; „Tlidite 
bemerkt!" Du t|atte er pd| umgedrei|t, ge- 
minkt, und t|inter it|n trat der <2rfaöfekundant, 
und da fragte er lädielnd; „^err Unparteüfdier, 
3U ma0 jind 0e eigentlid] bloß baV' 

X>a0 gab einen gemaltigen Kradi; tr^^r tl>ut- 
ge^ifdi, bti Xiolingeläditer, und der 0ekimdant 
mußte abtreten, <£in gan^e^^ 0eme(ter lang 
mar er eine ^Derütimtlieit, der lange fd|öne 
f editmurt der fongoburdeu, der caud, rer, 
not £üder Dolkmaua 



34 



>cr XPnditmcijtcr ritt mn nödiltcn ^ngc 
nnd] (Duclingcn, B^^ ^^ fö ^niiinritt, tiörtc 
er 6ic Kibi^c rufen; er ftellte (idi in ^ie ^Bügel, 
6enn er 5adite, daß da ein f udi0 märe, und 
fat] die beiden f andjlreidier über die XDiefen 
kommen. <£r martete, bi0 jie an der Straße 
maren, fdimang (id] auij dem 0attel und rief: 
„6uten ^ag, Iierr Dolkmann!" 

£üder Polkmann grüßte mieder, „ Jd] tiabe 
immer nod] keine Papiere," Der IPaditmeifler 
ladite und griff in die ^afdiei „fitzz id] trabe 
ein0 für 0ie; da0 liier foil id| Jt]nen im auf- 
trage de0 ^erm flmteriditer^ geigen," 

l^olkmann lue, aber feine 3üge peränder- 
ten fid] kaum, ai0 er 'Ramaker die pn^eige 
n>ie0, „ITlerkmürdig!" fugte er, „mir mollten 
grade datiiuj idi bin nie Kind dort oft bei 
meinem Otieim gemefen," 

3* 35 



l^rankcr fdiütlcltc DoHonnnn bic t]tmbi 
^XDie midi ^00 freut, n>ic midi ^a« freut 1" 
yibcr 6min fc^tc er liinju; „T^Öt tiat imjerc 
freun5fdiaft molil ein <2nbcV* 

X>er andere fdiüttelte ^en Kopf j „I>a kennjt 
bn midi fd)led]t, l^uloff, flber nun muffen 
mir n>ot|l mif X^eettiagen ^xl XOie meit ijt 

X>er IDaditmeifter überlegte: „0o 0tfid^er 
^rei bifi^ pier 0tun5en," Polkmnnn reidite 
itim Öa0 ;5latt ^urüdc un^ 30g ^<^n fiut; „0ie 
foUen nudi bedankt fein, ^err IDad|tmei(ler, 
un^ Jtir :fterr ?irat0riditer aud|," 

€t moUte fid| ^um <5elien mengen, nber 
Köilner gab Um bic V]ünb: „3d\ münfdie 
Jtinen Diel 6lüdc, r^err Polkmami/' unb nl0 
er (uti, daß dei' andere errötete, marf er nodi 
t|inieri][er, toOem er in den Steigbügel trat: 
„Jn "Reetiiagen ketiren 0ie im XDeißen 'Roß 
ein; grüßen 0ie den XDirt tlordtioff pon mir," 
<2r legte die ^and an den ^eim und ritt 
meiter, 

„inenrdT,Tnenfdt," fdjrie 'Ramaker und fdilug 
fidi auf den Sdienkei, „da0 <8iüdc, büis^ <6lück!" 

Der andere fai| ilin emft an: „Ob e« ein« 
tjl? IDer meiß? ^tieodor Polkmann, der 

36 



mir 6cn fföf Pcrfdiricb, o5cr (Dtim ^ö5c, roic 
idi ilin nannte, mar Tlatnrforfdicr; c« tiicß 
pon ilini, er fei iiijerfpönig, meil er ein ge- 
letirter Xllnnn mar, flct] aber mie ein Baner 
trug, <2r t]atte ^amal0 fd]ön gefdiimpft, al« 
id] fingieren moilte, ,^aner nmßt bn u>er5en, 
dann tiat dir kein Hlenfcli VO110 ^n fagen*, 
knurrte er," 

€0 mar um die lllenfludit, nb» die beiden 
Xnönner in 'Reettiagen ankamen und jid] nadi 
dem XDeißen Koffe tiinfragten, Da^ mar eine 
Il>irtfd]aft nad] alter Jitt mit einem 0trot|- 
dad]e, aufi^ deffen ^iebellodi der :fierdraud| 
t|erau0kam, 

yil0 jie über die X>eele gingen, fat] der XDirt 
pe erft pon der 0eite an, <2r mar ein mittel» 
großer mann mit emftem ^efict]t und mliigen 
yiugeu; menn er fprad], fat] as^ an«, al0 täte 
e0 ilim leid, daß er den tllund anfmadien 
muffe; darum fprad] er durdi ^i^ 3öl]ne, 

€r fe^te Polkmann und 'Ramaker 3rot, 
XDurjt, Butter und 3ier t|in uab fugte: „^n^t 
ee <2udi fdimed^en!" 

Jil0 fie gegeffen Iratten, fragte Polkmunn, 
ob fle über Tladit bleiben könnten. Der IDirt 
nidcte; ^fa, menn it|r beide in einem 3ette 

37 



liegen gelten n>oUt^ IMe trauere Kammer l|at 
bctjngbpä(t\tcv/' Polkmaun nickte un^ brannte 
pdi feine Pfeife an, X>nnn fragte er; „ Jp 5er 
Dorjtetier motil t|eute nod| ^u fpred|en?" „Ita," 
fagte tlor5tioff, „der kömmt gleid]; er t|at mit 
dem f äger allerlei ^n befpredten/' 

Dranßen gingen 0diritte, die Cur klinkte 
anf nnd der Jägi^v trat lierein, <2r bot die 
Cage02Jeit nnd fagte: „Ttordl|off, gebt mir fdinell 
eine f lafdie ;5ier; id] bin gcn^ dröge inx ?rolfe, 
€0 ifl dod| ein €nde t|in pom X>onnermoore 
bi0 tiierlier. Und liente mill iö:^ dnrdifdilafen; 
trabe je^t drei Tladite megen der 3irkt|ät|ne 
nm die (Dliren gefd|lagen, 0iett, bn ijt ja 
ondt der Porftetier! <Baten Bbend, <5arber- 
ding! f reimut läßt grüßen j er fdiimpfte tllord 
und 3rand, ba^ er nidit mitkonnte, aber er 
t|at piel 3U tun imd morgen eine Verteidigung 
in einer fdimeren 0ad|e, Ha, die 0ad|e mit 
<2ngeiken0 yipfelbäumen können mir bcib<t 
ja and| abmadien/' 

IDätirend er aß, befpradi er mit dem Por- 
ftelier, mieoiel der Jlnbaner <2ngelke tDoi|l 
für den 0diaden tiaben muffe, den bic ^afen 
ilim im Tladirointer gemadit l]atten, und dann 
ging er in feine 0dilafkammer. 

3$ 



Da trat Polkrannn an 5cn Porflctier l|cmnj 
„ Jd| mfiröc 0ic gern in einer 0aclie fpredien, 
menn 0ie Seit tiaben," PoUraeier Oarber^ing 
fall itin an xmb nickte. 

„Dann gel] bn man in 5ie Kammer, 'Ruloff", 
fagte Dolkmann, „nn6 u>enn 0ie e0 nidit 
übelnetimen, ticrx Witt, am liebften müre 
e0 mir, menn id] ^em :Eierm Porjlelier meine 
Jingelegentieit nnter Pier jungen portragen 
könnte," 

yib5 er allein mit 6arber5ing mar, nannte 
er feinen Hamen, Der Porpetier fall ilin 
groß an; „Dann getiört Jtinen ja ^er ^tilgen- 
iiof," Der andere nickte un5 er^ätilte, mie 
ee itim gegangen mar, denn der Porjletier, 
da0 fall er dem langen längeren Illann nm 
<Belictite an, mar ein TTIenfcli, der bai^ nidit 
meiter t|emmbracl]te. So fct]lug er denn die 
?ranptfleUen tm^ feinem :Ceben&bnct| por itim 
auf. 

Der Porjtelier per^og keine Ttliene, aber 
al0 Polkmann baiS' Znd\ ^ufdilug, gab er 
ilim die V\Qnb und fagte; „X>üQ (le kein fdilediter 
xnann find, meiß ict| pon il]rem <Dt]eim, der 
mir Jlire Sactie feiner^eit perklarte, al0 in 
den 3^itungen darüber gefdirieben murde, 

3? 



nun Jtincn 5cr ^of auf 5cra ?r!lgcnbcrgc 2JU 
eigen ijl, gctiörcn 0ic ^u une, denn ^cr ?iof 
gctiört nod] ^n 'Rccttiagcn. X>a0 mciflc £nnö 
liattc der alte Polkmann perpaditet; e0 ijt 
in guten ^änöen; für fidi tiatte er bloß fo 
piel ^urückbetialten, nie er Bedarf önfür liatte, 
Tlndi alle dem, mae 0ie mir er^ätilten, glaube 
id], daU 0ie mit der 3eit felber den dauern 
fpielen können, Jd] glaube aud], daß 5ie 
dadurd] am bepen pon Jt]ren bedanken ab- 
kommen," 

€r fall Polkmann an und fut|r fort; ^X>te 
anderen braudien pon Jlirem Porleben niditfi^ 
3U u>iffen; kommt e^ fpäter rund und tiaben 
0ie Perdmß dapon, dann u>enden Sie (id| 
nur an mid], Klatfdien und Tleidbödce madifen 
auf jedem 3oden, aber die melirjlen fente 
t|ier (lud anjländiger j=lrt, XDenn 0ie fidi 
in die tiiepge Jlrt fdiid^en und jld| ^u den 
£euten ^u pellen toiffen, fragt kein einer da- 
nad], n>afi^ Jlinen draußen jugeltoßen ifl, 

00, eine nod]; Da^ meipe Bargeld tiat 
der alte Polkmann für Stiftungen l]ingegeben; 
der Keft, der Jljnen ^ugefdirieben ifi, liegt 
auf dem flmte, 0ie u>erden dod] nod] leman- 
den tjaben, der Sie al^ <£rbbered)tigten au^* 

40 



mcifcn knnnt X>a 0ie ja keine Papiere tiaben, 
fjl ba^ bü^ nädifte, mae 0ie tun muffen, 
morgen friüi bei Klocke ad]te mili id] mit 
Jtinen nad] öem Früg^niiofe gelien, tln6 nnn; 
<8ute Tladit; laffen 0ie fid] loae Sdiöne^ 
träumen," 

<2r llon5 auf un5 gab Dolkmann 5ie fran5, 
Jn öer ^üre öretite er fid] nod] um; „Unter 
un0; X>c0 i]albe ?rQU0 i|l permietet, aber ba 
ijl öod] nod] pia^ genug für Sic. Die eine 
?lälfte t]at ^er päditer un5 5ie, roo Jlir <Dt\m 
lebte, tiat feine ?rQU0liälterfdie, eine frau 
6rimpe, ein gan^ tüditigee frauen^immer, 
öie auf frodi3eiten un^ fo al35 Kökfdie it|ren 
mann H^^ht" 

<2r biß an feiner Zigarre tierum; „(Db e^ bo^ 
'Riditige ift, baQ Sie mit ü]r ^nfammenleben, 
Öa0 i(t eine andere 0adie, Die frau ijl nidit 
pon l]ier; fie foll alle^ möglid]e gemefen fein, 
iDir5 er^ätilt, ^Fri^^r liält fie |id] ganj anftänöig, 
aber immertiin, für ganj doU mirö fie nidit 
genommen. Dem alten Poikmann iiat pe 
^roei fat]re ^ie XDirtfdfaft gefütirt, aber öae 
a>ar ein alter mann, IIa, ee ifl fa Jl^re 
Süd\c, mie 0ie fid] 3U ilir pellen, flljo; bie 
morgen," 

41 



fi\^ T^raakcr nnb Polkmann in 5cm breiten 
3cttc in bcv f rcra^cnöön^c lagen, fagte 'Ro- 
nmkcr: „0o ein :6ett, 5n0 ijl bodi etoae 
<5nte0l" nn6 Polkmnnn eriDiderte; „IIa, bn 
kannft ja nnn immer in einem riditigen :5ette 
fdilnfen," 

€r itatte e0 pdi porgenommen, 5en THonn 
2^n beiiültcn. <2r mar ein ^anemknedit aue 
der <8raffdiaft 3enttieimj £nder tiatte ilpi 
mintertag0 im <2mfemoore angetroffen, al0 
der IHann, der iiaib oertiungert imd gon^ 
an^gefroren mar, fld| grade anftiängen moUte, 
liatte it|m 2in effen gegeben nnd ill]m die 
dnmmen <8edanken an0 dem Kopfe geredet, 
denn l^amaker mar büis^ f eben leid ge» 
morden, meil er nirgend0 in Jlrbeit beiiaiten 
murde, 

• <£r liatte nömlidi in der ^mnkentreit einen 
^otfctilag begangen, melir an0 Unfall, denn 
an« Pbfidit, aber dnrdi die gengenauöfagen 
mnrde der fall fo gedret|t, bnp er melirere 
Talire bekam, X>a0 tiing ilim überall nadi, 

Ilnn aber liatte die Bot ein <£nde; „3auer," 
fagte er ^n Polkmann, „du foUp felien, mie 
id) arbeiten kann; idr fage dir, menn id) erjt 
den Pflugjterj in der ^and l|abe, kennp du 

42 



midi nidit n>icöcr, Ttcin, fo ein <5iuck, fo ein 
<B\iicki" tinttc er nod] im :Pralbfdilafe gemnrmelt 

£ü^et Polkmonn lag nod] lange ipadi, ^^ 
tiatte erjl keine große fujl, b<^n V\oi ^u be» 
tiaiten; er 5ndite, er moüte it|n perkaufen 
nn6 mit 'Ranmker ^nfamraen in 0ü5afrika 
anfangen, denn er mußte, felbft t|ier t|inten 
in der V^tdbc mürde er dod] ab und an gegen 
feine X>ergangentieit anlaufen* 

yinderfeite; der ^aidt]unger, der itin aufi^ 
Kanada forttrieb, der mürde jid] andi in pfrika 
neben it|n pellen; er jlammte avus^ der :^aide, 
menn and] fein Pater und fein J^line Stadt- 
leute gemefen maren, XDa^ man ein f eben 
nennen konnte, gab e0 für it|n nur in der 
frnide; nur, menn er frütier in feiner frnidfagd 
maidmerkte und Pürfd]ftiege fdilug und Kau» 
^eln baute, l|atte er jid| molil gefülilt; in der 
5tadt mar er fid] eigentlid] immer albern 
vorgekommen ^mifdien dem lauten, unmt]igen 
2>olk, btx^ fid] wie die Sparen benalim; immer 
in iiellen ir^Qf<^n und ftöndig den 0dinabel 
offen, 

I>raul5en nef bais^ Kän^dieu; füder fdiien 
ee im pnfdilafe, al0 riefe e»; „3lim liier, 
büm tiierl" 

43 



Die ^abcnktälie. 

^00 crjtc, iDa0 er t|örtc, nl« er tmfmaditc, 
mar n>ic5cr bms^ Käu^d|cn, xm^ C0 rief 
immer nod]: „3ün> liier, bün> liier!" 

€r ging in ^en ^of nn5 n>ufdi (idi am 0oo5; 
al0 ^er tnorgenroin^ iiim bü^ <8ef!dit ab- 
trocknete, madite ilim ^ie <2ule pom ^peidier- 
^adie einen I>iener, rief nodi einmal: „iDliiP 
liier!" un5 perfdiman^ im Ulilenioctie, 

<£in gelbbunter Sdiäferliun^ kam an^ ^em 
frnnfe, fall 5en fremden erp mißtranifdi an 
nn^ umging ilin, aber fo mie er unter Wmb 
kam, meöclte er, kam lieran un^ ließ fidi ab- 
liebeln, 

Horölioff, der grade aufi^ der großen ^üre 
trat, madite runde Bugen, al0 er bai^ fall, 
denn 0trom ging fonjl ganj feiten ^u frem- 
den beuten, und e^ mar dem XI>irte immer 
ein 3<2iclien, mie er einen tnenfdien einfdiä^en 
follte, ie nadidem der ^und (idi da^u ftellte. 

44 



Darum mnd]tc er biz £ippcn auf rmb fagtc: 
tJlQ, gut gcfct]lnfcn1" Dolkmann nickte un5 
bcv Krüger fui]r fort: „X>cnn l]abcn 0ic motil 
nud] Xiungcr; mollcn 0ic Kaffee oöer <6rü^e1 
XDir ftuö liier nämlid] nod] pou der altoöte- 
rifdieu Bi^t" 0ein <5tift ladite: „Jdi aud]; 
fd] l]abe frülier gar uidit^ anderem ^ur tllorgcn- 
^eit gegeffen/' antmortete er im ?roi5jerplatt 
„Xla, bann effen 0ie mit un^/' kam ee zurück, 

„<2r fprid]t piatt, alfo gel]ört er ^u unferer 
Prt", baä:\tc TtorMioff, nnb al0 nadil]er JCie0- 
dien, feine füngjle Coditer, ein fdieueß^ Kind, 
oline (idi 3U gieren dem fremden öae ^tänd* 
dien gab und fldi auf den 0dio|3 netimen 
ließ, fati er feinen <8aft mit ganj anderen 
jungen an, nie am JltJend portier, 

0dilag adit mar X>oikmann auf Normanne 
rrof, <2r liatte fldi den ^art abgenommen, 
fld] gründlidi abgebürflet, feine 0diutie ge- 
pult und fall mieder ganj auflandig aue, 
yil0 er auf die Deele trat, kam ilim eine 
riefenliafte f rau pon gemaltlgem f eibe^um- 
fang entgegen, die aber ein ^efidit tiatte, 
u>ie die liebe <8üte felber, 

„?]Qv^[id\ miükommen," rief f!e mit einer 
fo dünnen 0ümme, baQ Dolkmann erjl dadite, 

45 



tcinan5 nn5cr0 t|ättc bü^ gerufen; „Oorbcr- 
5ing kommt gleidi; fc'^cn 0ic pd| fo lange," 

<Bleict| ^nrnnf kam 5er Porjletier, begrüßte 
feinen ^njl un5 ging mit ilim in 6ie Dön^e; 
„0dia5e, 5aJ5 0ie nidit etipa0 beffer im 5enge 
finb; 6er lint ijt 2fiemlid] alle/' <2r langte in 
6en 0dirank, „Der paßt n>ol|l; er ip nod| 
gan^ neu. Und liier ijl ein reinem :^al0tnclTj 
6a0 fielTt gleid} or^entlidier miis^, wxb bn tjl: 
ein ^anöpock, tlbrigene; meiner fran t|abe 
idi fo nngefölir ;5erdiei6 gefagt; an^ 5er 
kommt nidite mieser lierane, <2in bißdien 
frülijlücken mollen mir aber erjt einmal ^ier 
ift fe5er un5 ^inte; 5a können 0ie an 5en 
fdireiben, 5er por Oeridit anefagen kann, 
5aß 0ie 5er ridjtige <2rbe fin5/' 

Polkmann fefete fidi an 5en 0direibtifdi 
im5 überlegte, Der Ked]t0ann>alt f reimut 
fiel il|m ein, yil0 er am Jlben5 Portier 5en 
Hamen liörte, liatte er jid| bei 5em Porfielier 
5anadi erknn5igt, <£r liatte mit 5em ^an» 
meijler 0cl]önen>olf 5ie l^eetliagener 7ag5, 

Dolknmnn kannte ilin ane einem I>erein; 
nälier mar er il]m aber nict]t gekommen, 
Dafi^ gefdial] erjl an 5em ^age, al0 5afi^ Ur- 
teil gefprodien n>ur5e, Polknmnn fall e0 

46 



nod], nl0 iDcnn C0 crjt ^rci ^nge lict gc- 
mcfcn tDürc, n>ic 5cr lange TTlann quer Anteil 
5cn 0ctiiDurgcridit0faal ftord]tc, ^a0 fehl blon- 
der 3nrt nur fo flog, rmb 'ü\m mit Crimen 
in ^cn yingcn bic f\imb fd]üttcltc, 

€r mnßtc, mcnn einer, fo müröe ^er itira 
in ieber XDeife beiftelien, nn5 fo fdirieb er 
itim in tiefem 0inne, 

^I>u lieber ^rtomel," fogte fran Färber* 
6ing draußen ^n it]rem IHanne; „e^ get|t bod\ 
nirgen50rDO toller l|er, al0 auf 5er XDeltl 
XDne für ^nkel^eng länft tmf freiem fuße 
tiemm, un5 diefem Illanne 5a mußte ee fo 
gellen/' 

0ie jlellte 5a0 f rüliflück liin, un5 ob^roar 
e« crjt 3n>ei Stunden t|er mar, 5aß Dolk- 
numn gegeffen liatte, fo konnte 5ie Bäuerin 
fo gutlier^ig bitten, ^u^ulangen, 5aß il]r <5ü\t 
tier^liaft einl]ieb, 

X>er Bauer ftellte ilim Zigarren un5 0treidi- 
llöl^er l]in, 30g fidi 5ie beffere Tncke an, langte 
feinen Stock l]er un5 fugte; „So, pon mir 
nu0 kann e0 loegelieni" 

€0 mar ein fdiöner Pormittag; Me fuft 
mar rein nn5 5er Primmel blau un5 meiß, 
5ie X>ögel fangen un5 5ie ^üljue kräl]ten por 

4? 



XDatiligkcit Der XDcg fütirtc ^mifdicn 6cn 
XDicfcn unö 5cr ^aiöc liin, \o ^nß f cl^lcrd]cn 
unö X>ullcrd]cn öurdicinanöcr fangen. 

€mc Picrtclflun^c tDorcn Jic gegangen, da 
mact]te 6er Porflel]er tialt, geigte auf den 
Kraben por ilinen und fugte; „Xiier t]ört mein 
iDejiö nuf und ba fängt Jt]rer an, und bui!^ 
ifl der Xiilgenliof/' Dabei mias^ er auf einen 
;5ufdT, der auf dem :6erge lag, und au0 
deffen Räumen ein meißee f acl]n>erkt]au0 mit 
fdiipar^en ;5alken tierDorfati, und auf bais^ 
der IDeg anlief, 

„<£0 find alie0 ^ufammen piert|undert mor- 
gen ol]ne den flnteii am Illoore; frütier muren 
e0 nod] melir, aber ee ijt allerlei daoon in 
andere ?rönde gekommen, al0 Jl|r UrgrojS- 
Pater geflorben mar, €0 ijl aber nod] melir 
al0 genug und der drittgrößte ?rof iu der 
Gemeinde/' 

Polkmann murde die Brujt eng; btiQ er 
einen fo großen i5e|iö antreten folite, daran 
l]atte er nidit gedad]t, denn er l]atte gan^ 
pergeffen ^u fragen, mie Piel Illorgen der 
^of liabe, 

XDar e0 and) ein <5lück ^u nennen, bn^ 
er itin erbte« er konnte deffen fo redit nidit 

4« 



frol] tDcr5cn; immer imb immer mic^cr klang 
itim 6ic Stimme Öe0 fct]önen inä5ct]en0 öurd] 
bcn 0inn, un5 mo er ging unb ftanö, fat] er 
iJ]r gutee <8e|id]t nn^ üir golöenee ?ranr, 

T!id]t einmal tiatte er 6aran geöad]t, ^aß 
er itir etma^ fein könnte, ^umal fie ja mit 
einem anderen perfprod]en mar, denn fie 
tmg einen "Ring an der liand; fein XDunfdt 
ging nid]t meiter, ai^ daß er mit €t]ren por 
it|r jletien könnte, 

Jmmer, menn jie iipn in den 0inn kam, 
in ilirem t]ellen feinenkleide, frifdi nnd rein 
und rofig, dann \nt\ er pdi mit katil gefdio- 
renem Kopf und bartlofem, blaffen <3ef[cl]te, 
angetan mit dem grauen £innen dee Judit- 
iläueler^ und it]m mar, er muffe fidi fdiömen, 
büQ er an fie dadite, er, der Illann mit dem 
t|ingeriditeten Ttamen. 

Und nun roaren jle Por dem tiilgeni|ofe, 
I>a lag fein ?iau0 und ladite üim in der 
tiellen 0onne durd] die rautien Stämme der 
^ofeidien ^u, €in ^atin krät]te ^um XDill- 
kommen, die f inken fdilugen, die ^rülfenbüfdie 
t|inter der klobigen f indlingemauer, au0 der 
die f ame l]erau0tiingen, büßten in der 0onne, 
gleidi nie mollten fie den angriinenden Illad]- 

£dn», Datilateo in ^t fiaiC»«, ^ iO 



nngcln, bic jidi ^mifdicn flc quälten, imb bau 
blüiicn^cn 0d]lct]bürcticn, ^ic jidi über bi<^ 
Illaucr rekelten, ^en piafe jtreitig raadien vaxb 
bcn <2feu pon ^en moopgen steinen fort* 
drängen un6 as^ nid\t zugeben, ^nß Me IDild- 
rofen nn6 Me ^rammelbeeren U|r Kedit be* 
tlielten un6 ^ie ^un^epeUdien, bic <8ra0nelken, 
5ie XI>in5rö0dien nn5 5ie €>ol6neffeln, ^ie bn 
überall blüt]ten, <£ine ^Ijler fdinatterte in 
^er Pappel, Dolilen lärmten liin nn^ lier un^ 
über 6em :^an0bnfd]e riefen ein paar Turm- 
falken. jCü^er Polkmann tat einen tiefen 
yitem^ng, 

„Ja," fugte fein Begleiter, „^er ^of liegt 
raun einmul fd]ön, Tlun mollen mir frun 
Crimpe 3efdieid fugen, Ttu, Me mir5 flugen 
mudien! Iln6 puffen 0ie uuf, Me re^et einen 
ein £üd\ in 6en Strumpf un6 menn raun 
Knieltiefel unliut Du ijt fie fu fdion!" 

<2ine unterfe^te frun pon rnuMidier Oe- 
jtult mit Mcken meißen ?lrmen kum un^ der 
^üre; jle modite fo in den dreißiger Toliren 
fein, füll freundlid] und funber uu0, t|utte 
über einen un^eten ^Dlick, 

0ie fd|oß uuf <8urberding ju: „<8uten morgen, 
?rcrr Dorjletier; mo komme idi ju die <£tire? 

50 



IDoUcn 0!e nidit ein büfdicn notier treten? 
0ie traben 5odi nod] nidit gefrülijlückt? Dod]! 
g^dtnöel fl<^, Polio! X>er Prnn5 kann pd] 
Immer nod] nidit an ^ie Kafee gemötinen, fo 
Diele 0diläge er darum audi fdion gekriegt 
tiat <£in eiüd^, daß 0ie erjl fe^t kommen; 
bi« lllire fedife tiaben mir gemnradit; die 
eine 0an tiat fnnge gekriegt, adit 0tück, 
XDollen Sic fle mal felient X>a0 eine tiat, 
mit 'Refpekt ^u fagen, keine f eibeeöffnung, 
H>a0 madit man bloßig damit 1 Die ferkel 
tiaben ja je^t gnte preife; pielleidit kann der 
^ierar^t ba mae an madien, (Dder n>a0 meinen 
0ie, ob 'ne (Dpratfdion 0u)eck tiat? X>a0 
arme ^ierdien! €0 fünft aber troö alledem. 
Jn, mer kann por Illaltieur!" 

„t>a0 ijt der Bejifeer 00m ^rilgentiofe, Xierr 
Polkmann", mit diefen XDorten tiackte der 
Porfletier ilir btas^ XDort por dem Illunde ab, 

„^urelie Orimpe," pellte fidi die fron mit 
einem Knife Por, der Polkraann an den er- 
innerte, den feine IDirtin, die didce fjofbädcer- 
meifterfrau, ^u madien pflegte, menn die Xier- 
^oginmutter it|r pom XDagen ane zunickte. 
€inen f^ugenbüdc mar f ran <8rimpe perduftt, 
dann aber 30g pe die 0dileufe mieder auf, 

4« 51 



„THcincn ergebenden ^ÖlücktonnfclT, geetirter 
Prcrr! X>a0 ij! rann gnt, daß liier mieser ein 
mann liinkoramt So weit e0 ging, liabe id] ja 
alle« in 0tan^e geiialten, aber eine fd|n>aäie 
f ran kann nidit da0, n>a0 ein tllann kann, 
nn^ fo'n päd]ter, na, man meiß ta!" 

X>er Porftetier raadite Injlige fingen nn6 
fall itire 0cliultem nn^ ii|re firme an, (le aber 
polterte meiter ^nrdt bick nn6 ^ünn; „Jliren 
feiigen ^erm (Dnkel l|abe idt ^n>ei föll^Jc ^i<^ 
XDirtfctiaft gefül|rt; eine 0eele pon Xllann mar 
^00, Xlaturlidi liatte er feine <5rappen; felien 
0ie mal da!" fie geigte nad] der HliPltatt, „da 
madifen an die ^meilinndert König0ker2en, 
bn^ man fajl nidit mel|r lieran kann. <8lanben 
0ie, bü^ die megdnrften? Ordentlidt per- 
nienfdi ijt er gemorden, al0 idi darauf 3n= 
fdilng und er fagte: ,X>a0 ijt da0 0diönjte 
am ganzen ^ofe,* Tla fa, e0 fielit ja gan^ 
ramantifd) au0, menn fie il|re fluten ent- 
falten, aber die propertät leidet darunter, 

I>a0 0ct]limmjie mar, er mad]te fldi an0 
dem <£ffen gar nid]t0, XDenn id| ilin fragte; 
jtrerr i>olkmann*, fragte idi, ,ma0 foU idt 
kodien?* Dann fugte er; ,I>a0 ifl meine 0ad|e 
nidit* 00 mar er, fldi, bn meine <8üte, find 



C>odi malirtinftig n>ic5cr Mc frö^^^J to <Brirten! 
tlfditi VOüät itir motiU Ta, un^ tDcnn ein 
0n>cni gcfladitct merken folltc, bann madite 
cc, 5a0 er mcgc kam, fo'n ^crj t]attc bcr 
mann! Hnb keinmal tiabe id| ein frntin 
por üim braten dürfen nn5 eine ^anbe fdion 
gar nid|t 

Jn anderer XPeife konnte er dagegen mie 
ein 0tein fein; keinem armen 'Reifenden gab 
er and| man 3n>ei Pfennige, »Bleibt anf dem 
£ande nnd arbeitet bei den ^Bauern!* fagte 
er einen feden, mo liier fediten kam. Und 
rnenn anf die f ran^ofen die 'Rede kam, denn, 
menn der Pr^^rr Pajler nnd der fr^^i^^ Dokter 
kam, dann murde fetir politifdr geredet, dann 
fagte er: »Kapnt getrammpt mn0 die :5ande 
merdenl* fa, fo roar er, 

yiber nun fetien Sic fid] bitte bnis^ ?\tm» 
an; efi^ ijt meift allen^ mie e0 mar, Die 
Sammlungen find an büis^ Illnfenm in Bremen 
gekommen, Käfer imd Bienen nnd Steine 
nnd andere XDiffenfd]aftlid]keiten, denn darin 
iDar er groß, X>enken Sie bloßig, der pflan3te 
allerlTcnd milde Blumen^ an, blo0ig damit 
die milden Bienen danad] kamen. Den ganzen 
^ag konnte er bei feinen Büdiem und Käflen 



fifecn, rmb mcnn idi ü|m fagtc, 6aß 600 <2ffen 
6a ijl, 6ann u>ur5c er falfd]. fifdiii Jp mfe 
5nfi^ Dicti^cug pon 0paöen bei 6ic jungen 
<£rbfen. Ja, man tiat feine liebe Tlot!^^ 

00 ging e^ in einem Strange fort I>olk* 
nmnn iiörte nnr mit einem l^alben Otire tiln; 
er fall pd] 600 alte ?ran0 an, 6en <Barlen 
mit öen gnt gepflegten (Db^bäumen unt> 
3eerenjträucl]ern, Me große yilpenanlnge, bin 
^mifdien 6em l7anfe nn6 Öem <3ra0garten 
lag, in 5er ^rpifdien un5 auf 5en ^Tuffpeinen 
Piele linn^ert ;5lumen un5 Kränter roudifen 
rmb jidi in 6en kleinen nn5 großen XDaffer- 
kübeln fpiegelten, 5ie in 5en 3o6en eingelaffen 
maren nn6 in 5enen allerlei IDafferpflanjen 
ge^ielien, 5ie frainbndienlaube mit 6em ;5tetn- 
tifdie un5 5er grünen ^Dank, pon 5er man 
einen 3lick über 5ie t7ai5e bi^ ^n 5em blauen 
IDal5e liatte, 5ie fedi0 f ifd]teidie, 5ie tiinter 
5em <3ra0garten lagen, 5ie Stauungen un5 
5en 'Reft pon 5em X>iel|, 5a0 noct| geblieben 
iDar; er l|örte auf 5ie perllän5igen XDorte, 
5ie <8nrber5ing an ilin riditete, un5 5act]te, 
5al5 e0 Pielleidit 5octi ein <3lück märe, 5a0 
5er Prof nun fein Eigentum fei. 

X>or üjm, neben ilim im5 l]inter ilim, fe 

«4 



nndi^cm, moi^ fic ^u zeigen trnttc, mitfdite 
yiurcüe Orirapc tiin unb redete Korn imb 
Knff ^urd]cinnnöcr, 

€r ober tiörte nidit raclir darauf, al0 auf 
^a0, ma0 6ic fdirDor^c Krät|c quarrte, Mc 
über öcn ^of mcgflog. 



55 



€0 kamen nun ^xocx grnnc 'Regentage, legten 
(idi auf 6a0 £nnb un5 brückten ^e0 ^ilgen^ 
tjoferben Stimmung 2^u 3o5en, 

mit ernftem Oefidite lialf er tlot^tioff bei 
5er J^rbeit auf 5era f}o\c, 5enn bct Krüger 
ttatte 6ie XDirtfcliaft un5 5en Krarala5en nur 
fo nebenbei, un5 'Ramaker arbeitete auf bcm 
f ei6e mit, meil 5er Kned]t eine fdilimme ^lanö 
tiatte, X>en beiden tnännem kam 5a0 fetir 
2u Paffe, 5enn Dolkmann^ lefeter ^aler u>ar 
per^etirt un5 fo konnten fie Kojl un5 Tladit- 
lager mit ilirer ^ände flrbeit be^aiilen, 

Jli0 am 0onnaben5 Ttadimittag f eieraben6 
gemadit mur5e, kam 5ie 0onne öurd], £ü6er 
fe^te fld] in 5en <8arten un5 madite 5em 
kleinen fieodien eine Puppe, un5 0trom, 5er 
immer bei ilpn mar, fal] ^u. Jm blül]en5en 
Kirfdibaume fang 5ie Sdimar^öroffel, I>ie 
<8rauartfd]en fd]mafeten auf 5er ^ecke un5 pon 
5em XDin5brette 3iDitfd]erten 5ie 0ct]n>alben. 

5$ 



„00," fngtc Polkmann, „nun !jt fic fertig 
bic Puppe, tln5 jcfet gel] nod] Deiner ITIntter; 
e0 i|l ^ben^brot^eit für I>idi," Dne Kin^ 
nntira iiin in ^en yirm un5 gab üim einen 
Kuß auf öie ^Backe, bei ^em e^ ^em manne 
mann um 5a0 ?\cv^ muröe; 5ann lief c^ mit 
giän^enöen pugen in ^00 ^an0 un5 0trom 
fdimän^elte tiintertier, 

Polkmann jleckte fidi eine ^iöonre an un6 
fatt nad] 5en gelben (Dfterblnmen tiin, 5ie in 
Micken frorflen ams^ bcm l^fen kamen un5 
um 5ie ein Jlckermänndien tierumfprang un5 
nad] fliegen fdinappte, über itim ^mitfdierte 
öie 0d]n>albe in einem fort 

0eine 0tim l|ellte jid] auf; fa, er n>ollte ee 
mögen, mollte 5en ^of auf 6em Xiilgenberge 
antreten, moUte da t|inten in 6er ^aide ein 
Bauer mer5en, pon 5eff en <ßiebel 6ie 0dimalbe 
lujlig ^mitfdierte, rmb nidit mieöer flaubige 
Straßen falpren, an 5enen der (Drtolon fein 
müdee 2ie5 fang, 

X>ie XPelt 5er 0ta5tleute lag obfeit^ dou 
feinem XDege; dae 0d]ickfal tiatte üin nodi 
tiorter Buße daliin gepellt, mo er t]inget]örte, 
in 6ie :E7aide; e^^ liatte ilim den Pflugjler^ in 
die ?iand gegeben und er moüte itin fefüialten. 



Unb 5a0 (Bcfdiick t|attc itim einen Cctillfcn 
gegeben in ^era t]eimntlo{en Knedit, |o ba^ 
et nidit gan^ nUeine mit fid| un^ feiner ^r* 
innerang mar, 

<2in XDngen [|ielt Dor 5er ll>irtfd|aft nn5 
eine tiefe xnännerflimrae, 5ie £ü5er bekannt 
porkam, rief bic ^ageejeit I>ann kamen 
0diritte über 6en Oang, ein 0d:|atten fiel 
über 6a0 <8ra0, nnb al0 I^oikmann auffati, 
jlan^ 5er lange f reimnt por it|nL ;5i0 anf 
einige grane ?rnare n>ar er nod] 5erfelbe 
Ttlann mie por^em; feine fingen tiatten nodi 
5enfelben Kinöerblick un6 5er blon5e 3art be^ 
deckte bic gan^e (Dberbrnfl, <3r mar inf ng5kittel 
nn5 Xllandieflertiofen nn5 trug 0dimierf!iefel, 

<£r llan5 Por Polkmann, lädielte nn5 fdiüttelte 
5en Kopf: „Da fct]lag 5od| <8ott 5en X>enbel 
5ot! 0agt bloß, mo kommt Jtir eigentlidi 
t]er^ XPir lauern nn5 lauem, ober kein Polk- 
mann läßt ftd] felien, <2inen prei0 l|aben 
mir auf <2uer cbias^ ^aupt gefefet, beltel|en5 
in ^mölf Pullen f orjter Kirdienpück puelefe,- 
aber felbft 5a0 t]alf nidit ^diüeßlid] l]ie0 
e0, XDo5an liabe eine feiner 0dimertjungfern 
lo0gefd]ickt un5 <£ucti ^u einem längeren Jlben5- 
fdioppen gebeten. 

5$ 



Dodi ßpa^ bdfcitc, Jci^t mollcn mir c!n- 
raal crnjliiaft vcbcn: maß trinkt Jtir lieber, 
fl>ci6 übcv rot? 6cnn id] tiabc meinen eigenen 
XDein l]ier, Die öndie ijl nämlidi ^er: :5an- 
meifter Bdiönemolf, and] einer pon nns Tliefel* 
lieiraern, un6 id], mir t|aben die 7ng5 liier, 
fünf^etintaufend XTlorgen ^ufarameniiängend, 
uneingeredinet 5a0 groj5e Tlloor, denn da 
meiß kein Deubel die (Brenne, und der :Pjilgen* 
t]of gel]ört mit dn^n, 

<2ine frage nod|; n>er kennt <2ure Per- 
t]ültniffe t]iert Der Porjleiier! Bonuö, u>ie 
der Küdienlateiner fagtj dann find mir unfer 
Pier: tres faciunt collegium, aüeine Pier i|l 
nnd] nidit durnnt" 

<£r rief in büß fjans liinein; „X>eem, ianf 
mal nad] dem I^orftetier, er mödfte fofort 
kommen; eine miditige flngeiegeni]eit liarret 
feiner, Kriegjl and] nad]t]er 'n Böten!" 

X>a0 inädd]en quiekte und lief IO0, „Und 
nun an die <8etDet]re! Jd] t]abe einen 0d]mad]t, 
bü^ id] tlla^^eß freffen könnte," 

Jn der befferen 0tube faß der :Baumeifler 
und flredcte Polkmann bw f^nnb t]in, frei- 
mut fugte; „Unfer freund meiß 3cfd\cib; er l]at 
^uretipegen einen Jßümmei einmal badcge- 

59 



ppffcn rmb itim nadihcr chic ta^cllofc ^cr^ !n 
<>ic 'Rippen gefegt, So, nun mollcn mir 6cr 
fcibjtgcfdiladitctcn XDurfl ^ic gcbülircn^c <£tirc 
antun. Da ip ja audi 5cr l>orpciicr! <8utcn 
?lbcn5, Pattcr <8arbcr6ing, comment vous 
porteraonnez-vous? Unb nun, il|r 6cutfd|cn 
tnänncr/' er füllte Pier <BIä0dien mit altera 
Korn, „erltebet eud| un6 Me stimmen jura 
uralten germanifdienXDeitiegefang; XDennalle 
eenen liebbt, mill eck ook eenen tiebben! 5enn 
fo i(l e0 ^er Brandt bei den tnannen, fo im 
'Reinifdien ^of in Tliefellieim, der Stätte 6er 
<3räuel, näditlidiertDeile tagen, 

Unb id| füll eud] grüßen pon der ganzen 
0d]n>ef elbande, por allem pom kleinen 5>oktor, 
der mitgekommen möre, toenn er nidit ^n» 
fällig grade tteute freite, und pou Knüppel, 
dem Kunftmaler tm^ Deutfdiland, der ein 
XDeib genommen liat und pdt nur nodt 0onn- 
abend0 betrinken darf, aber nur ein ganj 
bißdien. Und tiallo, da0 XDiditigjte; al0 idi 
grade in die ^atin jtieg, fal| id| V\cvm tUelil^; 
er tiat fein gan^e^ <8eld in Kufen perfUft 
und idi fülire fünf pro^effe gegen ilin, und 
an dem ^age, ipo er fo meit ifl, ba^ er (idi 
fein Xnittag au0 dem ITIülleimer fudit, da miU 



Idi dem liciügcn frniJcrto? eine Kcrjc fliftcn 
für t|un^crt Kcidiemark," 

£üöcr fd]tDoU bic Zmxfi, ni^ er den Ttamcn 
Illclile tiörtc, 1)00 mar 6cr tllann, der itin 
2U ^o5e getieft []atte, einft fein freund, und 
dann fein Todfeind, den feine politifdien <8egner 
auf feine IPundfät]rte gelegt tiatten, um üin 
3ur Strecke ^n bringen, 

„Jü" fprad] der Kediteanmalt und marf 
feinem ?rnnde eine tiand poU IDurfliiäute 
llin, „auf dem Baudie foU er kriedien und 
0taub freffen, der 0d]meinelTund, Jd] i]abe 
fe^t ein paar IDedifei pou itjm in der frnnd, 
damit bringe idi ilpi an den <8aigen. Seine 
2n>eite f ran, menn efi^ nidit fdion die dritte 
ijl, ifl itim auegerückt, fein ?\tmis^ ift ü]m per- 
kauft, keinen Kredit tiat er oodi nidit meiir, 
Kinder, dufl^ £eben ifi doci| fdiön! €0 lebe 
da0 edle XDaidmerk und die Tagd auf bQ& 
'Raubzeug! frorüdl]ot|, do do, do, dol" 

€0 murde ein gemütüdier yibend; der Dor- 
ftelier, der fid] fonjt felir ^urückliielt, taute 
auf, denn er modite den langen Keditean- 
malt gern und den ^Banmeifter auct|, 

pl0 der ^ifct] abgeräumt mar, mnrdeuDolk- 
mann0 yingelegenl]eiten befprodien. Färber- 



^ing rni^ 0ctiöncn>olf mnrcn der tncfmmg, 
daß Polkmaun bm ^of fclbjt bcmirtfdiaftcn 
foUtc; frcimut (agtc nidit^ da^u, Xladidcm 
6nrbcr5ing (id] i>crabfcl|icdct t|attc un5 0d]önc- 
iDOlf, der por Cau und Cag ^ur iDirWialinbal^ 
In da0 Xlloor moUte, ^u ^ett gegangen n>ar, 
fagte er; 

„X>a0 mit dem frofe tialte idi für Duffjin. 
3nm erpen, meil Jlir pon der dicken Kartoffel- 
2nd]t nict]t0 perjteltt, ^ma ^ipeiten, xpeil e0 ein 
bettilet]eraitifdier Kindeemord möre, u>enn Jtir 
^nd\ liier perkriedien moütet freunde tiabt 
Jt|r genugj id| mürde kaltlädielnd mieder die 
f eder in die f aufl netiraen und darauf IO0- 
liauen, XDir iinben damals bei der ganzen 
befreundeten preffe angefragt, ob pe ferner 
pon <2udi Leitartikel und Kunltbefpred]ungen 
netiraen mürde, und überall t|iej5 e0; ,Tlun 
grade!* Perpaditet den Prof Ö^it, belialtet 
^nd] eine 0tube Por, damit Jljr mit un0 
fugen könnt, oder nod] beffer 2^n>ei, dann find 
mir gleidi mitten drin in der Tngd, denn dem 
guten Tlordlioff liegt an :5ett- und IHittage- 
gäjlen fdieuj5lid| menig und er \ft frol}, menn 
mir il|m fein 3itterbier auetrinken und ilpi 
fonft in frieden laffen. Jl|r geliört pome tm, 

62 



Illann, mi^ nidit timtcn in Mc ^tü^c. X>a0 
ijt racrac Xnctnung," 

Dolkmann fd|üttcltc ^cn Kopf: „Bein, lieber 
freimut, id] bleibe iiier, <2rjlen0 ekelt raid| 
Me Parteipoütik nn; ^enn ob fdiroar^, blon 
übet rot, mit IDnffer iDir5 überall gekoct]t, 
mit {el)r trübem XDaffer oft, 0elbll bei meiner 
Tlieöerfödipfdien ^auernjeitung, bei ^er idi 
5odi nlle pmrteiklüngelei nneüeU, tiube idi 
mid] oft Grellen nnb menöen muffen, tln5 meine 
anderen 0d]reibereien? X>n üeber ?rtomei, 
^00, moe id} nl0 Knnjtkriüker nn^ im f enille- 
ton leiftete, ^ne können liim^ert andere and] 
nn5 mondie Piel beffer, überliaupt ijl mir 
nlle0, n>n0 nad] £nfn0 unb }l\pt\ü[t ried]t, 
in Me 0eele perl^aßt; am motilflen liabe ld\ 
mid] gefülilt, nie id] im :5loddianfe lebte un^ 
keine andere <Befelirdiaft tintte al0 meine 
Xllargerit, meinen 0d]n>eißl|nnö nn^ ^enPjomer, 

llnfere ParteipoUtik, nnfere Kunft, nnfer 
femlleton, üeber tllann, e0 ijt mie 5er?lfpl]alt; 
e0 (lelit glatt un6 fanber au0, nn5 bepelit 
man e0 in ^er 0onne, öann klebt e0 nnb 
funkt Jd] ^anke ergebenjl! Jd] mill bm» 
merken, ma0 meine Beinen maren; ein :5aner 
nn6 x)on ^em ganjen 0ta6tkrempel mit feiner 

65 



^nlraikultur keinen ^ditpnn^^ipfcl raclir fetten, 
V\nbc id] mid] in Kanada, mo büd\ ^ae XDort 
gilt; Trapping for Sport very well, for Life 
damned, dctincm 6nrdigcbrad]t un6 nod| einen 
Knckfad^ poU Dollarnoten ^abei übrig getiabt, 
fo u>er6e id] l]iei' nndi fdion dnrd]koramen, 
tln6 id] tinbe ja 'Rnloff Knmnker bei mir. 
Jd] meijj, Jl]r meint 600 gut mit mir, aber 
id] linbe mit allem abgefdiloflen, ma^ außer- 
tialb meine0 Jd]0 liegt/' 

6ellen^e0 rrafenquäken medcte it|n am an- 
deren tllorgeu. <2r fut|r im ^Dette in Me ^ötie, 
^00 er fe^t allein t|atte, ba 'Ramaker bei 
dem Knedite fdilief, und fall f reimut por pd| 
{teilen, 

„yiuf! fpradi 5er fudi« ^um trafen; tiörjt 
du nidit den föger blafenl" fdirie der und 
u>arf iiim einen Ifagdan^ng auf da^ ^ettj 
„f]üft €udi damit an, :^odiedler, denn <£ure 
Kluft ijt melir intereffant, al0 fonntagegemäß, 
XDir mollen dem flmt^riditer auf die ;5ude 
rüdceu; idi bin gejlem bei itim porgefatiren 
imd er ermartet une, XDir du^en un0 beide; 
er mar mit mir in ^Berlin im X>. d, 0t und 
mit feiner f rau bin idi fo auf Ummegen audi 
nodi permandt, denn jie ijl eine :fraffelmann, 

64 



gdimcpcr üon unfcrcm Proff^^toonn, box jc^t 
in X>cutfd]fü5n>cfl ticrumtobt 

Donncrtiagcl, fiftt <2ud] bü^ '^cug fein, bcffcr 
nl0 mir! f\icv ijl ein ?jut, unö tiict ein 
IDanderjlab, n>ie e0 ftd] für 6en öeutfdien 
mann gei]ört X>er X>orlletier fd]ickt it]n; Jtir 
foUt ilin betinlten, 0eiit, 6a tiat er 6ie Dolk- 
mannfdie ^E^aueraarke tiineingefdinitten," 

?\M leuditete nne öera dunklen ^diletien* 
Jlocke 6ie alte <2igenmne 6er ^ilgenbauem 
t|erau0, un5 Polkmann mur6e felliam zumute, 
al0 er 6en 0tock in 5ie V^anb nat]ni; it]ra 
mar ee, ale träte er 5amit 6a0 <2rbe nn, 

0ie früt]|lückten nnb fut]ren IO0, Die Wirken- 
nömme an 6er Straße büßten in 6er 0onne 
nn6 metiten mit itirera grünen <5e3n>eige, 6ie 
XPiefen maren roeiß pom Sdiaurakraut, 6ie 
<3rabenufer ieud]teten pon 6en gelben Kol|- 
molken, überall [leisten 6ie 0törd]e umlier, 
nn6 6ie £uft mar poll pon £erd]engefang un6 
Kräliengecruarre, 

I>a0 ganje f an6 fat] au0, al0 menn e0 frifd] 
au0 6er XDäfdie gekommen märe, alle JCeute, 
6ie ilinen begegneten, liatten blanke pugen, 
un6 por fe6em fraufe mar fiun6egekläff un6 
tlinter allen frniinengekrät]e. 



X>cr JlntDolt fdilug Dolkmnnn tmf 5cn 0dtcn- 
kcl: „TTIünn, idt glaube, Jt|r tiabt rcd|t; ip 
5n0 ^cr fdiön! Jd| toolltc pcr^ammt tradi 
lieber tttnter öcm Pfluge gelten, nl« yikteu 
^urdimur^elu uu5 I>erteiMguug0re6en l^erau^- 
raffeln, ?\oVis^ 6er DeumeU" 

^ratfi^riditer Ketel f rerkfen miukte mit 5er 
laugen Pfeife, al0 6er IDagen lierankant €r 
mar laug uu6 fdilauk uu5 man fall ilira 6en 
'Referpeleutnant trn, aber fein ^euetjuxen mar 
6a0 6e0 frolieu Burfdieu, 6er auf 6er liolien 
0cl|ule gemefeu mar, 

„freut midi pou ^rerjen, 0ie kennen ^n 
lernen," rief er uu6 drückte Polkraann 6ie 
?rau6; „kommen 0ie, erjt mill id| 0ie meiner 
f amilie Dorflellen," <£r fd|ob feine eäjte in 
6en <5arten, mo ein ^ierlid|e0 fraudien, einen 
an6ertl|alb|äl7rigen Blondkopf an 5er linken 
f^ünb, mit 5em 0pargellted|er jmifdien 5en 
Beeten l|emmfpät|te, 

„t|ier, f ottdien, 5a0 ijt ttcn I>olkmann, 
genannt 5er fjilgeubur, un5 5a0 ifl mein 
ältelter 0ol|n, Ubbe Ketelfeu; mir ftn5 näm- 
lid| f riefen, tln5 5a ip 5a0 f riUiJlück: felbp- 
gefd|lad|tete 'Ra5ie0d|en, felbflgefäte XDürfte 
un5 0pargelfalat gibt e0 aud|, ira5 5er :C|an5- 



kafc Ifinft mcg, mcnn mir ilin mdit fdilnditen, 
yibcr 1000 tint 6cnn ^cr fungc? X>u iDiUft 
2fu dem fremden (Dnkcl auf 5cn prm^ I>n0 ift 
büdi fon|l ^cmc B^ nidit^ Komm, Pätcrd]cn 
milldidinctimcn! TIid]tt Ha, ön^iftMe^rölic!" 

I>olkmnnn nalira 5a0 Kin5 tiin, bnn^ üim 
Mc backen ftrid], Uin fcjt in öcn prm natira 
nn5 üira einen Knj5 nnf dne tronr goij, Die 
ilübfdic fron 5c0 Biiiteriditcre fct]lng 5ic 
?rän5c ^nfaramcn: „I>a0 t|al er nod] nie bei 
einem fremden getan, nodi nidil einmal bei 
feiner Illinna, 3itte, TUinna, netimen 0ie 6a0 
Kine>," 

I>a0 tna5dien kam, aber bcv fnnge png 
gefäiirlid] an ^n brüllen, al0 er pon Polk- 
mann fort füllte, er klammerte fidr fefl an it|n 
an vmb fnbelte anf, al0 £üöer öer tllag^ ab- 
minkte, nn5 er fottdi^te PorlDonne, al0 er an0 
öer braunen ?]ünb ein 3ntterbrötdien bekam, 

Dae <21]epaür faß ganj pern>un5ert 5a, 
Dem frilg<^nbauer aber mar ^nmnte, alö 
ftreidielte die kleine meidie V^tmb, die itim 
über die ^Backen futir, \cbc <2rinnemng an 
die graue 'Bcü fort, 

Jn der £inde por der £aube jmitfdierte die 
0cl]malbe, 

5- 67 



Der IDcnbcltnlfi^. 

-t^trctcn; C0 gereute üpi keineemegfl^, 

gaerp mußte er nicht, n>a0 er fo redit an- 
fangen füllte, ba fembke, 6er 600 Jlckerlan^ 
un5 einen ^eii 6er XDiefen in padit t|ntte, 
Por6erlian6 oUein mit 6er firbeit fertig n>ur6e, 
2umal 'Rarauker ilim von früti bi0 fpnt tiaif, 
oline metir ^u perlangen al0 <£ffen un6 
trinken un6 freien ^abak, 

f reimut un6 0d]önerDolf tiatten Polkmann 
gebeten, 6ie B^flictit über 6ie Tag5 ^u über- 
net]men un6 itira freie f linte 6afür gemälirt, 
un6 fo lag er 6ie nieifle d^it draußen, n>e- 
niger, um ^u n>ai6n>erken, al0 um 6ie geit 
tot^ufdtlagen, 

jFluf 6ie Dauer mur5e iltm 5a0 aber lang- 
meilig voib er fudite jidi yirbeit Jn 'Reet- 
tingen liatte er einen ganzen Pormittag 6em 
0trol|6ecker ^ugefelien, uu6 bn 6a0 ?jau05ad:| 



auf der XDcttcrfcitc fdinMiaft gcmoröcn mar, 
fo licl] er pd] pon üim 6ic Dadiftütilc, bas^ 
X>ad7mcffcr, die X>actinadel und da0 X>actil]ol3, 
ließ fldi ;5in5edrtil]t beforgen und madite (i<t| 
mit 'Rnmnker daran, btus^ Dadi 3u flicken. 

ymfang^ liatte er por, nur eine kleine €cke 
anejubeffem, aber dann fand er, bü^ die 
gan^e I>adikante nndidit mar, und da 0trot| 
genug da mar für die Sdioofe, {o ließ er nidit 
etier nadr, al«^ bifi^ keine f etilflelle melir an 
dem ganzen X>actie mar, 

Sodann fall er jid] nad| anderem ^agemerk 
nuL Der 3nun ^mifdien dem frofe und dem 
(Brufi^garten mar morfd]; er fügte Stünder 
und JCatten ^uredit und fefete einen '^üvm t|in, 
daß f ran <8rirape die :Prönde ^ufammenfdilug 
und rief; „Bein, f]^rt Polkmann, aber über 
Jlpien aber and]! an Sie ijl fa ein ^ifdiler- 
meijler perloren gegangen," 

X>ie f ifd]teidie maren arg perfdilammt, denn 
dapon liatte £embke keinen Perflund; fo Ueß 
der 3auer einen nad| dem anderen ab, rei- 
nigte und pertiefte ilin, düngte ilin und Ueß 
ilin fid] begrünen und befehle üin, 

fe melir er fid] umfali, um fo melir fand 
er, mae nidit in der Keilie mar; liier felilte 

^9 



ein 3rctt, bn ftocktc ein Kraben, ^ott facktc 
ciu IDcg mcg; £übcv t|attc nUinät|Uct| fo Picl 
^n üfdilem, ^n graben un5 ^u Gummen, 5a0 
U|ra kein ^ag mctir long mnr^c, 

X>cr alte Jmmcnfdiaucr fid fa|t um; er 
bnntc an einer befferen 0telie einen nenen, 
6er doppelt {o Piel 0töcke anfnalini, nn6 ad|t 
Cage lang quälte er (idi 6anüt ab, 6ie ;5ot|ien 
anf 6em fr^^o^^n, pon denen mel^rere redit 
fdiledit maren, an^^nfücken oder 2^n erfefeen, 
nnd f ran <5rimpe fatj bemnndemd ^n und 
rief: „Hein, f\cvt Dolkmann, al0 menn 0ie 
anf Simraermann jtuMert tiätten!" 

jFlnreüe <8rirape0 Vicv^ tiatte allerlei f iebe 
anelinlten muffen, aber fie fülilte fxdt frifdi 
genng, e^ nodi einmal damit 2in perfndien. 

fe länger der 3aner anf dem tiofe mar, um 
fo tieißer murde e0 il|r unter dem Sdiürjen- 
la^e, der fe^t immer fd]lol|n>eiß mar, mie fie 
denn andi feitdem am Kopfe und an den 
fußen |tet0 tierumging, mie an0 der beilade 
genommen. 

X>afl^ ^au0 t|ielt f!e fo fanber, bü^ e« eine 
f reude mar, imd ob^mar fie mieder ange- 
fangen tiatte, im (lillen Kämmerlein mit feile, 
Ko{amadi0 und XDüdleder ilire Qände fo 

70 



3U pflegen mtc Jamale, al0 (ie nodt Drct- 
mnrkdinmpagncr für Pier ^aler an U|re 6öfle 
perknufte, roenn Me inä5dien üinen Me Köpfe 
t|eiß gernndit tintten, den Carlen titelt fie fo 
fdinicker mie pordent 

I>umra mar fie nidit; fie tiatte e«^ fofort 
tierauebekommen, 5aj5 der ^auer keiner pon 
den xnännem mar, die man leidit einfängt; 
fo fparte fie ürre mnden flrmbemegnngen nnd 
lt|re einladenden blicke, legte in ü]r JCädieln 
fo Pielinütterlid]keit,n>iefie auftreiben konnte, 
und ließ itire Einige 0diritt laufen, fo fdimer 
ilp! biiis^ audT murde, 

0ie molite den grofjen fd|önen tllann lang- 
fam an pdi tierangemötinen, itin leinenfülirig 
nrndien und ilin fomeit bringen, daß er fidi 
fugen mußte: „yiurelie <8rimpe oder keine!" 

Porläufig fct]ien e0 damit allerdings nod| 
gute XDeile jn liuben, denn der ^auer fall 
meder die krunfeuTIackenlockeu und die meißen 
yirme, nodi den innigen pugenuuffdilag und 
das mfitterlidie JCädielu; er ging und kam mit 
kurzem <8mße, und menn er mit der f ran 
fprudi, dann mar e0 mn alltägüdie Dinge imd 
gefdiaii in derfelben trockenen Jlrt, mit der er 
3u dem päditer fprudi, 

71 



Bnrcüc <Örtmpc ftclltc pdt oft gcnng !n ilircr 
Dön^c por bcn Spiegel, knetete fidl ^ie Krätien- 
fuße pon 5en 0ctiläfen n>eg, ^upfte ^ie 0tirn- 
löckdien 2fureditune> fragte it]r IDi^erbxl6 ganj 
erjtaunt, n>ie e0 molii möglidi müre, 6nß ein 
fo jtrammet Kerl, der rein nidit^ nn 6er i\imb 
tlübe, nn einer fo fdiieren nnb molligen f ran, 
u>ie f!e toar, plurelie <8rimpe, geborene nn5 
fo meiter, porbeifet)en könne, al0 menn pe Me 
Bltmutter £embke mit dem kal|len 0dieitel 
nnd dem leeren tllnnd märe. 

yiüe0 möglidie liatte fie angeftellt, mn dem 
^Bauern jn bemeifen, daß Pe Perltändni0 für 
t|öliere Bildung l]abe; (le tiatte il|n gefragt, 
ob jie fid] au0 dem 'Rejl der ;5üdier, die der 
alte Polkmann ^urückgelaffen liatte, £efelek- 
türe tyolen dürfe, aber der 3aner liatte nnr 
„;Bitte fdiön" gefagt, nnd al0 (le il|n fragte, 
n>a0 diee oder jene0 in dem ^ndie bedeute, 
bn liatte er, oline eine Illiene ^u per^ielien, 
gefagt; „X>a0 perjlelien 0ie dod] niditi" und 
mar an feine Jlrbeit gegangen. 

Dann liatte (ie eine Leitung, in der da« 
yiücmeuefle ^u finden mar, be|iellt, und nun 
ging ee ab und 3U; „:Pr^^^X>olkmann, liaben 0ie 
fdion geliört^" oder „^err Polkmann, denken 

72 



0i€ fldibloßigr' <2r aber fngtc: „^un 0!c mir 
den cm3igcn (Befallen und laffcn 5ic midi 
mit foldicn <8cfdiictitcn in frieden!" <2r fagte 
5a0 gan3 freundlidr, aber e^ betrübte (le 
dod] felir, daß e0 itir nidit gelingen mollte, 
einen IDeg pon üirera 3U feinem ^er^en ^n 
finden, 

(Db^mar fie anfange nnr an die gute Der- 
forgung gedadit tjatte, mit der Jett fing fie an 
2U brennen mie eine alte 0dienne und jlellte 
mit Bejorgni0 fejl, daß fie, menn fie nid|t 
itiren 5n>eck erreidite, anf dem bellen IDegc 
märe, den <8lan3 il]rer fingen und die f rifd]e 
itirer f nrbe loejumerden, und fo beugte jic 
dem mit yintimon und Karmin oor, da0 der 
gelieimni0Dolle Kaflen entl]ielt, den fie in den 
liefen il]re0 groj5mäd]tigen 'Reifekorbee x>er- 
borgen t]ielt 

X>a0 yillerbetrübüdille aber mar, daß der 
alte Sprudi, der ba fagt, daß die £iebe durd| 
den Tllagen gelie, auf Dolkmann dnrdiaue nidit 
3utraf, Sie l]atte fid] alle Illülie gegeben, um 
iierau03ubringen, mae mol]l feine £eibgerid]te 
mären, aber immer und immer mieder liatte 
fie in die :5renneffei gefaßt, menn fie danad] 
fragte, 

75 



€r nß THorgcn für Ittorgcn feinen jlcifcn 
3udin>ci3cntrrcirait einer ^rei^oUöicken ^an0- 
brotfdinitte, er mar ^ufrie^en, rnenn efi^ ^um 
f rüiiJlück adit ^age ^iefelbe langmeilige IDnr jl 
o5er ein nn5 ^enfelben gemeinen Köfe gab, 
er fragte nidit« 5anadt, ob ^ie Kartoffeln 
kroß mit 0peck o5er mit 3ntter meidi gebra- 
ten maren, ob 5ie ^icke tllildi alt o^er fnng, 
ob 6a0 Kondifleifdi iierjlidi fdimeckte oöcr 
jlreng, 

„Die reine Dranktonne," 5ad|te Jlrarelie 
krimpe mit XDeiimnt vaib perjmeifelte immer 
raetir, menn jie fall, 6aj5 er 5en einen ^ag 
bic tialbkalten Pellkartoffeln mit bcm alten 
0peck ebenf gleidigültig liinnnteraß u>ie ^ag» 
^npor 5ie fcllöne <8emüfefnppe mit 6em garten 
0ct|inkenen5e öarin. X>ü^ gefiel il|r ntd|t an 
5em manne. 

<2inefi^ ^onntagnadimittag», al« ßembkee 
In 6a0 Dorf gegangen n>aren, befdiloß pe, 
^rei Pferde por 5en XDagen ^n fpannen, nm 
büxd\ bcn Süub jn kommen. 

Der ^aner fdilief, ^enn er mar mn ^mei 
lllir in ^er Ttadit anfge|lan5en unb mit 5em 
Drilling nn5 0öllmann, ^em 0ctimeißlinn^e 
f reimnt0, losgegangen, meil er permutetei 

74 



500 liintcn tm THoor gemildert mnr^c. <2r 
mixt crft gegen mittag nndi ^aufe gekommen 
xmb t]atte jlct] 5ann lang gemadit 

yunreüe (agte fidi, daß die <6elegentieit 
günfüg müre, die dicken Trümpfe ane^ufpielen, 

0ie 30g üpre füßeften strumpfe tmd itire 
^nckrigflen 0diutie an, ein 0piöentiem5 imd 
ein Korfett, n>ie ee da^ meit nnd breit nidit 
gab, nnd einen Unterrock, der gerade fo lang 
mar, mie er fein foUte, madite fid] ilir frnar 
fo l|übfdi mie möglidi, gab itiren yiugen dnrdi 
ein menig flntimon noct| metir f ener, fall ficti 
lange im Spiegel an, madite fid] einen Knif , 
langte il]ren ^rondfpiegel lier, befat] ficti pon 
l|intermärt0, nnd dann fe^te pe pct| anf den 
3ettrand imd martete, 

0ie mnßte felir lange märten, fo lange, daß 
ittr allerlei dumme <8edanken kamen, <8e- 
danken, die nidit gerade geeignet maren, itiren 
yiugen Ijelleren <8lan3 xmd itiren backen raelir 
färbe ^n geben, Sie murde müde, aber fie 
magte nidit jn fdilafen, einmal der mnnder- 
baren tiaaranfmactinng megen, und dann 
überlianpt und fo, 

0ie fall ilF Pliotograpliiealbum durdi, in 
dem meiflen« aufgedonnerte mäddien mit meit 

75 



tmfgcrfffcncn fingen ^u fclicn marcn, rm^ 
tUänncr untcrfdiicMidicr flrt, ordnete 6cn Jn- 
t\Qit ü]rc0 I^cijckorbc0, in 5cn (ic nicmal« 
einen incnfd]cn l]incinfclicn iicjj, ntib ian^ 
fdilicßiid] ^nm fonn5fopicllcn Itlnlc in bcxi gel- 
ben fr€ften,nnf deren Dor^erblalt einltlünner- 
köpf mit rabenfd]u>ar3en£ocken ^n fetienn>ar, 
mornnter die XDorte jtanden: ttlemoiren einee 
0ct|arfriditer0 oder da^ <8etieirani0 der (Bräpn 
Olga. 

yinf einmal fprang j!e anf ; jle tiatte gettört, 
bü^ im f leet 0diritte gingen, 0ie trällerte 
ein £ieddien por pd] Ijin, marf einen ^Dlick in 
den Spiegel, rumpelte einen 0tnlil t|in und 
lier, Rupfte (idi eine £ocke ^uredit, rieb fidi 
unter den Bngen umlier, die pom langen 
IParten f enfterladen bekommen liatten, marf 
nod] einen 31ick in den Spiegel, übte fdineU 
einen ^üditigen yiugenauf fdilag ein, ergriff die 
^ledikanne und fdioß in demfelben Augen- 
blick, al0 die Sdiritte de0 mannen iltrer ^ür 
gegenüber maren, lieran^ und Polkmann 
mitten por den £eib. 

Die Kanne fallen laffen, einen gellenden 
l^ungfemfd]rei auejlojjen und gleid] tiintertier 
den Intern anlialten, fo da0 ctsDOi» ütinlidie^ 

7^ 



mic 0dimnrotc itir <8cf!dit färbte, bi<^ runöc 
?\ünb nn ba^ Korfctt prcffcn, büd\ fo, 6aß 
5ie fdiönc Pr<^ni5cnfpifec nidit pcr5cckt muröe, 
un5 öann mit mUöcmBufcngcmogc nad] ptcra 
ringen un^ fctimaditcn5 joppcnö; „<D, ?rcrr 
Polkmnnn, mic tinb' id\ mir öod] pcrfdirockcn; 
5a0 0ic mir midi fo feticn muffen 1" bo^ mar 
aUc0 cin0. 

Der Bauer aber änderte fein <8ejidit kein 
bißd]en un6 liebelte nur ^en ?}unb ab, öer 
por 0direck ^urückgefaliren mar, al0 it]m 5ie 
Kanne por öer Tlafe tiinknallte; gleidigültig 
[all 6er Illanu auf 6ie forgfältig tiergepeUte 
Prad]t, un5 mäl]ren6 Jlureiie <Brimpe in ilire 
Kammer ^urückfdioß, fd]nitt er für jld] un5 
den V^nnb 3rot un5 0peck ab, mickelte e0 
ein, fteckte e^ in die ^afd]e, langte den Dril- 
ling pon dem 'Religetiöm am ^ürralimen imd 
ging über den ?\ol 

yil0 er im <8ra0garten mar, blieb er jlelien, 
denn im Apfelbaum faß der Il>endel]al0, fd]rie 
nad] der 0d]mierigkeit und drelite den fjale 
mie albern. Und ba mußte der Bauer im 
fjalfe lad]en, denn ee fiel itim ein, meld]e 
tllülie die gute Jlurelie fid] feit XDodien um 
it|n mit yiugenperdrel]en und :fjal0Perrenken 

77 



gegeben Itnttc, fujt fo n>ic 5er Xl>enöet|al0, 
5er in 5era flpfelbnume faß. 

Bber 5ann ging 5a0 £ädte!n nn^ feinem 
eejiditefort I>afl^ XDeibejlück mar il|m löngfl 
3nn>i5er, einmal megen itirer fdimar^en Kran^- 
tiaare, 5ann megen itirer Bnfdinmmelei, nn5 
an0er5em mnj5te er, mae mit ü|r IO0 mar, 
5enn al0 f reimnt pe 5a0 erftenml fal|, iiatte 
er tiintertier in 5er ^ai5e gefagt: „XHann, mie 
kommt 5iefe0 befleck iiierlier? Jct| 5adite, 5ie 
tiatte 5er0atan längfl lotmeife get|olt Bereue 
<Brimpe, geborene ^^imbomeka an^ filetine, 
etieoerlaffene fnckenack nn5 elieentlanfene 
<Brimpe, nnter 5em übelnatimen 5ie eramin 
meit bekannt an 5en 0tätten, mo 5ie (Drdti- 
5een 5er Ttadit madifen, melirfadi megen 3e- 
günflignng 5er Knppelei liineingeraffelt nn5 
megen fd]meren Knppelpel3lTan5el0 lei5er 
freigefprodien, :5ackt il|r eine Zelinpfennig- 
marke anf nn5 fdiickt fie al0 tllnfler oline 
fegüdien XDert 5al]in, mo 5er fpanifdie Pfeffer 
mädTJt, 5enn 5a0 XDeib0bil5 tangt in 5em 
<Bmn5 nid{t0!" 

Polknmnn tiatte 5erartige0 fd|on immer ge- 
alint, aber nidit red]t gemnßt, mie er e0 an- 
bellen foUte, mn 5ieperfon Io02nmer5en,' feftt, 

7$ 



nndi 6cm ^atoncttnngriff, 5cn fic tmt iipi 
pcrübt liattc, moUtc er üir aber anffageiL 

XI>tüTren6 er ön« bei feinera <8ange über 
Me Prni6e mtt fid] obrandite, lag yiureüe ant 
üirem Bette, biß in 5ie Kiffen, jlmmpeite mit 
5en Beinen, daß die facfefpi^en an ilpen 
0d|iüien Sprünge kriegten, fanfte dann auf 
die Deele, fdimiß einen Heller aneeinander, 
gab der Ka^e, die entfe^t nnter dem Brenn- 
tiol^e t|erporfd]oß, eine ^ritt, marf fid] in den 
0pinn11nlil, t]enlte itpre feine ^emdenjpi^e naß, 
nnd dann ermannte jie fid), ging an den 
0dirank und trank drei Sdinäpfe, 

Jlb5 £enibkei5 ^nrückketirten, fajj fie in einem 
etirbaren Kleide irad in biederen Strümpfen 
por der ^iir nnd jlrickte, mie e« (idi für eine 
gute I7au0tiäiterin geliört 

Heben fidi t^atte fie da« <8efangbndi Uegen, 



7? 



X>ct Kuckuck. 

/ft0 mar nußer Jlurclfc <8r!mpc nodr fcman6 
^^auf ^cm ^ofc, ci5cr piclraclir, C0 marcn 
3n>€i, die mit £ü6er Polkmann nict|t Unfrieden 
iDoren, nämlidi ^^^ Päditer JCerabke und feine 
€t]efrau, 

:Cembke jtammte nu0 der ^üdiomer Oegend; 
er u>nr ein tllann mit verknittertem Oejidit 
und einem ^enelimen n>ie eine Birke bei 
5turmn>ind; feine f rnu blütite mie eine Pfingp- 
rofe, und n>o jie ging, da ftand brns^ 6rafl^ fo 
bald nidit mieder auf, 

<£0 mar dem päditer fdiledit ^u Paffe ge- 
kommen, al0 Polkmann plöölict] ba. mar mie 
der ^robidit ^mifdien den Xiütinem, aber ai0 
er itin reden iiörte, die 0d]miffe fal] und be- 
merkte, mie der 'Redit^unmait und der Bau- 
meiper fid] ^u itim feilten, bn meinte JCembke 
ju feiner f rau; 

SO 



„Kaünc, id| glaube, mir braudicn keine 
3ange nidit 3a tiaben, braud]en mir nidit, 
daß e0 andere merken tut; bo^ ijt ein ftu- 
Vierter f\i^vv, ijl er, menn er fefet aud] man 
mic ein Pradier au0fetien tut Der mir6 |id| 
die ^än5e nid]t fdimar^ mad]en, mir5 er nidit 
XDenn er bü^ Paditgeld tiat, mird er in 5ie 
Stadt fatiren und e« permidifen, mird er, und 
menn er kein0 t|at, mird er t]ier bleiben und 
auf die f agd getien, mird er. Und fo mird 
er mit der 2^it melir <8eld braudien, mird er, 
nte der V]ü] nbmirft, glaube id|, und mir 
merden il]m etma^ oorfdiießen, merden mir, 
oder £and abkaufen, imd fo bei kleinem mird 
der f)0^ unfer merden, mird er," 

Karline tiatte genid^t und üon der krumm- 
beinigen <8eflalt itiree Illaunee ^u dem Bauern 
tlinge(el]en, der lang und fdilank über den 
?rof ging, 

£embke0 merkten aber bald, bü^ Dolkmann 
nidit daran dadite, (idi felber da^ IDaffer ab- 
zugraben; 3mar ging er anfange Piel mit dem 
^emelire IO0, aber al0 da0 <8eld oom <8e- 
ridite kam, futir er damit nidit in die 0tadt, 
fondem gab da0 meille dem Porflelier, der 
e0 auf die Krei0{parkaffe bradite. 



Bndi feine Kleiner kaufte er fidt nid|t vmb 
n>e6er gute "^Igavtcn nodi ^ergleidieu; er trug 
Jid] mie ^ie dauern un6 Knedite, raudite 
feine Pfeife un^ S^onntage u>ol|l einmal eine 
gigarre pon Tlor^tioff, ^er ein gan^ gutee 
Kraut fülirte, 6c0 ittm ^er ^aumeifter beforgt 
tiatte; im <2ffen un^ trinken u>ar er nictit 
andere alfi^ ^er gemeine Xllann, ob^mar er 
Greift metir 5afür anlegen konnte, u>enn er 
gemoUt t|ätte, 

Hadi ^i^T^ XPodien fugte f embke ^u feiner 
frau; „XDenn bn^ fo beibleibt, Kaline, ^ann 
mir^ ^er X)of nidit unfer, u>ir6 er niditE" 

yil0 5er ^Duuer 5ann unjing, 5a0 0troti5ad| 
2n flicken un5 bcn neuen 5aun tiinpellte un6 
5ai5 Jramenfd]auer baute un5 bcn :freubo5en 
2iuredit raadite, ba ließ £embke Me <Dt\vcn 
Immer metir tiüngen, un5 al0 Polkmunn liier 
5en <3raben un5 5ort 5en XDeg auebefferte, 
Me f ifcl]teicl]e uufi^tiefte un5 alle0 In 5ie l^eilie 
brudite, ma^ nicl]t gan^ eben mar, bn ful) 
jCembke immer fdiceläugiger, ad|tete auf alle^, 
u>a0 nidit gun^ in 5er (Dränung mar, unb 
mudite e0 fdinell felber ^uredit, 5amit 5er 
^Duuer fidi 5a0 l^rbeiten nid|t noct| met|r 
angemölinen foUe. 

$2 



Wc folge 5aT>on n>nr, ^njj der frof n>ie ab« 
geleckt nuefati, fo daß der Porjlelier, der ab 
irad 3U kam, die Jlugenbrauen liodinatim und 
fagte: „3ei mir fielet ee dodi aud] ordentUdi 
aufi^, ?riig<^nbur, aber bei dir, dae ifl ja, abs 
n>enn fedmeden ^ag IDod]enabend ijl" 

„Kaüne/'fagte einee Jlbend^'fodien f embke, 
al0 er im 3ette lag, „Kaline, mae id\ dir 
fagen mill, fage id] dir, mie fangen mir e« an? 
<Beflem l]at er mir bei0 ^orfriegeln getiolfen, 
ttat er, und dann {agte er, beie Fr<^umadien 
mill er aud] lielfen, mill er. Und idi fage dir, 
Kaline, fage id|, er liat btiis^ Kleemät]en rau0, 
liat er, und menn die <2mte tiin ijt, dann 
kann er mäl]en al0 mie idi, kann er, U>o 
er büiS' man gelernt t|at, bms^ Umgelien mit 
die Jift und die 0äge, al0 mie ein gelernter 
Zimmermann kann er e0, Kaline, kann er," 

yiber frau l^embke fugte: „Drätin nidit fo 
Piel, id] mill fd]lafen!" und damit drelite fie 
fid| um und dad]te daran, mie glatt ee au0- 
gefetien t]atte, al0 der :5auer den Pormittag 
in ?\cmb und l^ofe ?rol3 ^lein gemadit l]atte 
und fein ?\ütiv in der 0onne auofal] mie eitel 
<5old, f odien0 :fraar fat] au0 mie alte» Dad]- 
prot|, 

6* $3 



yUjcr mcnn jic ilircn f odtcn nudi nur ge- 
nommen tiattc, mcil C0 klapperte un5 klingelte, 
menn er pdf auf Me Cafdie fct]lug, 6e0n>egen 
blieb er bod\ itir Tllanu, un^ menn fle it|m 
nud] nidit fo nadifal] u>ie ^em dauern, fo 
geliörte jle ^ennod] 2JU itim, 

0ie tiatte ei2^ lüngll gemerkt, ^aß yiurelie 
<8rimpe ^em ^Dauern Blumen un6 ^Buntpapier 
auf ^en IDeg marf, ^aß it|m aber fo menig 
^aran lag, ü\^ menn ee ?röckfel gemefen müre, 
un5 ^aU er 6er ^au0tiälterin nidit met|r, al0 
nötig u>ar, I^e^e un6 yintmort (tan^ un6 6a- 
bei meijlen« an6er0mol|in fal|, 

X>agegen, menn er mit il|r felber fpradi, 
fall er ilir poU in 6ie pugen, Jtan5 audi gern 
bei ilir, menn fie beim tllelken mar o6er 6a0 
f eöerpielt fütterte, un5 ee kam ilir mandiee- 
mal fo por, al0 menn er l|inter il|r l|erfal|, 
por^üglid], menn pe in bloßen Jlrmen mar 
oöer bic Köd^e aufgeredet liatte. tln6 fo 
madite fie pd) einen Plan 3ured]t, bei 5em 
fomolil Pe felber mie Toclien auf feine Kopen 
kommen follte. 

Den ganzen nädiPen ^ag 5ad]te pe dar- 
über nadi, un5 bn ee pd| gerade traf, daß 
der 3auer die ^üre por it|r aufmad|te, tti» 

S4 



jic in fc5cr tian^ dnc 0nttc X>!cktn!ldi ^intlc 
ira5 öcr 3ug öic ^ürc ^ufdimiß, fo erblickte 
fic darin eine fiebeeerklärung deutiidiPer 
firt; nl0 er itir andern iiinterlier beim futter- 
anffdiütten tialf un6 itir ^00 IDafleriiolen ab- 
nalira, bn jland e0 bei it|r feft, daß üir pinn 
nid]t nneben mar, 

„Todien," fagte fie, ai0 jie abendi» im ^cttc 
lag, „7oct]en, i|ör' ^u; id| glaube, id] meiß, 
n>ie mir il|n liemmkriegen, <£« ijt 5odi gegen 
5ie TIatnr, ^aß fo ein Kerl, mie er, keine f ran 
un5 and] fonp nidit0 liat, 5enn mafi^ bic 
<8rimpefctie ijl, nab menn jie itim and] nod| 
{0 piel mit iliren f odcen nnb meißen ^diür^en 
unter öie ?lugen gellt, fo mad]t er fid] nodt 
nidit einmal fo Piel au5& iltr mie auis^ unferer 
tllutter, 

Tlun l]ör' 3U, Toctien, un5 perjteli' midt and| 
red]t: auf midi ^IQt er ein finge, an mir fletit 
er nidit porbei, menn er ^n mir re^et, un5 
idi kann ee oline fiofförtigkeit fugen, er 
(teilt mundiee liebe Tllal tiinter mir tier, menn 
idi bei ilim porbei muß, Unb b(^nn: alle 
Bugenbüdce gelit er mir ^ur V]Qxib, im <Barten 
o5er beim Dieli; gejlem liut er 5ie ^üre por 
mir uufgemudit un^ mir IDuffer getragen," 

$5 



0ic ttfclt einen Jlngcnblick an nn5 (pnnn 
önnn mcitcr; „fodicn, nun mein idi, 5u per- 
jlelin öodr, mie ict| efi^ meine? Jd| kann fa 
fo tun, al0 menn mir andi n>a0 an iiira ge- 
gelegen ift, ijie er midi mal anfaßt o^er fo- 
n>a0, tln5 5ann können mir nn0 ^ae tre- 
fpredien, daß bn xrnb 5ie <Brimpefdie beide 
nidit bn feid, dü0 lieißt, du mußt dod) da 
fein, bloß fo, bnp er didt nidit fpiö kriegt, 
und ^ufelien, u>a0 er anfängt; na, und menn 
er dann an midi lieran miil, dann kannft bn 
}a pon ungefätir dazukommen, und denn 
tiaben mir il|n ba, wo er tiin folL 

Jdi glaube, fodten, auf eine andere yirt 
gel]t e0 nid|t; er gellt darauf au0, un0 tiier 
raue^ufdimeißen, fonjl mürde er nidit mie ein 
Knedit arbeiten,- im XPeedergrund liat er fa 
molil einen ganzen morgen abgeplaggt, meil 
er bü f nliren anpflanzen mill, und für um- 
fonft liat er nidit ein neue0 0tüdc im Xtleine- 
brudie eingeliadielt yilfo, fodien, ma0 fagjl 
du dazu?" 

Todien riditete fidi im ^Bette auf, fall f^ine 
f ran an, nidcte dreimal mit dem Kopfe und 
fugte: „Kaline, idi fuge dir, fuge idi, brns^ ifl 
ein Plan, ifl er, baa^ tiap bn großartig au0- 

Z6 



kimnfifcrt, traft ^n, nn5 !dt glnnbc matitttüf- 
tig, glaube id|, auf 6ic Jlrt kommen mir 
bx)d\ nod| doiitn, n>o mir t|tn toollcn, kommen 
mir/' 

Dann öret|te er fidi um, nn5 feine f tan 
dndite: ,,II>enn ee glückt, tpiiien mir bei5e 
etma0 ^apon/' 

€0 glückte aber nidit, fo langfam vaib be- 
däct)tig fron £embke and] üorging, in^em (ie, 
menn (le mit 5em :5auem allein mar, mit 
iliren runden 0ctiultem oder itiren breiten 
Prüften an ilin lierankam, menn e0 pd] un* 
auffällig madien üe0; Polkmann pellte fielt 
an mie ein Kin5 un5 mollte mit <8emalt niclit^ 
merken. 

IPenn fodien abends fragte: „Kaline, mo 
meit bifl bn mit it|m, bijit bnV Dann jagte 
fle: „fodien, je5e0 XPerk muß feine 5^tt 
traben; laß mictf man madien!" pber itir mar 
ee felbft üermunderücti, daß der :5auer fldi 
mie ein 0tock anbellte, 

0ie flopfte il]m feine Strümpfe mit XDolle, 
die pe au0 il]ren eigenen Strümpfen gerem- 
melt tiatte, pe nötigte ilim eine frülibime in 
den IHund, die pe feit drei ^agen in der 
Kleidertafdie getragen, dreiTläd]te unter itprem 



Kopfkiffcn gclrnbt vxib bvcl ^nge !n ütrc 
Sdiür^c gcn>ickclt t]attc, ober nudi önfi^ iDoUte 
nict]t cmfciilagcn. 

Bi^ fl« aber anfing, mcnn er mit ilir fpradi , 
und luftig iDurdc, pcrtraulid] 3U it]m ^u mer- 
ken, ü|n auf bcn ?H^ni oder auf 600 3dn ju 
fdilngcn, bn tiatte jic gan^ auegcfpiclt, 6cnn 
pon öa ab ging er um jic genau fo t]erura 
mie um Me andere, rmb u>enn er ^u it]r 
fpredien mußte, fair er uad| der XDand oder 
nuis^ dem f enller, 

Bl^ Tödien fie eine0 yibend0 toleder fragte: 
„Knline, wo meit bip bn nun mit itim, bift 
buV Da fdinau^te fle üin an, bn^ er auf den 
<8edanken kam, mit ilir und dem ^Dauern 
flelie die 0actie nidit fo, mie e0 itim paffen 
könne, denn ee mar itim fdion lange per- 
däditig, daß Polkmann fe^t gan^ andere ^u 
Uir mar, ma0 er für PerJleUung t|ielt 

Bllc yiugenblicke, menn er im stalle oder 
auf dem felde ^u tun t^atte, kam er in da0 
?rau0 gefd]offen, meii er bald diefe0, bald 
fene0 pergeffen tiatte, und al0 er eine0 tllit- 
tag0 fat], daß feine frau bei dem dauern 
(land, madite er itir l]interi)er eine große 
Heilande, 



6nn3 nnglückltd] wnvb<^ il]in ober ^u 0iimc, 
nl0 ^cr 3aucr it|n cince Cagc« in ^cn <8ar- 
tcn rief un5 fagtc, in5cra er auf einen Stad]el- 
beerbufd] t]iniDie0: „^ajl ^n fd]on fo etn>a0 
gefetien, £erabke? Dn i]at eine <8ra0mücke 
itir Tlejl gebaut un6 nun fiöt ein fnnger 
Kuckuck öarin un6 irnt 5ie kleinen <Bra0- 
niücken tierauegefdimiffen, fo ^aß fie eien5 
tinben nmkoninien muffen. Ja, man foU fetten, 
men man bei (idi aufnimmt" 

jCembke iiatte ii]n mit einem tialben Jinge 
angefel]en nnb mar dann an feine prbeit ge- 
gangen, aben50 im :5ette aber fugte er ^n 
feiner fruu: „Jct| fuge 5ir, Kuüne, fuge id], 
er t|at n>a0 gemerkt, tiut er/' 



«? 



€fif mar J^nrclic <8nmpc nfdit ücrborgcn ge- 
blieben, 6aß Karolme jCembke am ^en 
;5aaern t|enttn|d|Udi mie 6er f ad|0 am 5ea 
^ütinerftalL 

0ie mar fetir falfdi darüber, wxb mtUirea^ 
efl^ bi0lier immer „liebe fraa £embke" t|ier 
aa5 „liebe fraa fembke" bn gelieißea iratte, 
t|ielt (le die Tlafe fefet (o tiodi mie der trand 
ia dea Tleffeln aad giag mit einem ^epd|t 
mie faaer 3ier aa üir porbeL 

Da nun bei f ran fembke in der legten 3^it 
die XDoiken lief iiingen, fo fair e^ im ^aafe 
nacti 'Regen ane, und einei3^ Pormittag^, al0 
die beiden fraaen aileia ^n ^f^aufe maren, 
ging dae XDetter nieder, 

yil0 büis^ Oemitter aaf der f\öt\<^ mar, morde 
die (Dbertfire aufgejtoßea und der 3aaer fatt 
tiiaeia. <2r fagte gar nid|t0, aber aad| dem 

90 



mittag fngtc er £cmbkc, er follc den Kajlen- 
mogen anf panneiL X>ann legte erfmu<8nm|>e 
iliren £üt\n für den nädijlen Xllonat auf den 
Ctfd) nnd fagte Utr, fic könne getien, und 
^mar fofort 

€r ging in bQi^ Bmdr, nnd al0 er am 
yibend miedei'kam, n>ar fie fort f rau f embke 
moüte ilim er^ätiien, n>ie (le (idi angepeilt 
tiabe, aber er minkte ab, 

Xladidem er gemerkt tjatte, mie roenig e0 
£embke paffe, bnQ er il|m bei der f eidarbeit 
und beim t^eumndien tialf, t|atte er entn>eder 
für (idi f^aide oder Hloor ^n £and gemadit 
oder er l]atte Peter 0uput bei der Arbeit 
gel]olfen, der bei <8arberding0 ^äueling mar, 

f ran 0upnt fegnete den ^ag, an dem Polk- 
mann gekommen mar, denn nun konnte fie 
(id) beffer der Kinder annelimen und braudite 
(idi nidit fo felir ab^utie^en, 

00 ftanden fidi beide ^eile gut, denn ^rxpnt 
kannte die flrbeit ane dem <8mnde und tiatte 
einen anfdilägigen Kopf, fo daß bei miditigen 
0ad]en der Dorflelier meifl fragte: „Peter, 
n>a0 meinft bn bü^nV* 

I>a nun der frilgenbauer fidi für keine JlV' 
beit 3u gut t|ielt und 0uput bei aUem tialf, 

^1 



fo kam er In alle«, n>a0 ^n ttof* nn5 fcl^- 
nrbcit gctiört, gut liincin, un5 mclir al0 ein- 
mal fagtc il]m 5cr Dorjlclicr; „llbcr^ falir, 
mcnn fcrabkc auft]ört, kannjl ^u ban^ feit 
fclbcr in die Itand netiraen/' 

IDälTrend 6er <2rnte3eit aß Polkmami meijl 
bei <8arbetöingfi^, rmb bn iiim £embke0 pon 
^ag 3u ^ag meniger gefielen, fo faß er 
fpäterliin, nie die Idiümmfte Arbeit porbei 
mar, abends meip bei 0uput, mit dem er pd| 
gut unterlialten konnte, denn der t^üueüng 
ging immer nadi feinem eigenen Kopfe und 
trat fidi überall Kiditemege, 

inandie0mal glückte ilim bms^ und Polk» 
mann munderte jid| oft, u>ie felbjtändig der 
Xnann über poUtifdie Dinge urteilte; t|ier und 
da lief 0uput aber ixnö:\ in0 Xlloor und mußte 
einen großen Ummeg mad^eu, bie er toieder 
auf einen fejlen IDeg kam. 

<2r kannte feine ^ibel fo gut mie der paflor 
oder, mie er meinte, nodi beffer, imd ba 
darin nur pon einem 0abbat, aber pou keinem 
Sonntag die 'Rede mar, fo perlangte er pou 
dem pajlor, er foUe den Sonnabend ^nm 
'Rulietage madien, X>a0 konnte und mollte der 
nid|t vfnbbn erklärte it|mder^äu0ling; „Dann 



n>cr5e idi midi on btn» XDort tinltcn, ^crr 
Paftor/' 30g nm 0onnabcn^ fem Kirdicn» 
3cug an wib fcfetc ftd] mit bcv Bibel tiintcr 
6afi^ ?rnu0, un^ am 0onutng ging er t\m un6 
tinnte ?rQi^^' 

yiudi fonjl tinttc er feine <2igenlieiten; menn 
er 3u Pferde mar oöer fniir, grüßte er keinen 
inenfdien, mod]te aS' fein, n>er ee n>oüe, d^' 
crft; an feinem ganzen 3euge mar kein Knopf- 
iod] xm^ kein Knopf, fon^em nur ?raken un^ 
(Cfen, un^ er konnte e0 nidit leiten, menn 
man Blumen abfdinitt un6 auf den^ijdi jlellte, 

€r liatte ^mei feld^üge mitgemndit, mar 
^rei^elinmai im f euer gemefen un5 befaß ^00 
eifeme Kren^, trug e0 aber niemals, meil er 
nidit lioffärtig erfdieinen moUte, <£r tiatte 
einen 3ruöer, ^er in Jlmerika eine gute f arm 
befaß, un5 6er l]atte fo lange gequält, bie^ er 
and] nad] Grüben ging; und] einem Jüilvz 
aber mar er mieser bn. „€0 konnte mir 5a 
nid]t gefallen," fugte er; öae mar aber aud] 
nllee, 

tllit öiefem IHanne untertiielt fld] Polkmann 
liebenögem, anfange über Boöenbeftellung 
un5 Dieli^udit, 5ann über Politik un5 'Reli- 
gion, im5 5urd) pemünftigee Porjlellen 

?3 



braditc er c« 5at}!n, bnp 0uput ^um paftor 
ging nab fngtc: „I^crr pnjtor, Idt n>iU C0 
fcöt mic^cr nndi ^cr gcbraudiüdicn fivt 
mnd|cn; !d| glaube, id\ tiatte midi petbieftert/' 

Da« mar ^era <BeiflUct|en fel|r lieb, denn 
5er ^äu0ling mar einer 5er tuditig jlen tllänner 
in 5er <8eraein5e, un5 5er Porjtetier mar e0 
erjt redit 3nfrie5en, 5enn in 5er iiiüen Seit 
mar e« ü|m oft feiir (lören5 gemefen, menn fein 
jßeirnemann am5onnaben5 ausgeblieben mar, 

5uput tiatte bei 5em ^nfamraeuarbeiten mit 
2>olkmann t|erau0gefun5en, 5aß 5iefer fe5e0 
<Betier un5 alle Kräuter mit Hamen ^n neu- 
neu muJ5te, un5 5a er pon klein auf an 
5raupen gearbeitet un5 auf alles ein adtt- 
fames Jlnge geljabt itntte, fo kam er Polk- 
mann fortmtüiren5 mit fragen, 5ie 5a3U bei- 
trugen, 5aß 5ie llntertialtimg ^mifdien it|nen 
nidtt abriß, 

00 fugte er ilim eines ^uges: „Jlls ^ngelke 
fidi por 5em Tlloore tiier anbaute als funger 
Kerl, 5a mar t|ier bloß :ETai5e, Da gab es 
Dullerdien un5 nudi 5em tlloore ^a IHoor- 
männdien, un5 in 5er großen 0an5kulile 
fodifdimalben, Tladilier, als 5as t^wiis^ eben 
fertig mar, bauten gleidi £^ct)malben, un5 mit 

94 



5cr 3^it tarnen nudi 0paöcn, nab nie Ipcr 
£nn6 nntcr bcn Pflng tarn o^cr jn II>icfcn 
gcmndit mnrdc, dn mnr mit eine nud] 6ie 
^inglcrdic ön, nllce Pögcl, ^ic mnn nuf <ß6- 
inn5 5ocli nicl]t nntrifft Tlnn bc5ünkt mid|, 
6nß nllc öiefc Pögcl, un5 nodi nn^crc, nie 
mic 6cr 01orcli nnd öcr Kicbiö nn5 ^cr gclbc 
U>ipppccrt, ^nß flc nllc frül|cr t|icr nidit 
mnrcn un5 crjt jugcrcijl pn^, nndi^cra ^ic 
nltcn X>cutfdicn, mic C0 in den ;5ücticra ju 
lefcn ijt, l]icr nn ^ic ^Pr^^^i^fclinft tarnen nn^ 
Picli^ndii nn5 f cl^mirtfdinft iiicr cinfülirtcn, 
^cnn nn^cre tann id] mir öne nid]t erklären, 
yuier dne ifl bloß |o meine 6umme Illeinnng, 
meil idi ^noon bodi keinen rediten Per|lnn^ 
linbe/' 

Polkmnnn mnßte Indieln, nie 5er TTInnn fo 
redete, Jlim, bcm fndi^oologen, ronr 5iefe 
^ntfndie, önJJ öie ^eutfdie ^ienrelt nue jmei 
3ieralidi fct]nrf getrennten 0diid]ten, 5er ba» 
Urlnnöee nn5 5er 5e0 3nnlnn5ee un5 5er 
0ie5elnng, beflelie, molil nuf gefallen, ober 
nncl]ge5ad]t lintte er 5nrüber nod] nid]t meiter, 

Tlun faß 5iefer ^fäneling 5n, Peter 0uput, 
mndite feinen Kippenkunnlter nn5 jlellte eine 
^tieorie nuf, 5ie, ipenn fie irgen5ein ^elet|r- 

9S 



tcr gefunden t\ünc, wüt\[ l>cranlaffung gc- 
ipcfcn n>ärc, daß Mcfcr n>cr mcijj mic t]odi 
gcfprungcn märe, 6ic ^ticoric pon 5cr (Duin- 
lärfauna; un6 5a0 tiättc ein 6ickc0 ;5udi mit 
Piclcn Karten unb tafeln unö einen großen 
^ufftanö in der 5oog<^ograpliie gegeben, 

B^er Peter 0uput tiatte nod| etn>a0 nn* 
dere0; „Diefen Sommer tiat bei 5er Xllülile 
ein l>ogel gebaut, au0 dem idi mir nidit klug 
merken kann, €r petit an^ n?ie ein XDipp- 
jleert, ifl aber unten gelb, €0 ijl aber nidit 
der, 5er auf den XDiefen im <ßrafe brütet und 
dem Pieli bms^ Ungeziefer abfud]t, fondern er 
benimmt fid) gan^ fo toie der roeiße Wipp" 
jteert, und toa^ der frolin ijt, der ijt fdimar^ 
am Prtilfe und da0 tlejl ftand unter dem t|oti- 
len Ufer," 

Der frilg^nbauer mar neugierig, ging mit 
dem fräu0ling nad] der Xllülile und jlellte 
fejl, bQ^ der Pogel die Bergbadiftel^e mar, 
die er fonjl nur im :5erglande gefunden tiattc, 
yiber al0 er darauftiin die pugen aufmadite, 
fand er, daß der Pogel meit und breit bei 
Illülilen und 0taun>el]ren brütete, und er 
fdiüttelte bei jid) den Kopf über peter 0uput 
und feine ;3eobaditungen. 



X>nrdi den f\änis^i\ng crftilir er nudr, dnß 
der ^diulmciltcr (Dmcri]ai5c für foldic X>ingc 
ein yinge tiotre nnd allerlei 0adien fammele, 
die er den Kindern geigte, Steine, 3aum» 
frndite, 0d]lnngen in Spiritus nnd dergleidien. 

Der felprer bekam einen roten Kopf, nie 
Polkmann ilin bei <8elegentieit bat, ii]ni die 
Sammlung ^u geigen, meil er, n>ie er jagte, 
dapon auf dem Seminare fo gut n>ie nidite 
gelernt liätte, und fo mar e0 and], denn er 
tiatte Korn und Kaff dnrdieinander gefara* 
melt und die frälfte falfdi beflimmt. 

Um fo frolier mar er, al0 X>olkmann f ladie 
und f\cbc au^einanderbradite , jedem I>inge 
feinen mal]ren Hamen gab und die riditige 
Keilienfolge tierfteUte, 

X>rei X>inge aber nal|m er tierau0; eine 
alte Illünje, deren Könder mie tnejjing glänz- 
ten, eine grüne Sdimertklinge und ein fdimar- 
3e0 Steinbeil, die aUe beim ^orfmadien ge- 
funden und dem porigen £el]rer gebradit 
maren, und fugte; 

„I>iefe drei find ^u fdrade für eine Dorf- 
fammlung; (le geliören in ein großem tllufeunL 
Sdiicken Sie fle perjidiert an bms^ Bremer 
Xnufeum und bieten Sie (xe ^um ^ukauf an. 



£dn«, I>atiinten ia btt ttaiö«. 



97 



0!c bekommen bmm (!d|ec fooiel, 5aj} 0!c 
einen 0amralnng0fdirank für Me 0diule im^ 
einige gnte Büdier nnfdiaffen können," 

X>a 6er £et|rer un5 6er 0dinlporjlan6 6a- 
mit einperjtnn^en mnren, n>nr6e 6ie 0ndte 
fo gemnd|t, nn6 e0 knm nndt einige Seit 
6nranf 6ie Jlntmort, 6nß 6ie 0nd|en mige- 
kommen mären; 6a0 Hätiere foUte münMidi 
obgemndit merken, 

Pier^etin ^age fpfiter kam ein ^err mit 
greifera 3art nn6 jnngen fingen angefatiren, 
fall pclt 6ie 0ammInngen an xm6 madite 6em 
0clinli>orftan5e folgenden X>orfd|lag; 

I>ie 0diule bekommt ^mei 0ammlnng0- 
fdiränke, Präparatengläfer, gejtopfte ^iere, 
eine kleine rr^^taatbüdierei, Hadibil^nngen 
6er 6rei <8egenltön6e im6 tanfen6 tllark bar, 

I>er 0dinlporjlan6 pel beinalie mn, al0 er 
6a0 pemaiim, nn6 6er ^dinlmeifler jlieg 
mäditig in yiditnng, nn6 I>olkmann, pon 6em 
man mnßte, 6aß er ^n 6em Angebot geraten 
tiatte, erjl redit, 

yil0 er aben60 mit 6em ^Bremer tnufenm0- 
leiter bei 6em JCelirer faß, er^otilte er pon 
6en ^eobaditungen Peter 0npnt0, nn6 6er 
Profeffor fagte^ „0ie fUx6 ja Joologej fdirei- 



bcn 0!c nne 6odi ^ornbcr. IMcl jolilcn mit 
gxtibz nidit, aber imracrliin ctoa0/' 

<20 gab einen großen yiuflland, nl0 Mc 
0diränkc ankamen, 6enn jie n>aren fo groß, 
^njj fie in der S^d]nie keinen pia^ tiatten; nnb 
bn die 0ciinlbet]örde nidit0 damider tiatte, 
fo morde anf Porfdilag 5e0 0dinimeiperfl^, 
dem I>olkmann dne eingeblnfen tiatte, ein 
eigener yinban dafür gemad]t, der ganj in 
der alten fivt geiialten mnrde nnd in der 
mitte dnrdigeteilt mar, fo daß in dem einen 
3immer bi(^ 0ct]ranke mit den Vieren nnd 
steinen und ?r^idenlöpfen nnd ^üct]em unter- 
gebradit murdeu; dau andere murde ganj 
mie eine alte X>ön^c getialten, und e0 dauerte 
keine adit ^age, ba mußte der £etirer nidit, 
mo er mit dem Urpäteriiauerat, der itim 2JU- 
gebradit murde, bleiben foUte, denn fedee <8e- 
meindeglied moUte mit einem 0tück darin 
pertreten fein, 

I>a0 Dorf mar fetpr ftolj auf fein tllufenm, 
3umal pon meit und breit Tllänner kamen, 
die ee fldi anfutien und pl]otograpiiierten und 
die Bilder in „Tliederfadifen" tierau^braditen, 
und f elprer (Dmert]aide murde ein oielge* 
nanuter Xllaun, denn der I^Ugenbauer tiatte 

;♦ 99 



ilrm 500 XDort abgenommen, 5aß pon il|m 
fclbcr nidit bic l^cbe (ein füllte- 

€r kümmerte jidi nud] meiter ntdit 5arnm, 
da er dabei mar, die Iragd mit einem Tle^ 
pon Pürfdijleigen nnd mit fiodifländen ^u 
perfetien; er madite dae gan^ tieimlidi, nm 
den l^editeaniDalt nnd den ^amneiper damit 
2n überrafdien, menn die JüQb anf den l^et|- 
bock anfging. 



100 



Die XDintcttcrälic. 

'^S^nmit tiattc C0 aber nod| lange 3cit, 6cim 
-l^/mittlcrtDcilc mar cfi^ Dezember gcmor^ciL 
<£fi^ mar ein tiartcr XDintcr un5 ^cr :5ancr 
mußte mit dem 0teigemactien in der XDotild 
und durdt die Dickungen auft]ören, denn bic 
Cage maren 3U kur^ tmd die IDege ^u meit* 
Jiuf dem f elde und im V\ü\<i gab e^ nidit0 
3u tun, £embke0 ging er taiis^ dem XDege, 
0uput mar den ganzen ^ag beim Porftetier, 
meil der Knedit beim ?roi3obfat]ren Unglück 
geliabt l]atte und mit einem <8ip0Perband 
liegen mußte, der 0ct|ulmei|ler Iratte jidi eine 
frau genommen und faß por dem ^jonig- 
topfe, f reimut kam gan^ feiten, bn er melpr 
2iu tun l]atte, ale ilim lieb mar, und der 3au- 
meifter reifte in ?igypten umlier, 

00 mar Polkmann meijl allein, und menn 
er audi ab und ^u loeging, um für den fiti' 

101 



malt einen Küdtcntinfcn ^n fdiicßcn o5cr einen 
Hlnr^er nne^ntreten nn^ an ^et :5eeke 5ie 
€nten ^n befdileidien, er liatte bod\ met|r 
freie Jeit, nl0 ü|m gnt mar, €r packte bic 
^üdiertdpen 6efif alten Polkraann an« nn^ 
jleUte bic Züd\ct n>ie5er anf, aber ^nni £efen 
ttatte er menig JCup, 

XDie 5ie granen UMnterkräiten mit ^en 
fdimar^en f lügein, ^ie an« ^em (Dften kamen, 
fld| lang« der fan^ftoßen in 5er t\tdbc 
mntiertneoen nn6 über den Düdiem de« 
I>orfe« tynarrten, fo flogen an« den entlegenen 
<5egenden feiner <£rinnernng, in die die gnte 
Taiire«3eit tanm ander« al« im ^ranrae ge- 
kommen mar, die granen <5edanken trerbei 
nnd fdilngen mit itiren fdimar^^ f lügein nm 
it|n t|er, 

0tnndenlang konnte er dann, mie er e« 
iMJn drüben gen>ot|nt mar, mit dem Kopfe 
anf der ?rand anf dem 3ette üegen, randien 
nnd in den Beilegeofcn felien, der feine X>ön3e 
ermannte, Jll« er im ;5locklianfe lag, maren 
£eblen, der alte Jndianer, nnd (Dmpioe, der 
0dimeißt|nnd, bei it|m gemefen, 

<6efprod]en tiatte £eblen menig, menn er, 
den Kopf mit den fpärüdien Kinntinaren anf 



den Knien, dnfajj, randrtc un5 in 600 offene 
f ener fall, mät]ren5 draußen die Utiu^ fdirien 
und die XDölfe por tiimger iieulten, bi0 (DuiPipe 
3ur ^üre iiinauefuiir und (!e fortbradite; aber 
er iiatle dod] ein ^er^ neben pd] geiiabt, 
btiis^ an ü|ra tring. 

Denn der yilte liebte it|n, liebte ürn melir 
al55 fein XPeib und feine pier^elin 0ötine, die 
al0 froi^^auer, f lößer und faUenjleller fidi 
und die Jliren durdibrad]ten, denn er, den 
die f|ändler und XDirte fieben^ig Tnlpre um 
den Ertrag feiner Tngdbeute betrogen liatten, 
tiatte in Polkmann ^um erjten Xllale einen 
roeißen tllanu gejelien, der halbpart mit itini 
mad]te, 

€r mar tiungrig und müde in bmi^ Ziock' 
t|au0 gekommen, liatte jid}, otine ein XDort 
3U fugen, neben da^ f euer gekauert, tiatte 
feine kalten frönde geipärmt und kein puge 
auf büis^ IDildpret gen>orfen, bü^ in dem Keffel 
fdimorte, PI0 aber der Trapper die ^irfd]- 
keule in ^mei ^eile fdinitt und die eine f\o[d' 
fdiüffel Jßebleu liinfd]ob, ilim 0diiffe3n>i<^^Q* 
tiinlegte mid ^ee eingoß, ba tiatte der alte 
mann gegeffen, bi0 nidite melir ba mar, 

Dann f e^te üim Polkmann den liolilen Baum- 
los 



knorrcn liin, in 5cm er feinen ^nbnk anf- 
tiegte, un5 der JnMnner ntü|m tm5 raudute 
nnd ijiie0 den l^andi durdt die Tlnfe, <£n5- 
lid| fall er feinen <5nflgeber an, geigte auf 
dn0 kleine fdiarfe 3eil, da« er beim Ein- 
treten au0 dem strick genommen tintte, mit 
dem er die alte 0oldatentiofe nnf feinen dürren 
Menden fejti]ielt, nnd fngte; 

„ Jdr armee Jndianer, dn reid|e0 Jlliemand, 
Jdi iDiff en 3üv, dn nidit Jd| ^nnm abtianen, 
dn 3är fdiießen. Jc^t £eblen fdilafen/' X>n* 
mit iiotte er fxd| in ein paar alte Decken ge- 
mickelt 

|lm anderen Xllorgen tiatte er gegeffen, nUs^ 
trütte er drei ?Cnge nid|t0 getiabt; dann maren 
Pe mit dem 0diütten nadi einem ^md|e ge- 
gangen, bi0 der Jndianer por einem iiolilen 
fitiom Jtetienblieb, den 0tamm anfati und 
fpradi; „Jd| 3eil, dn <6en>eljr, ba Zmi" 

Dann tiatte er 0dilag nm 0dilag getan, 
daß jedeemal ein breiter 0pan in den 0dinee 
fprang, bi0 der 3aum fiel, der Baribai feinen 
Kopf au0 dem J^odie fleckte und £üder itim 
die Kugel antrug, 

Pon den Pielen Dollarfctieinen, die der IDirt 
de0 :f|oi3fäiieriager0 für die ^aut und einen 

104 



Ccil 6c0 Xl>il6prct0 ^oftltc, gab b<^^ Trapper bic 
frölftc 6cm JnMnncr, Der f ai] ilin crft f äff unge- 
lO0 nn, jtccktc 6ann 600 <Bcl6 in feinen ^a- 
bnk0bculcl nn6 fagtc; „Dn gntc0 frcnn5; 
nrmc0 Jn5iancr fcftt rcidic0 ttlann," 

Dann pcrfdiman^ er nnö al0 er nadi adit 
Cagen mieöerkam, iiatte er ein Illä^ctien bei 
fid], 6a0 ein <3e(ict]t tiatte, fo frennölidi, toie 
6er Jnöianerfommer, nn6 Neffen fdimar^e, mit 
<Bla0perien ^urdifloditene göpfe itim bi0 in 
5ie Kniekel]len iiingen, nn6 er iiatte gefagt; 
„pitee Jnöianer fdiiedite^ <Befelifdiaft für 
|ange0 Illann; junge0 XDeib beffer, ?lite0 
Jn^ianer jeftt Biber fndien nn6 0knnk0," tln5 
er mar in dem Sdineegeriefei nntergetandit 

niargerit aber t]atte 6a0 f euer gefdiürt, 
0d]nee ^nm ^ee gefdimol^en, XDiidpret in 
0cl]eiben gefd]nitten nn6 obmedifelnö mit 
0peckfla5en auf einen 01ab gebogen, ^ie f]ü[^' 
teuer abgeipafdien, 6ie Uleffer gepult, Brot 
llingelegt, un6 öann iiatte fie jidi por 600 
f euer gekauert un^ den Bratfpieß fo lange 
über der <8lut gesendet, bi0 fleifdifdinitte 
um fleifdifdinitte fidi krümmte, und jede, die 
gar mar, flreifte fie iiemnter und legte fle 
dem Crapper por. fll0 er iiir fugte, fie foile 

105 



DUdt cffcn, fall (!c U|n groß an wxb bcWcntc 
ü|n ipcitcr, 

<2r(t, al0 er gcfättigt mar, un6 pe itim ^ic 
Pfeife gcjtopft un^ einen glülien^en ^roeig 
gereidit tiatte, kanerte pe pdt mit ^em <8e- 
(id|te gegen die dnnkle <£cke de0 ^lockt|au{e0, 
ajj iantlo0 5en 'Rep pon ^Braten und 3rot 
und trank otine einen £aut eine ^affe ^ee 
dnrdi da0 0tückdien Kandis, da^ (le jmifdien 
5en £ippen t|ielt 

yindertiialb f atire mar pe die ^efotirtin 
de0 einfaraen tnanne0 mit der perregneten 
Pergangentieit nnd der anegeminterten 3u- 
tonft gemefenj mie fein 0diatten mar pe, 

XDenn bic fdimar^en (Bedanken um feine 
Stime pogen und er auf den trirfdidecken lag 
und raudiend por pdr liinbrütete, dann kauerte 
Pe bei ilirer Tläliarbeit und fall durdi il|re 
langen flugenmimpem mitleidig auf il|n; pog 
aber da» fdimar^e <6epügel Pon dannen, ppff 
er ein f ied und nalim da0 0d|nifemeffer t|er, 
und fall er pe dann an, dann färbten jidi 
llpre backen rot und il|re Jungen maren poll 
Pon demntepoller cSürtlidikeit 

XDenn er pe auf feine Knie 30g, dann bebte 
Pe, und menn er morgens ermadite und pdi 

106 



den tlnditfdilaf fortgülintc, btxxm ittmb fic 
fdion neben 5em 31ock, auf dem die XOafdti- 
bütte mit dem ttabentoannen II>nffer fband, 
tialte den aufgetrennten iErotJack in der ?rnnd, 
der it|ra al0 :Pröndtucti diente, und auf dem 
feuer kod]te die XDildfuppe, XDenn er it|r 
dann lad]elnd zunickte und (le t|ercnn>inkte, 
dann glütite Uir <Befidit und der Kuß, der 
feine 0time jtreifte, mar n>ie der ^Prond] de« 
0üdn>inde0, der im Xllai über da55 blumige 
Ufer kauL 

„Tllargerit, meine kleine XHargerit!" dadite 
er und fall auf die (Dfenplatte, in der dafi^ 
f pringende Pferd fdimar^ auf glütiro tem <8mnde 
jland, „ Jdi mar dein <5lück und du bip mein 
^ro(t gemefen." 

<£ine0 ^age0 im ttlai, al0 der XDaidboden 
bunt murde, mar ein ^andei0jude mit feinem 
pianmagen angefatiren gekommen und tiatte 
allerlei ^and feilgeboten; £üder liatte 0toff 
^n ^mei Kleidern für da« XTlüddien gekauft, 
blifeende (Dl]rringe und eine funkelnde ^rofdie, 
bunte <8la0perlenjdinüre für ü]r ?rQO^ und 
allerlei 0d]ür3en und ^üdier, eine« immer 
greller al« ^ni2^ andere, 

Tllargerit tiatte durdieinander geladit und 

10? 



gemeint nab itira die ^än^e küffcn moUcn, 
wie mnn C0 (Ic nl0 Kin5 in ^cr 0dinlc gc- 
lcl]rt iinltc, <2e ober t]attc pd] au0 ^cm Ka(tcn 
5c0 fiän5Icr0 nod| ^mci Jilbcrnc 'Ringe tiemue* 
gefndit, nn 6enen keine steine maren, einen 
meiten nn6 einen engen, nn^ mar mit itir nn6 
(DniPioe nad] dem £ager gegangen, n>o, mie 
der Jnbc er^älilt i|atte, ein XDanöerprebiger 
bn^ bißdien frölbdiriftentum 5er in^ionifdien 
Jjol^fäller nuffrifdite, 

Xllargerit t|atte erft gar nidtt begriffen, n>a0 
e0 l]ei|3en follte, daß fie in dem kleinen ^Mc 
por dem mann mit dem fdimar^en 'Rocke 
xm5 den itolien 0tiefeln neben £üder liin- 
knien foUte, aber al0 der fremde Ulann (le 
fragte, ob pe de0 ^rapper^ £üder Poikmann 
dirijtlid]e0 <2l|en>eib merden moUte, ba tiatte 
(le ein <8elid]t gcmadit, al0 fprödie die stimme 
de0 großen ^eille0 ^u ii|r und tjotte am ganzen 
feibe gegittert, al0 Jxe den 'Ring an den f inger 
bekam. 

Jll0 itjre ^Brüder nnd die anderen fjol^fäüer, 
die jCüder ^n einem f epmalile geladen tiatte, 
Pe mit einem „Pipe' 0jö, Pipe m'dame" be- 
grüßten, ein alte0 indianifdte0 frodt3eit0lied 
tierau0gnrgeiten und meiße XDaldblumen Por 

10$ 



üirc fuße marfcn, tinttc (ic 6ic Bngcn nid]t 
nnfgcfd^lagcn un^ gemeint, ^nß ittt 6ie Grünen 
über 5a0 <8e|idit liefen, bie £üdet jie oben 
an den ^ifd] fütirte, mo für jle und den Pre- 
diger ein meitJee ^ifditud] aufgelegt mar; da 
endüd] tiatte fie aufgefetien und it|re redete 
^and neben feine gelegt, mit der linken :fiand 
über beide ^Ringe gejlridien und itiren Kopf 
auf einen yiugenbück an {eine 0diulter gelegt 

Da Iratte plö^lidr and) f ebleu dagejlanden, 
gitternd por <2rregung, Cüder die :Piand ge« 
geben, fid] unten an den ^ifdi gefegt und fo 
gern er fid] and} fonjl poll und toll trank, 
keinen 0dinap0 angerülirt, etie £üder und 
Tllargerit aufbradieu; dann aber tiatte er pdi 
fo poll gefogen, baß er drei ^age fdiüef, 

€in und ein tialbee Jatir mar tllargerit 
£üder0 frau gemefen; in der ganzen 3<^i^ 
tiatte fie ilim nidit ein ein^ige^ Illal eine 
Ulinute Perdruß bereitet, keinmal tiatte er 
pdi ilirer ^u fdiämen braudien, troödem fie 
bic ^oditer eine^ trunkfüditigen f allenjleller^ 
mar und üire Brüder arme ^lol^arbeiter maren, 
denn dae Stammeeliäuptüngeblut, da«^ fie 
pon itirer Illutter lier tiatte, mar jlark in itir ge- 
bUeben, xmd feitdem fie dee deutfdien Tllannei^ 

10? 



€licfran geworben mar, zeigte (ic t>or ^ct 
XDclt eine XDüröc, nl0 tinttc jie nie XDal^- 
bccrcn in bcn Magern feilgeboten, 

€ine0 ^agee mar ein ganzer Cmpp eng- 
üfdier £ndi0angler por 5em Blocktinnfe er- 
fdiienen, ^ie f^erren in tarrierten J^ln^tigen 
nn5 ü]re Damen mit fei5enen 0dtleieim an 
5en Panama0, um jidi bcn ^eutfdien ^rappec 
an^nfetien, 5er mit einem in^ianifdien XDeüie 
pertieiratet mar, Ttlargerit t|atte fle mit ^ee, 
<8ebäck un5 ^onig bemirtet nn6 mit fo lieben^- 
mür^igem Xioctimute darüber tiinmeggefeiien, 
5a0 6ie Engländerinnen mit £ü5er, 5er fi^fdi 
rajiert mar vcab eine reine 3lnfe antiatte, 
redit unperfd|ämt liebäugelten, fetir ^um^rger 
5er inänner, 5al5 Dolkmann J!d| 5a0 jCadien 
tcaum perbeißen konnte. 

Die Engländer tiatten it|n un5 pe einge- 
laden, (le in ilirem ^^Itiager am flußeinlaufe 
5er 0eebuctit ^u befudien, 5oclt tiatte er ab- 
geletint moriiber Illargerit felir frot| mar, 

<2ine £ungenent3ün5ung t|atte pe it|m ge- 
nommen, (le im5 5a0 Kin5, 5a0 fle er- 
martete, 

<£r tiatte fo manct|e0 tllal, menn er 5ie 
5ot|len 5urcli 5en 0taub 5er £an5jtrajje 

no 



(dilcpptc, gc5adit, 5np ^00 bna^ bcfte ffit (!« 
ijci5c mnr, nun ober mar er anderer Hleranng. 

0ic, Mc f ran, Mc in üim aUc0 fati, rDa0 
C0 nnf 5cr XDclt für pc gab, ^ic nidil0 moUtc, 
al0 ^aß C0 itim fdiraccktc nn5 er pc ^afür 
onlädicüc, bic im 3lockt|anfc feine demütige 
Xnag6 mar, ^ie erjl aß, menn er Jatt mar, 
(!e mar 6a0 XDeib fnr ii]n, 5en perlorenen 
Tllann, 

X>a0 tnö5dien not ^era goldenen ^aare 
rmb der stimme, mie 'Rotketildienfang im 
frütitanfrifdien XDaI5e, deren rotefl^ 31nt nnter 
feinem Xlleffer nnf üiren meil5en f u0 geperlt 
mar, ma0 mar jie üim andere, denn ein lieller 
^ramn in dirakler Tladit, der por dem fdiarfen 
^ageelidite daliinfd]mand, mie der ^au anf 
der f Imr, 

^dimar^e f ittidie fdilngen gegen feine 0time, 
nnd iont qtmrrten die XDinterkräiien. 



111 



€0 mar toic ein 6en>ittcrrcgcn nadf Dürren 
IDodien für den dauern. nl0 <£n5c Itinuar 
cinc0 Pormittag^ f rcimut auf dem ?riiö^nt|ofc 
auftnuditc, 3n>ci große Koffer abladen ließ 
und lo0trompetete; 

„Sintemalen und alldiemeil Jlnrelie <Brimpe 
geborene 03ierabon>0ka, gefdiiedene Tnckenack 
nnd enllanfene <Brirape dnrd} Jlbmefenlieit 
glänzt, i|t fa für midi n>ol|l auf pier^elrn ^age 
Plaö. Tcfet ijt die 3eit, n>o die ^De^e rennt, 
Jefet mird auf den f uct|0 gepirfdit und die 
milde Jlante befdiüdien, tllann, idi bringe 
den Porfrütiling mit frört, kaum bin idt da, 
fo fingt die 0peckraeif e fdion im faueren fippci" 
bäum! 

Und inelil0 ijt auf der Strecke, ftü in lit! 
Da ligget dat 0diinneaa0 in'n Oraben! 3mei 
und ein l|albe0 Tölirdien megen tjualifi^ierter 

112 



(Dunlifl^fcrttieitcn in idealer Konkurrent mit 
tlöticrcr <&cmcincreL 

XI>a0 gibt C0 ^n TTlittag^ XDciße :Botincn 
mit 'ncn ^diinkcnknodicn mit mae 5aran1 
<3^t[cvn tiobc id] mid| 5urdi adit <8ängc durd]» 
gct]ungcrt nnö mein ^rojt marcn meine tlndi- 
barinnen, öie anfgebrodien je^e itire 2n>ei 
Rentner mögen," 

<£r legte Polkmnnn Me tiönöe nnf 5ie 0dinU 
tcvn, fot] it|n an, fdifittelte ^enKopf unöfprad]: 
„Stark abgekommen feit öem Spättierbjll ^n 
eintönige pjung! 3n regelmäßig gelebt! Jlt 
keine Sadie für imfereine, nur für dae 0tall* 
piet], die ptiiüjter; mir kriegen die Ulauke, 
gel|t ee un0 andauernd gut, 

„0ct]önemoif läßt grüßen? elende Tngd im 
piiaraonenlande; 0d]akale nennen fle'0, räu- 
dige Dorffife find e0; Tlükrokodile gibt e«^ 
bloß im berliner ^oologifdien harten lebendig, 
da unten nur al^ mumfen, fryänen nur im 
Kellnerfrack; alle« 0d]n>indel bie auf bü^, ma« 
Clieopfi^ und feine blaffen TIadikommen mimten, 

Jlber, mann, Jtir gefallt mir mie«; feilt 
ebenfo bleid]- mie füditig au0, Ja, man foli 
lieiraten; id\ tät'e and] gern, bin bloß nod] 
3U rüftig. Und dann, mer meiß, ob nidit 



5n0 Mckc €n5c nadigct|inkt kommt Xtlcinc 
liebe frau IHutter fagt immer; Jodiimdien, 
fieti 5od| bloß 30, ^aß 5u pon ^er Straße 
kommft!* J|t nidit fo einfadi, n>ie e^ aus- 
peilt; ijt man erjl nu0 ^em 0clinei5er, 5ann 
Pet|t man nidit blo0 auf ^ie ^übfdrigkeit 
Un^ ^nwx l]ab' idi fo Piei ^n tmi! IDeiß 5er 
X>enrDel, marum bic Xtlenfctten jldi nidit per- 
tragen können, 5a0 idi gar keine 3^it tiabe, 
midi 3u perfdiießen, :^nrra, 5a kommt 5ie 
0nppe; XUntter, meinen großen Jßöffel!" 

00 redete er, in^em er yrnrelieis^ DtJn^e 
mit 5em Jniialte feiner Keffer perfdiönte, 
„X>iefe0 tiier moUen mir alles austrinken", 
jagte er un5 geigte auf eine ftattUdie 'Reitie 
blanktiouptiger f lafdien, „und tiierpon netime 
idi nid|ts mieder mit," und er mies auf die 
^igarrenkijlen und Konferpenbüdifen. 

„Und mein Tngdjeug bleibt alles ttier; mas 
nodi bei Patter llordiioff ijt, büi2^ bringen 
mir tieute abend mit, Xllann, fo tat dodi 
endlidi einmal das <Beäfe auf! 0agt nidits 
und grient, mie ein ^onigkudienpferd! fa- 
moUfa, frau fembke, mir (!nd da!" 

<£r fe^te fidi an den Cifdi, fdilug eine Klinge 
mie ein Drefdier und flotintei als er auftiörte, 

114 



tabcm er fctncn ^arbnroffnbnrt ftnd|: „^!n 
^gcn, 5aj5 id] liict nidit immer cffc, frau 
£cmbkc, id| paßte fonfl in keinen 0nrg raelir," 
nnb er fdilug fie ^mifdien 6ie Blätter, 5aß 
nUe^ nn it|r mnbbelte nn5 fodien £embke 
ein <6ejidit mndite, mie ein t\rmb por ^er 
^erpentinflnfdie, 

yiber al0 Polkmmm fngte: „XDir mollen 
nndi bcm Kronebrudie, ^enn ba ftecken feit 
6rei IDodien Bauen," bn indi^te 5er Jlnmalt 
lo«, 5aß frnn5 un6 Ka^ maditen, 5aß fie 
nu0 dem fraufe kamen, nn5 im ^anönm- 
dretien tiatte er ^00 meiße 5eug übergewogen 
un5 ftordite ioe, 

yim dritten ^age fdioß er einen überlaufen- 
den frifdiling und pier ^age t|interi]er eine 
grobe 0au, ^mifdiendurdi ein Duzend <2nten, 
eine Xl>ildgan0 und drei f üdife, und dn er 
die fdiümmlten Pro^effe tiinter fldt tiatte und 
mit einem ftmgen Bnn>ait ^ufammenarbeitete, 
fo blieb er drei XDodien, ließ den ^Bauern 
keine stunde an« den fingern und al^ er 
abfutir, rief erj 

„00, nun feilt Jlir dodi roieder mie ein 
deutfdier Hlann und nidit mie eine anämifdie 
tiöliere ^oditer am», und menn id] 3ur ^al3 

s* 115 



tmb 3ur TOurkc mic^crkommc, tDünfdic idi 
keinen Rückfall ^u erleben, nnfonflen !ct| €ud| 
alle Verzierungen üb5relie/' 

0eine Kur t|atte nngefd|lagen, oöer Me 
längeren ^oge i]ntten id\u[b, bn^ 2iibct bnn^ 
Krädi^en 5er XDinterkräl]en nidit metir l]örte; 
feden ^ag fdilug 5ie 0peckmeife im <Barten, 
bic 0tare fdiickten il|re Porboten, nn 5er 
0ü5n>an5 6e0 :frnufe0 l^atte 6er ^nfelbufdi 
geflaggt rmb nn 5er ^Deeke Me <2ller; e^ 
n>el]te eine andere fuft über 5era ;5auern, 
un5 menn über feine t|elle £aune nudi ein= 
mal 5unklefi^ <8en>ölk ^og un5 ^dilackerfdinee 
auf feine Maaten fiel, im ganzen mar er gut 
3umege un5 lag nicl]t melir lialbe ^age ba, 
raud]te un6 fall auf 5ie (Dfenplatte, 

€r arbeitete fidi in 5ie ttöliere ^iermelt 
mieser liinein un5 fdirieb fidi au0 5em <Be- 
^nditniffe alle0 <6etier auf, bms^ er über Som- 
mer bei XDege angetroffen liatte; al0 5er 
tnür^ kam, 5er Xl>al5 leben5ig un5 5ie ^Düfdie 
laut mur5en, 5a liatte er genug anzumerken, 
|o 5aß er, al0 5ie f el5beftellung mie5er an- 
fing un5 er bei <8arber5ing mittialf, ma^ e0 
nur gab, einen zoil5icken 0toJJ Papier mit 
3eobad)tungen gefüllt t|atte. 

TU 



Knra er miibc nndi traufc, fo trug er auf 
lo(c 3cttcl ein, n>a0 er tiier un5 ba gefelien 
un6 mi0 alten Renten tieranegefragt t}atte 
über Pögel, 6ie f eitlem perfdimunöen o^er 
feiten gen>or5en toaren. 

00 mar er nie mü0!g un5 eine« ^age« 
maren die IDinterkrälien nidit nur oon der 
Straße, fondem andi an« feiner Erinnerung 
t>erfdin>unden, €0 nrndite ilim freu5e, daß 
die Pflugfdiar ilim immer melir jn millen 
murde, er Jtrente den Kunjldünger fajt fo 
ebenmäßig mie 0uput, der ilim oftmal« fugte: 
„Ttodi ein Jtü:iv, dann kann idi dir nidit« 
melir lernen/' 

Um diefe 3<^it reifte ein berliner in der 
hegend umlier, der großartig auftrat und 
fo üiel :5ier und IDein ausgab, ul« feder 
trinken mollte; er l|ieß £udn>ig TIeumann und 
mar ^ol|runtemel|mer, 

Pon liaufe an« mar er Jngenieur, tiutte 
<8luck im Kauf und Derkauf x>on Kufen ge- 
liabt und eine <8efellfd|aft 3ufammengebrad|t, 
die ^i und Kali in der Xiaide fud]te, 

yiu« allerlei Jln^eidien l|atte er gefd|loffen, 
daß bei Reetliagen Bu«fld|ten porlianden 
mären, bn^ man fündig mürde; fo ftedcte er 

11? 



(!di ttintcr einzelne Ccntc nn5 Mc bearbeiteten 
andere un^ 6ie mieber nodi loeldie, fo 5alJ 
er fajt pon 2JtDei Dritteln öer <Bemein6emit- 
glie^er I>on>erträge in 5en frönten tiatte, 

€r kam and| anf bcn ^ilgenliof, trat fet|r 
befdiei5en anf, perfpradi goldene Berge, rid|- 
tete aber vüviimfig bei dem 3anem nidit0 
an0, n>eil 6er den Poroertrag nidit nnter- 
fdirieb, Dolkmann ging pielraeiir fofort ^n 
dem Porpetier, bei dem der Berliner nod| 
nid]t gemefen mar, meil ittm gefagt mnrde, 
baa^ müre ein gon^ altmodifdier Hlann nnd 
nid|t ander^^ für da^ Untemetimen ^n tiaben, 
al0 menn it)m ban^ f ener pon drei Seiten 
küme. 

»V\m/* brummte 6arberding, „foli die 
0d|u>einerei i|ier and| io0get|en? XI>enn liier 
erjt Bolirtürme ftelien, dann liaben mir bm» 
£eit an0 der ^and gegeben, 3n leben t|aben 
mir alle, nnd die nidit^ ttaben, die flelien (Idi 
dann nod| fd|lediter, diemeil da0 XDerk dodr 
bloß lanter Pollacken, Krabatten nnd andere» 
^attemoolk lieran^ielit" 

yil0 der Untemelimer abgereijt mar, berief 
der Porjtetier eine allgemeine <8emeindeper- 
fammlnng, ^n der jeder feinen Porpertrag 

IIS 



mitbraditc, tmb bn ftclltc C0 fidi ticnm^, 6nß 
die Perträge fel|r oerfdiieöen rnnren, t^ nndi- 
dem 500 £an5 Ing un5 aud| infofem, al0 
Tleamnnn mit einem i]ellen ITIanne oder mit 
einem ^n tnn lintte, 5er fidi in 5ie 0odie nidit 
tnneinflnden konnte. 

X>a0 ärgerte diejenigen, 5ie 5abei nidit (o 
gnt gefaiiren maren, gnn^ gemnltig; al0 5er 
berliner nnn mie5er ankam, merkte er bai5, 
5aß jefet 5er Xl>in5 pon tnittemad]t melite. 

Ttnn iiatte er 5en Krüger fürbotter in 
0die5enfen, 5em ein kleinem yinmefen in 'Reet- 
liagen geiiörte, gan^ auf feiner 0eite, ^um 
erjlen, meil er 5ort Piel per^elirte im5 oft niier 
Xlüd\t blieb, 5ann aber andi, meil 5er Krüger 
fidi iüt feine XDirtfdiaft piel <8eminn an« 5em 
Untemetimen üerfpradr. 

Diefer tllann tiatte e« ilim liinterbradit, 
5a0 5er früg^^nbaner e« mar, 5er e« tieran»- 
bekommen tiatte, 5al5 5ie Perträge fo nn- 
gleidi maren. Deelialb t|ing fidi TIenmann 
nnn an Polkmann un5 fndite it|n ^n (idi 
iterüber^niiolen; ai« er 5amit kein <8iück 
tiatte, ging er 5aran, itim 5ie XDur^eln ab- 
^ngraben, 

<£r motinte nämüd] in tjannoper, wo er 

m 



fctn fronptQnarticr ttnttc, bei Jlurclic <5rimpc, 
die l!ct| mit B^pcrinictcn ^urdifdilug, un5 5ic 
tiattc it|m über ^ie £eute in 'Reettiagen man- 
dien nü^lidien XI>ink gegeben nn5 nndt über 
5en Prilö^nbauer, Neffen Porieben (ie mittler- 
meiie in <£rfatimng gebradit tiatte. 

Polkmann merkte nnd| nn5 nad|, dnJJ ii|n 
einzelne, dann immer met|r £eute Don 6er 
0eite anfaiien, glaubte aber, ba er feine T^n* 
forjtungen im Kopfe tiatte, öa«^ feien nnr 6ie 
dauern, 6ie megen de0 i^otiroertrage« an- 
derer tüeinung maren nie 5er Porjteiier nn5 
er; fo gab er darauf nidit«. 

mit der 3eit murde e0 aber dodt auffällig, 
und fdiliej3üd| rückte Bordlioff damit t|erau0/ 
ma0 im Dorfe er^äljlt tDürde, 

Der friiö^nbauer mar pon dem ^age an, 
ba er banf^ <2rbe antrat, darauf gefaßt ge- 
mefen, daß fein Unglück fictimiederju itjm tiin« 
finden merde, aber e« biß il|m dodt in btii^ 
f\cvd, büQ £eute, denen er Pielfadi geföUig 
gemefen, il]m au0 dem XDege gingen oder die 
Säline nidit au0einander bekamen, menn (ie 
an üim oorbeigingen, 

0ogar 0uput und feine f ran toaren andere 
al0 pordem, denn al0 er (td| da^u erbot, dem 

120 



frou^lhig mic^cr yirbcit ab^tmctiracn, mußte 
bcv immer einen ym^meg ^n finden. 

£fi5er tratte e0 im 0inne betinüen, 5aß er 
(ict| an ^en Porjtetier mengen {oUte, menn ee 
fomeit kam, aber ^en moUte er 5amm nid|t 
angetten, meil eß^ <Barber5ing nid]! gnt ging, 
in^em er eine fdimere Erkältung nidit loe- 
merden konnte. 

So tat er, al0 fei ii|m alie0 gleidi, ging an 
le^em, der nid]t fo mar mie früiier, oline <ßml5 
üorbei, plaggte t^axbc ab, marf im ^mdie 
<Bräben au0 nn5 fagte fidt, daß die feute 
fdion 3U Pemunft kommen mürden, ^nmal 
metirere unter ii]nen mareu, die aud| kein 
reinee fr^nid antiatten. 

Um diefe 3«it kam £embke iiim etlidie 
tllale pon tiintent]emm mit einer Verlänge- 
rung der Pndit, dod] fdilug der Bauer dar- 
auf nid]t 3u, und nun t]tingte erft £embke 
und dann andere 3e(!^er den Tngdpäditem 
XI>ildfd]adenklagen an den :Prai0, und mae 
frütier keinmal porgekommen mar, fagd- 
jlömngen und Pergrämen de«^ XDilde^, da0 
begab fldi Pon bn ab fortmäiirend. 

Da aber die 7agd groß genug mar, fo 
ließen fldi die Pädjter in der abgelegenjten 



€ckc eine 'fng^budc boucn, €!nc0 ^ngc0 
brannte jic nb un5 ndit morgen t\üxbc un5 
f utiren mit itir, nn5 ob3iDar e0 augenfdiein- 
lidt mar, 5np böemiUige ^Drandltiftnng por- 
lag, fe^te fürbotter e0 bodti 5nrd|, 5a6 Me 
<8emera6e 0clie^enfen, ^n öer 600 anege- 
brannte Stück ^ai51an5 get|örte, gegen 0d|öne- 
molf nn5 f reimut anf 0dia^enerfaö klagte, 
mobei aUer^mg^ nidit0 an5ere0 tieranekani, 
al0 öaU die <8enieindekaffe ein gnte0 0tück 
^el5 dabei ^nfe^te, 

I>a ntm der Baumeijter nnd der ^ed|t0- 
anmalt, fo überlegte fürbotter, dnrdt itiren 
Perketir mit X>olkmann diefem immer nodt 
bei üielen Renten pon Tineen maren, {0 mnßte 
ütnen die Jngb auf andere XDeife perekelt 
merden. 

Jm Kmge ^n 0d|edenfen, der an der ßand» 
(Iraße lag, kelirte allerlei Polk ein und ba 
der Berliner gejagt tiatte: „Der Kerl muß 
pon dem ^ilgenberg tjerunter, und menn e0 
taufend Illark ko|!et," fo ftand bald kein ^od]- 
fiö melir, alle guten XDedifel maren perjlän- 
kert, alle Dickungen lagen poll pon Zeitung0- 
papier, und fd]üeßücti perlangte erf! Sdieden- 
fen, dann :Breeden und fdiüeßlicti audi Keet« 

722 



tiagcu, bn <5arbcr5ing !n ym^rcn^bcrg mar, 
mcü feine £migc nidit fo rooUtc, mic flc folltc, 
nab 5!e Kalipartei auf 5iefe Jlrt 6ie t\nnb 
am :Frenkei tiatte, bic fngöpäditer füllten 5en 
XI>il^ftan5 auf ein 3et|ntel perringern, tDi5ri- 
genfaU0 fie nidit darauf redinen könnten, 5aß 
jie 5ie Tngöen n>ie5er tiekämen, 

Polkmann tat e0 in 5er 0eele meii, bn^ Me 
beiden Tllanner feinettDegen fopiel tnißgunjt 
aueflelien mußten, nn5 er erklärte eine^ 
flbenö^, er moUe rnieöer in 5ie XDelt 

yiber bn ging freimut in 5ie fuft: „X>a0 
fet]lte nod] gerade! Tlnn erfl redit nidit! Unb 
menn id| 5ie ^iidife für immer an bcn Hagel 
tiängen foU; fo bin id] imn büd\ nidit gebaut, 
5aß idi por Mefer ^Berliner (Duadratfdinau^e 
nnb 5iefen Pottekel pon f ürbotter über 5en 
3ann gelie, 

Jtir trabt mir fa einmal er^ölilt, mie <2uer 
freund £ebleu e^ mit den Stinktieren nmdite- 
Skunk gut, menn Illann ^n Skunk gut So 
fugte er, ging liin, perrammelte den ^au mit 
Sdinee, goß mannen XDuffer darauf und ließ 
e0 überfrieren, und am anderen ^age fiel e0 
keinem Skimk melir ein, fidi fibel jn beneti* 
meu; tot maren (!e alle. Stinktiere muß man 

123 



fad|tc bcl|an5cln, 5nmit j!c crft gor nidit ^n^u 
kommen, pdi penetrant ^n benet]men, 

2n^t mid| nur madien. XDenn <2ndt in 
6er nödijten XDodie ein kleiner ttlann, 6er 
einen roten ;5art un6 ein 0d]metterüng0ne^ 
llüt, über 6ie Kleemiefe läuft, fo fdinau^t it|n 
por ollen £euten fo grob mie möglidi nn, 
6enn 6n0 ijt imfer ;5ureauporftet|er, ^cn 
tlleifel, 6er frütier Kriminalfd|uömnnn«nn- 
märter mar, aber l|inau0jlog, meil er einmal 
in <Be6anken eine feltene IHotte png, imter- 
6e[fen ilim ein gan^ gemeiner ^afd:|en6ieb 
unter 6em :frute fortflog, <2r follte fomiefo 
Urlaub t|aben; nun kann er 6a0 Hüfelidie 
mit 6em ymgenetrmen perbin6en/' 

Der Plan mar nidit fdiled|t; XHeifel kam, 
lief X>olkmann 6urd| 6ie Kleemiefe; mur6e 
angefdinau^t, rannte nadi 0die6enfen ^u f ur- 
botter, bei 6em er motinte, fdiimpfte Tnor6 
un6 Bran6 über 6en groben Kerl auf 6em 
Brilgenberge, madite 6ie ;5ekanntfdiaft pon 
Tleumann un6 £embke un6 oon ie6em, 6er 
auf Polkmann nidit gut ^n fpredien mar, gab 
fleißig 'Run6en au0, fdima^te fo Piel Xtnfinn, 
6alJ il|n f ürbottere Oäjle für 6ümmer ale 
eine Kul| t|ielten un6 (Idi t>or ilim kein biß- 

m 



dien In adit nntiracn, Itccktc b<^t Xttagb ab 
vaib 3n einen <8rofdien in ^ie f\anb ixab reifte 
mit öeni Perfpredien, btdb pon pdi tiören ju 
Inffen, nb, 

yid]t ^age fpäter fnlir f reirant bei f ürbotter 
por, ging in ^00 Perein^^imraer, beftellte fidt 
Keiibraten nn5 Kotmein, nß imb trank nn6 
bat ^en XDirt, rait2>ntiaiten, nn5 5ann fagte 
er itini; „lierr ineijel ijl mein 3nreauDor- 
ftetier; bitte, betialten 0ie getiorfarnjl piafe! 
un^ Sie fin6 ein groj5er 5d|n>einei]unö, 
£anfen 0ie bitte nidit fort! Jd] tiabe nod| 
raelir in ^cr Cüte, 

0ie tiaben peranlaßt, 6aß gemiffe jCeute, 
6ie Ttamen liabe id] alle im ^afd|enbnd]e, 
^ie ttodifiöe abgeriffen tiaben; Sie merken 
andi miffen, mer 5a0 Taö^^iane angepedct 
liat Bein? Tta, Pielleidit tiilft der Staatean- 
malt Jtirera <8e6äditnifi^ nadi, 

Sie liaben femer dnrdi Jtire £ente tm^ 
bei pn0übnng 5er Jngb gejlört; in drei fällen 
kann idi den Tladimeie füliren, raadit Summa 
Snmnmmm tinndertadit^ig Illark, ^ic liaben 
gefagt, idi fei ein Säufer, und 6arberding 
lialte e0 mit feiner ITlagd, und baben Pon dem 
Baumeijler er^ätilt, er liabe übergejagt, und 

125 



außerdem tjobcn 0!e feit Tnlircn gen>ü5crtc 
l^ctie gekauft, un6 da«^ ift ^ctjlcrci nn^ ^ar- 
nnf ftct|t 3ud|tltau0! 

Un^ menn 0ie nun uidit ttcramgcticu un^ 
nUc0 u>ic5cr In 5ic l^cUic bringen, erjtene Me 
"Regere! über Polkrannn rm^ 600 mit ^er 
Tnge>, dann ^ietien 0ie bitte gleidi fünf 
erofdien metir ob, ^nmit 0ie fidi einen 0trick 
kaufen können, 5enn fo malir idi Toadiira 
f reiraut tieiße un6 in Kolberg an ^er Per- 
fante geboren bin, id| mer^e ^afür forgen, 
^aß 0ie auf einige Tnlire auf Staatekojten 
in Celle perpflegt merken, 

00, un5 nun bringen 0ie mir ein <51a0 
3ier mit, aber ein großem, 5enn nadr foidier 
fdiönen "Re^e u>ir5 man dürftig. Der XDein 
mar übrigen« gut un5 6er l^et|braten aud|; 
idt glaube, 6a0 kommt datier, meii er in meiner 
7ag6 gemadifen ijt/' 

<8enau fo u>ie bei f ürbotter, ging f reimut 
mit £embke und nodt einigen anderen beuten 
um; nad| einigen ^agen met|te der IDind 
ander0 in den drei Dörfern. 

Bl«^ deryinmalt abfutir, trank er bei f ürbotter 
ein <8la0 3ier, gab ittm die fjand und fugte: 
„tiulten 0ie pdt mimterj auf IDiederfetien!" 

126 



Der mnckmort 

nndidcra Mc Krüipnrtc! C0 m!c^cr für an- 
gcmcffcn t|iclt, ^cm riilgcnbaucm <8ruß 
unb f\ünbfdc\lüg ^n bieten, tat tiefer, al0 märe 
niclit0 porgefnllen, titelt pdr aber oon liefen 
£enten ^nrück, {on>eit e^ eben gtng. 

3u f\iir^^n tiatte er pdi nnr 5a0 ^enelimen 
5e0 <2tiepaarei& 0nput genommen, nn6 menn 
5er fräneUng aud] perfudite, mieser an it|n 
tieran^nkommen, Poikmann Ue3 Uin tiödiftene 
über die ?ro^türe reden, 

X>aj5 mar für 0upnt befonder« örgerlidi, 
meil JCüder für die nädifle 5eit ^err über it|n 
mar. Der ging aüe paar ^age bei fran 
6arberding por, teil0 um ^u fragen, mie e« 
dem Porjlelier gelte, ander{eit0, meil er fid] 
gern mit il]r etmafi^ er^ölilte, denn pe mar 
mie eine Illutter ^n it|nL 



Jlli5 er il|r klogtc, 6al5 et mandimnl nidit 
genug ^n tun i]ätte, meil £embke üin nu^ 
guten <8rün5en nidit an bic yirbeit tieronüeß, 
meinte Ji<^ metir nu0 Sdier^ ^enn im <2rnlt; 
„Tn, mein fuug', ^nnn kannfl bn \q tiier fo 
lange den Bauern fpielen, tri« <Barber5ing 
iDie5er ba if[; mir iDir5 da« jupiei, n>o id| 
fo fdiled]t auf den fußen bin, und e« gettt 
allerlei perkelirt, menn man nictit überall felbjl 
dabei i%" 

<2r fdilug fofort ein, liej? nod| am felben 
^age feine und 'Ramaker« Radien tiolen, denn 
f rau <8arberding räumte ilim die <8afldön3e 
ein imd pellte den Knedit für den Sommer 
an, meil felir piel ^n tun mar, Tlira gab e0 
eine frölilidie 3^it für ilin, <£r jtand al0 erjler 
auf dem ^ofe auf, fal| überall nad) dem 'Redi* 
ten, perteilte die firbeit, faßte mit an, mo ee 
nöüg mar, imd lernte in diefer Jeit melir al« 
bielier, 

Supnt ging mit fd]euen fingen an il|m por- 
bei imd madite fid\ megen feiner 0clilectitig- 
keit allerliand Pormürfe, 

Die <2mte3eit mar für den ^rüg^nbauer ein 
f ejl; er mar pou frül| bi0 fpät im <8ange, 
arbeitete mie im 0tundenlolin, aber fe met|r 

12$ 



er fdian^tc, ran fo licUcr irui^ien ferne füllen, 
nm 1*0 leid(ter fem <8ang. 

l^mnl^er fnl] üira oft beI^>^^^er^^ nnd] unb 
fagte ^n Sapul: „€e i|1 gerade, oL? nKim 
505«, itoj? anderen £enlen Me Knodien fcrainra 
mndit, ürn anfriditet" Strput mcfcle nnr, ^enn 
Dor Rnraniver ttalte er }^ng\t 

Jn 6er Jeit, oLi? üiier 6en friigenbaner im 
Kmge efnmnl 5recfcig geredet irnr6e, tiütle 
Rnmaker il]m auf dem Prcrmirvcge gcfagt: „X^n 
bif! raid] fo'n X^nctancfefdier; Me tialbe Bi^i^'^ii 
tial er föi Mdi getan, nn^ je^t jl^ejl 6n 6a nn6 
fagil nidit^ dagegen, ira^? 5ie andern reden. 
Hill dem ninnde bifl dn ja metrr ali? fromm, 
aber bxiS' madit c^ nid|t allein. lind für 
foid]e £ente bedanl^e id] mid] fd]önflen0," 

?lber nidit allein bi<i plrbett madfte den 
frilgcnbaner frifd] und frotiüdi, fondem ^u* 
meif! der Umiland, daß er fidi jn einer fron 
anefpredien konnte, der er ungetan irar. 

So lüdierlid] bic riefigc fran mit dem ge- 
maltigen Celbe und dem min^igen fiaarfcnoten 
and] anf den erflen 31id; mirfcte, ?umal. vc^xm 
jie mit itirer dünnen Kinderftimme anfing ^n 
fpredien, fi'^ hatte ein Fjer^ pon <8old mid 
Perflond für dreic. 



C3««. WUMa ia ««t l^fii6«. ^ lOC 



TOdit0 maditc !t|t m<^t\t l>crgnugcn, al0 
nufjutifdicn; ilirc größte freute mar, mcnn 
fie irgcnöipo ticlfcn konnte, nn5 bei \cb<im 
XDodienbette nnb in feiern Kronkenjiramer 
mar pe an^ntreffen. 

Xllnt tiatte (te n>ie ein tllann. Damal«, al« 
e>a0 eere^e über Poikmann im Kirdifpiele 
nraging, tjatten nadi ^er Kirdie in ^er XDirt- 
fdiaft metirere Banemfranen auf it|re Hlanner 
gemartet, 5ie megen ^ee THoorkanal^ nod] 
eine Befpredinng tiatten, nn6 bn mar e0 über 
l>olkmann tiergegangen, 

IHit eraem Xtlale tiatte fran <8arber5ing 
gejagt; „€0 mar bislang t|ier nid|t fanden- 
brandi, gieidi nad| der Kirdie feinem Tlädilten 
gegen den "Rock ^n fpncken. Und ma^ den 
fiilgenbauer anbetrifft; t|ätte der ^err mir 
Kinder befd|ert und e0 märe eine mannbare 
X>eem dabei, und der ^ilgenbaner mürde f!e 
^nr fran perlangen, <8arberding und id| 
mürden mit f reuden unfer famort dazugeben. 

Jdi meiß gan^ genau, ma0 e0 mit ü|m für 
ein 3emenden getiabt t|at, aber de0megen 
freue id| mid| dod| fede0 einzige Tllal, menn 
er bei un0 kommt" Jil0 man in fie drang, 
f!e folle er^ütilen, ma0 (ie miffe, fugte pe: 

130 



„1)00 tu' id] nidit; 5c0n>«gcn liat <8arbcr6ing 
raid] ^00 nidit miffcn Inffcn," 

Da Dolkmann irgendeine <2ntfdiä5ignng für 
feine fjUfe ableiinen iDür6e, n>ie fie annat]m, 
jlrickte fie itini Strümpfe, ließ it|m ^emöen 
un5 Untermeng mnd]en, moran e0 ii]m fet]lte, 
un6 er nnlira 6a0 5anken6 nn, ^enn e0 mar 
it|m, al0 käme e0 üon feiner Hlutter, 

XPenn fle beide allein toaren, er^älilte er 
il]r pon feinem £eben in 5en kanaöifdien 
IDül5em unb fie meinte jtiU por fiel] tiin, al0 
fie die <8efd]id|te oon der kleinen Illargerit 
Demal]m, 

yil0 dann eine0 flbend0 f üder ilir fein ^erj 
gan^ au0fd]üttete nnd üir tiaarklein er^ätilte, 
mamm er keinen lieilen Ttamen mel^r liabe, 
mndi0 er ilir pollend0 in da0 ^er^, und ilir 
mar, al0 menn e0 ilir eigener 0ol]n märe. 

Da er in Kleidung und <8ebaren gan^ d^m 
X5auem gemorden mar, fall fic fid] im Kird]- 
fpiele nad] einer f ran für Itfti um und ließ 
fid] bald auf diefen, bald auf jenen ?jof faliren, 
fe^te e0 durd], bn^ £üder fie dabei begleitete 
und freute fid], menn fie bemerkte, baQ 
mand]e0 mol]ll]abende ^auemmüddien auf 
üin mit XDolilgefallen fat], 

r T31 



7ll0 (tc aber einmal gan^ oon mcitcm Mc 
'Rc^e darauf braditc, daß C0 an der 3cit märe, 
daß er (idi eine f rau nättrae, und er nidit 
darauf ^ufdilug, nal>m (1^ poriäufig dapon 
yibfland, 

3u Jükühi tiörte Polkmann^ Padit^eit auf, 
und nun ^ogen Polkmann und 'Ramaker 
mieder auf den ?rilgent|of; anfange fütirte 
eine XDilfrau mit il|rer fünf^etinjolirigen 
^oditer it|m den ^auetialt 

Tra Tnnuar kam l^amaker nadt langem 
Druckfen damit zutage, daß er ein Itläddien 
an der ^and liabe, eine Kütnertoditer au0 
3reeden, und n>enn der Bauer nidit0 da- 
wider tiabe und il|n dann nod| betialten 
moUte, fo möditen f!e molil bald tieiraten, 

Jßüder paßte bn^ felir gut, befondere, al^ 
er da« tlläddien kennengelernt tyatte, denn 
f rau Könnecke mar mürrifdier Jlrt und nidit 
gemöltnt, abfeit0 pom Dorfe 2fu leben, 

00 riditete denn Polkmann bms^ ^üuelingO'' 
liau0 t]er, in dem bislang die alten £embke0 
geu>ol]nt liatten, frau <5arberding jleuerte 
au0 itirem XDäfdiefdirank 'Ramaker au0, und 
^nde f ebruar konnte gefreit merden, 

X>ie junge frau mar freundüdi und fleißig 

132 



un5 natira C0 mit f rcudcn nn, ^nß (!c 600 
ll>olintiau0 mit in (Dränung liiclt un5 dort 
gicidi für alle kod)te nn6 der <£infQd]t]cit 
mcgcn nßcn die drei fcnte da mcip mitein- 
ander, yindi abend0 blieben fle oft ^nfammen, 
faU0 PoUonann nidit f ran Oarberding be- 
fnct]te, nnd er la^ dann feinen JCenten an» 
irgendeinem gnten ^uctie oor, biia^ e» Sdila- 
fenejeit mar, 

00 Derging der XDinter in 'Rntie nnd frie- 
den nnd der 3aner i|örte keinmal met|r da« 
f nditeln der fdimar^en f iügel por feiner 0tim, 
jnnml er in feiner freien 3eit an einer natnr- 
miffenfdiaftiidien B^^^^t fdirieb imd neben- 
iier die ^Befdiidite der alten ^anemgefd]led]ter 
oon Keetliagen, 3reeden und 0diedenfen 3U- 
fammenfudite, 

pln einem fdiönen 0onntag pormittag im 
yipril faß der 3auer mit einem ^udie in der 
^ainbnci]enlaube nnd fal| dem <2idieltiäl]er jn, 
der 3n>ifd]en dem ^rol^e und dem <8ra0garten 
Itin nnd lier flog, meil er im <8arten früliner- 
federn fnd]tej er t]atte den Pogel gern, der 
im lOalde ^mar ^ais^ XDild por dem Töger 
mamte, dafür diefem aber and] den f uct]0 
und den 3ock meldete und dem die dauern 

133 



^C0tialb 6cn Ttamcn xnnrktDart gegeben 
tiatten, <£r ergö^te (idt an 5em bunten Tiarren, 
^er mit geflrüubter ^olle anf ^em 'Rajen um- 
lierl|üpfte unb pdi fortn>ätiren5 fdieu umfati, 
al0 mären U|m bi^^ feiern nldit gegönnt 

piööüd] duckte erfldi, kreifdite auf un^ jtridi 
ab, 0diritte kamen über ^en 0teinn>eg, bic 
Pforte klinkte auf, un5 al0 5er 3auer auffatr, 
kam 5er Porpetier mit freudigem <5e(idite 
auf itin 3u im5 tlreckte itim bei^e ^an5e 
entgegen: 

„X>u foUjl aud| Pielmai0 bedankt fein, fö- 
6er," rief er un5 fdiüttelte Polkmann 6ie fiän^e, 
„für 6en Pielen Beillan^, 5en 6u mir geleitet 
tiajl, I>a0 muß id| fageu: e0 ijt alle» fo in 
6er 'Reitie, al0 menn !ct| felber 5a mar, 0u- 
put (agte: „Tn, 5er, 5er ifl fefet ein ganzer 
3aner," Ha, un5 Snpnt madit fct|on allerlei 
yinfprüdie, 

IIa, un5 5ir gellt e« gut, 5a0 feite idt, un5 
mir and], menn id] and] molil niemah» mie5er 
5er Kerl pon früljer mer5e, Jci^t lieißt e0 
0diritt faliren, menn id] über 5en 3erg kom- 
men folL ttlein feüger Pater liat e^ aud| an 
5er £unge geliabt, un5 tiat mit Pier^ig pon 
un0 fort muffen, 

134 






00, un5 tDcnn bn kein bcffcrce Itlittüg 
tinjl, ^ann möditcl! ^u ^u un^ kommen; ld| 
ijabc au0 :Frannopcr einen gan^ gefälirüdien 
Kolbebtaten mitgebrnd]t, nn5 ^rinn (agt, ^en 
kriegen mir allein nid]t nnf. 

^ier t]aft bn übrigens nnd| allein gnt tm 
0tanöe; mm fetilt bloß nod] eine glatte f ran 
uab ^enn ifl nlle0 rid]tig/' 

f üöer notjm mit I>ank an, nn5 5ann gingen 
fle langfam 6nrd| bic frni^e, fll0 fie an 6em 
Craben maren, der 5ie ^ren^e ^mifdien 6er 
frilgcnliofer ?\€db^ nnb der dei» Dorfletier^ 
mar, blieb <8arber6ing flel]en, fall Polkmann 
nn nnd fagte; „XDeißt du, ma0 tieute für ein 
^ag ijl? Dor ^mei Tntiren (landen mir ^mn 
erjlen lllale t]ier," 

yil0 er meiterging, fe^te er tiin^u: „Du trafl 
mir damals gleid] gefallen und meiner ^rina 
aud], Tunge, menn die nidit auf die fedi^ig 
ginge, id] könnte e0 malirliaftig mit dem übeU 
nelimen kriegen; (le redet pon niditemeiter, al52^ 
pondir; id] bin lel^t manfrandpferd gemorden." 

€r fall fid] in der ^aide um; „fa, ee ijl 
dod| man einmal fd]ön liier bei un&. X>a oben 
auf dem ^lar^e, id] meiß nidit, fd]ön 1(1 e« da 
ia molil, und aud| die £cuXc können mir gan^ 

155 



gut gefallen, nnb gc\rmb ijt cfi^ bn nndf für 
die £unge, aber leben mödite id\ bn nidit 
Ulan flößt mit den fingen raeijl überall gegen 
die ^erge nnd denn redet mir bnsf^ Dolk aud| 
^uuieL Und die Unrulie, die Unmliei 0elblt 
im XDinter ijt da alleis^ poll pon Stadtleuten, 
die por fangermeile mit Kinderfd]litten die 
3erge tiernnterrutfdien oder jid] mit den un- 
klugen 0dineefdiul]en abmaradien, al0 menn 
pe dafür be^atilt n>erden, X>a ijt e0 liier doct| 
beffer. H>ie fdtön der Pojt ried|t und bn^ 
3irkenlaub! Der Doktor meinte, id) follte nodt 
dableiben, aber id\ fügte ilim; Dann n>erde 
id] mieder krank," 

€r blieb mieder Jtelien und atmete mfitifam: 
„Tlun er^älil bn; gelien und fpredien ^u- 
fammen kann id| nidit melir," 

Poikmann teilte ilimalle0 II>iditigemit,aud| 
über büis^ Keffeltreiben, bms^ man gegen ilin 
peranflaltet tiatte, und auf meldte XDeife f rei- 
mut jidi dabei benommen liatte. Der Por- 
jtelier ladite im fralf«; einen ^eil liatte er pon 
feiner f rau fdion pernommen, und er freute jid], 
daß Dolkmann fo gut dabei abgefdtnitten 
tiatte, 

tladi dem tltittag üeß 6arberding |!di den 

136 



ficgcflutil, bcn er fid\ nntgcbimdit t|üttc, in 
den <8 arten ftellen un5 fngte: „Da liegt man 
mm zugedeckt, nie mte ein XDiegenkind, un6 
fietit ein £odi in den frimmeL 0o, mm fdfmök 
mir mae porj ld\ t\ühc ee mir abgerDötinen 
muffen; e^ geilt nnd| fo, 

Te^t mollen mir einmal die alte Bolirge- 
fdiidite befpredien. Der mann, TIeumann 
iieißt er fa motil, läßt nidit locker imd tiat 
tiier einen l>on>ertrag gefdiickt, der für die 
politifdie imd für die Kealgemeinde gültig 
(ein (oU, damit id] üin in der <8emeindeper- 
fammlung porlegen kann, Jdi tiabe ilin ^etin* 
mal nnd met|r dnrdigelefen, nnd id] glnnbe, 
(o gan^ nneben ijl er gerade nid]t, f\icx ijt er!" 

Polkmann lae die dreißig pbfdinitte dee 
I>ertrage0 durd], fand aber bald melirere 
Stellen, die für die Gemeinde gefülrrlidi merden 
konnten, nnd deelialb fdilug er por, die f and- 
mirlfdiaftekammer in ^annooer folle über den 
Pertrag erfl ein <6ntaditen abgeben, Tladi 
ad]t ^agen kam der Dertrag ^urüdc nnd ein 
anderer dabei, der anf den pon der Kammer 
entiporfenen Tlluflerpertrag ^ugefdinitten mar, 
nnd mit dem ftd] die Oemeindeperjammlnng 
zufrieden erklärte, 

13? 



^ct ißcrüncr mnd|tc dn <Bcl!d|t, mtc ^cr 
?\nnb 3u dem ^aunigcl, ole üim gcfagt murdc: 
00 oder iUjcrliaupt nid]t! rcipc nb, um den 
Porocrtrng feiner <8cfclird]Dft üor^ulcgcn, nnd 
nnd] picr^ciin ^ngcn fand die Pctfammlung 
patt, in der die yinnatime erfolgen foUte, 

Der IDind lintte drei ^nge pon IHorgen 
gemetit, und die £nft mar poller 0tautr; doo 
mar günfüg für Xlenraann, denn fo murde 
Pon yinfang an fd)arf getrunken, ^r tiatte 
feine <8etreuen fd|on die ^age porlier aufge- 
fudit und bii^ liatten die anderen bearbeitet 

yil0 der Dorlletier und der ^ilgenbauer in 
den Krug tcamen, mar der 0aal blau Pon 
^abakedampf und Piele Köpfe maren rot 
Tlenmanu fdimiß einen kalten Blick nadt den 
beiden tlläunern, jtur^te dann auf (!e 2^u, 
lädielte füß, drückte üinen die frönde und 
fpmdelte iO0: „XDir muffen nodi ein Jlugen- 
bUckdien märten, e0 find noct| nicttt alle da/' 

Catberding fal| nndti der IXlir: „Jn 2fetin Itli- 
nuten fange ict| an; auf drei Utir ift angefe^t 
Danke/' fulir er fort, al0 il|m der Jngenieur 
ein <8la0 IPein tiinllellen mollte, „idi bin um 
diefe 3eit Kaffee gemötint und Jllkotiol darf 
icti übertiaupt nictit mel)r/' 

ISS 



find] Polkmonn bcftcUtc jid] Kaffee, uub Mc 
großen dauern riefen einer nnd] öera anderen; 
„TIordt]off, mir nudi," unb jie festen tiin^u: 
„<20 get]t um Caufenöe un5 5n ifl ee beffer, 
man bleibt bei Perjlanö," ^diließlid] trank 
allee Kaffee, un5 Tleumann \üt\ grün im <8e- 
f[d]te nu0. 

„:BeDor id] ^en Pertrog perlefen laffe, frage 
id| an, ob jemand i>ori]er einen Eintrag jn 
Pellen t|at?" rief 6er Dorjlelier, 

Polkmann ftanö auf; „Jd] beantrage 2in>ei- 
maiige fefung; in 6er ^meiten feiung <£in3el- 
abfümmimg über je5en yibfdinitt," Der ber- 
liner lädielte ge^roungen, al0 6er Eintrag ge- 
gen 6rei stimmen 6urdiging, 

„^at nod] jemand einen pntragt" 

Xl>ie6er flan^ Polkmann auf, „Jd] bean- 
trage, 6al3 6ie Perfaramlung befdiließen möge, 
6aß 6ie :Dolirungen nidit in 6er f el6mark un6 
auf 6en alten IDiefen, fon6em nur in 6er 
?rai6e unter 6em Dorfe, im 3rud]e un6 im 
inoore flattfin6en follen," 

X>ie 3otirgar6e murrte, aber l>olkraann futjr 
fort; „Jdi oar lefete IDodie in Xl>ieöe-0tein- 
för6e; 6a jlel]t ee bunt au0j 6er ^auer tiat 
6a gar nid]t0 melir ^u fügen; oor 6em IDotin- 

13? 



tlünfc lint er den f nUmctßd un5 dnliintcr 6ic 
0on5e. Jd| mill gegen den XDert der 3ol|- 
mngen im allgemeinen nidit0 fogen,aber0egen 
bringen fie nn^ nidit, 3u leben t|at jeder oon 
un0 liier, nnd <8eld, dn^ einem fo zufällt und 
nidit ermorben mird, da0 bleibt nid|t 

Wo ijl der (Bllieimer geblieben^ 1>or die 
^nnde ijl er gegangen mitfamt feinem <8elde, 
Wüis^ ip au0 der familie fanke gemorden? 
X>er yilte ifl über dem Pielen <8elde perrückt 
gemorden, nnd der fnnge t|at fid\ fdieiden 
laffen pon feiner f ran und lebt mit fo einem 
Xl>eib0flück. 

Jlir foUt feilen, jlel|t t|ier erfl alle« poller 
3olirtnrme, dann müßt il|r tanken, tpie die 
eefellfdiaft flötjet! 

Und ob eure f rauen und ^öditer dann nod| 
alleine über die £and(lral3e gelien können, 
büis^ ijt fel|r die frage, €0 iji fe^t fdion 
fd]ümm genug in der ^aide; tnefferflediereien 
find fe^t an der ^age0ordnung, und 'Raub- 
anfälle und <2inbrüdie aud], 

:frier," er l|olte eine Leitung tierau0 und 
ließ f!e rund gel|en, „da0 ifl der dritte jCujt- 
mord in ^mei ^oliren bei im0! f rütier mußte 
man pon foldien Greueltaten ttter uicttt0; aber 

140 



(eitlem Pollnckcn rmb Kroaten unö Jtaücncr 
t|tcr ticmtnlanfcn, ifl kein francnemcnfdi 
fcinc0 £cbcn0 raclir (!dicr- 

lln^ 6c0n>cgcn liobcn ^cr l>orjtct|cr nn5 
id] C0 un0 porgcnoraracn; Wiv bci5c fdilicßcn 
nidit nb/' 

€!]€ er fidr nod| gefegt tiattc, fprong Tlcn- 
mann auf un5 rooUte loepolt cm, 6odi ^cr Por- 
jlclicr minktc ab: „^crr TIcumann, Jl|rc yin- 
(idit kommt tiicr nidit in frage, XDir toolicn 
fcftt 5ic Jlbfdinittc pcrlcfcn, Jtir fci^ C0 motil 
3ufric6cn, daß Polkmann bni^ tnt; mir ijt 6ai2^ 
Diele "Reden nidit gjxV* 

Tlennmnn biß fid] auf 5ie fippen; er tiatte 
geglaubt, daß man ilim dae Porlefen über- 
laffen merde. Die yibfdinitte ein0, ^irei vnb 
drei maren perlefen, alfi^ Poikmann aber den 
Dierten perlefen tiatte, bat er um brns^ XDort: 
„ Jn dem Poroertrage jlelit, daß jeder ^efi^er 
für jeden angebrodienen Illorgen entfdiädigt 
tDird; t]ier aber ift ju iefeu: für jeden Illorgen," 

TIeumann murde blaß, denn die Bauern 
jtießen fid] an und fatien kalt 3U itim t\itL 
Poikmann futir fort; „X>er Unterfdiied ijl fetir 
miditig, denn nad] der neuen 0d]reibart find 
tDir die Dummen, indem mir, menn ein Botpr- 

141 



lodt übet fünft ctmo« nicfit fo t>!cl pia^ an- 
nimmt, büQ C0 einen morgen nu^madit, mit 
keinen blanken Pfennig bekommen, Un^ 
foid]e 0ad]en fletien metir in 5em neuen 
Pettrage, tro^^em f\cvt TIeumann fagte, feine 
6efellfd]aft t]abe nnr tiier nn5 ba ^ie 0ctireib- 
meife ein bißdien perfeinert. 

Knrj imb gut: n>ir foUen tiier über 5en 
föffel balbiert merken, 6enn roir f!n6 fa man 
bloß 5nmme tiniöbanern nn5 ^00 bn in ^Berlin 
fin5 pornetime f\<itvcn. 0elir porneiime lietren 
(in5 e0, ^enn fie moUen ja nur unfer :5efte0, 
nömlidi nnfer <5ei^," 

<2in iiotingeläditer fdiailte ^urd| ^en 0aal 
un^ fogar Borötioff meckerte laut IO0, 

„ Jfl riditig!" „So ip ee!" „Da^ ip ^ie XDatir- 
l|eit!" „0d]ir>ine>el!" „Betrügerei!" fo Wrie e0, 
un5 felbp 6ie Beumannfdie £eibn>adie flimmte 
mit in 600 frotingeläditer unö ^00 ^nt- 
rullung0gepolter ein, 

I>er Berliner, 6er i>or yinfregnng ^u tiafüg 
getrunken tiatte, f prang auf unb kreifd]te: 
„Jjl Öa0 eine fitt nnb IDeife pon 'ner 0adie! 
€inen l]ier erfl lierlotfen nnb bnnn ^um Harren 
tialten? Unb mer ifl denn der tjerr, der 0ie 
um die fd|öne <2ntfdiädigung bringen n>iU? 

142 



Jfl C0 ein 3aucr, ifl C0 einer pon Jlinenl 
fragen 0ie im Celler 3nd]tt]aufe an, toer ee ijH" 

XPeiter kam er nid]t yiUe dauern bi0 auf 
5en Porftetier unb Dolkraann fprangen cu| 
nn5 e0 mar ein <8ebrüU, daß f ran TlorMioff 
in 6er Küd]e fdirie; „^err im tjolien ^^irarael, 
6a0 gibt IXlallör!" 

Ttore>tioff fd]loj5 fdineü die kleine ^ür auf 
üxib al0 der ?igent nod] reden mollte, fdiob 
er ilin ^iemlid] nnfadite liinan^, 

„J fo 'n Kümmel/' fagte der Dollmeier 
'Röpke; „fo 'n ffirameU Bordiioff, nun aber 
fdineli 3ier, €0 ijl man ein 0egen, büQ der 
Klabautermann f!d| dünne gemad]t tiat, denn 
mir fing die Xiand fdton an ^u fncken," 

Blß^ jeder ^ier liatte, rief der lange funge 
tnanu: „Unfer f reimd Polkmann, der un0 por 
fct]n>erem 0d]aden bemal]rt liat, er foll leben 
Pipat t\üd\ und abermai0 liodi und jum dritten 
Tllale tiodT'" 

IDälirend alle mit dem l^ilgenbaner an- 
(üeßen, tiub der 0dineider f ricke, der kein 
f reibier pertragen konnte, mit feinem per- 
fdioffenen ^enor ^n fingen an: „<2r lebe tiod], 
t|odi, tiod]!" denn er mar tUitbegriinder de0 
<8efangperein0 Keettiagen, 

143 



Die lladitigaU. 

'VVVcItcr in 5cr Umgegend t\ntU ^cr yigcnt 
vL/mctir <8lück gcliabt I>on 0dicöcnfcn 
und Brechen au0 konnte man 5ic fd^ipar^cn 
3ol|rtürmc in 5cn grünen f eiöern fetien. 

XPenn 6ie Innern au0 ^en Tlndibaröörfern 
nad| der Kirdie er^äiilten, toeldie <2innnliraen 
fie feöl fdron nu0 den ^otiroerträgen tiätten, 
dann kauten die ^Bauern oon 0diedenfen und 
^reeden taub und niand|e Keettiagener audij 
aber der ^Berliner tiatte pon l^eettiagen ein 
fo fdiieditee ^ild geraadit, daj5 pd| dort kein 
yigent metir fetien ließ, 

<2ine0 ^age0 tiieß e« im IPeißen 'Roffe: 
„Tlordlioff, tiafl du all gel]ört? fürbotter liat 
pd| aufgetiängt; er tjut fldt in 3olirkufen 
oerfpekuliert/' 

00 mar e0 audi und er mar nidit der 
einzige, der fid] bei den papieren einen 3rud| 
gelioben tiatte, 

144 



^!cr fdilug ein Bauer long itin, ba kippte 
ein 5icgcl€itic|i6«tJ um, 5ort lag ein Kaufmann 
auf der TIafe; alle iiatte dae ;5ot]rfieber um* 
gemorfen, 0ic tiatten Kufe gekauft, menn 
eine OefeUfdiaft fündig gemorden n>ar und 
t|intert]er kamen die Zubußen, 

^ier trotte bei der Bumendung de0 <8e- 
frieroerfatirene der tnagnefinm^eraent jid] ent- 
mifd]t und der 0din>emmfand fprengte die ^ub- 
bing0 de0 0d]adite0 ; bn roar man auf tiundert- 
fünfzig Itleter niedergegangen, erlebte einen 
XDaffereinbmdi undderSdiadit erfoff rettung0- 
iO0; ba kam e0 gar nidit ^nm yibteufen, 
denn auf fect]2^ig Illeter trieb der 0and und 
knickte die IIIanne0mannflatilrotire mie 5trot|, 

Bn einer anderen 0teUe tiatten fid] ölige 
0cliiditen auf den tlloorgräben gezeigt; eine 
6efellfd|aft riß alle0 fand, büe^ (le kriegen 
konnte, ^u tiol]en Preifen nn jicti und be^olilte 
3um ^eil mit Kufen, roorüber die Perkäufer 
felir frol] moren, X>ann kam ein <8eologe 
üon der Königlidien £ande0anllalt und ftellte 
fefl, dop büis^ kein d^l, fondern tiumu0faure0 
€ifenofgd toor. Da nun fd]on eine 0tra0e 
gebaut und ein 0diienengeleife gelegt, Dampf- 
ma{ct|inen i)ingebradit, 3ot|rtürme und 0diup- 



pcö gcbnnt mnrcn, fo mußten die Kufcn- 
hitiabcr nadijatilcn, 5nß itincn Mc Jlugcn 
bintctctL 

fitict ble Krnnkttcit ließ trofe^cra nidtt nadt, 
denn taum jlicß man mcitcriiin nuf Kali, {o 
jlür^te fid| allc^, ma^ cttoa^ bar <Bcib liegen 
tiatte, auf die Kuf e, mie die ^Dremfen auf die 
^eugefpanne, und al0 e« tidi t|erau0jtellte, 
daß dort kein abbaufätiige^ £ager, fondem 
nur eine £infe (!and, da t|atte mundier tllann 
aUe0 Perloren, n>a0 er in jman^ig Taliren 
^njammengebradit t|atte, 

Da^n kam nod], ba^ e« überall dort, n>o 
geboljrt oder gar gefördert murde, immer 
ungemütlidier mard, 

I>ie fremden Jlrbeiter, die gut perdienten, 
fußen in den XDirtfcliaften pomun und e« 
perging keine IDodie, ot|ne daß ee eine böfe 
Sdilügerei ^mifdien ilinen irad den fungen 
£euten au0 dem X>orfe gab; dem XDirt in 
^ülfingen n>urde bnis^ tiulbe fruue j^erfdilagen, 
in Kroneliagen murde einem pnbauernfoline 
ein yiuge uuegeftodien, in jiltmül]len kam 
efi^ 3U einer maliren Pölkerfdiladit, mobei eß^ 
ad|t 0ctin>erperu>uudete und einen ^oten gab, 
und bei 0diüttt|ufen n>urde die frau de«^ 

146 



0dTnci^cr0 tllög^ebicr cnnor^ct un^ beraubt 
Im ^ufdic gefunden. 

Zaib tilcr, bald 5a murdc c!ngcbrod]en, 
Dict] P€rfd]n>an6 oon der XDeide, IDäfd]e pon 
der :5leict]e, überall murde gemildert, die 
3randfliftungen nal]raen kein <2nde, denn 
die fandjlraßen maren lebendig poll pon per- 
däd]tigera Polke, und roer nidit gab, der tiatte 
den 0diaden. 

00 dankten die "Reettragener e0 itirera 
^diöpfer, bap der fiilgenbauer jie por dem 
yibfdiluffe bematirt tiatte, denn bei xtinen toar 
nod] ein raliige0 £eben möglid], 

Da nun Dolkraann bi0 auf die 0dini!ffe in 
feinem <8efidite gan^ fo mie ein riditiger Bauer 
mar, aud] urfprünglid] au0 der <8egend 
flammte und fedem gefällig mar mit 'Rat und 
yibfaffen pon ^diriftfööen an die :5el]örden, 
und die feute, denen daran lag, itin in den 
Kraben ^u merfen, perfdimunden maren^ fo 
Pand er im ^jerbfle ander« da, al« da^ fatiz 
portler, und er liätte überall anklopfen können, 
mo eine ^oditer mar, 

X>er Porfletier und feine f rau ließen eß^ an 
Pnfpielungen nidit felilen, und er felbjl fall 
ein, da0 er nidit länger ledig bleiben dürfe; 

10* 14? 



ober mcnn er tmd\ t|!cr nnb bn dnc dauern- 
toditcr nntmf, ^ic itira ganj gut gefiel, fo- 
tDie fle 5en tllun^ auftat, fal| er eiueu <&rabeu 
^mifdieu ftd] nnb itir, bcnn bnnn fiel üim die 
stimme ein, ^ie au feuern Pormittag im Ppril 
au feiuer 0ctiuiter gefragt t|atte; „Jd| biu 
Jtiueu u>ol|l redit fdiroer?" 

Tlidit, büQ er mit ?roffuuug au bms^ fdiöue 
Xnä6d|eu, bms^ u>ol|l lüugfl f rau nnb THutter 
mar, dadite, aber fie mar it|ra ^er Xnaßjtab, 
bcn er überall aulegte, mo er mit eiuem tnä5- 
d|eu ^ufammeukam, 5ie auf deu :frii9<^nl|of 
gepaßt l|ätte, X>a er uuu fdimer arbeitete, 
^em I>orftelier alle 0direibereieu abuatim nnb 
alle meiteu IDege, fo ^aj5 er abeud0 meijt 
fci]ou eiufdilief, elie er bei^e ^eiue uuter 5er 
Decke liatte, fo kam e^ ilim meuig In bcn 
0iun, daß er ein eiufamer ttlanu mar, 

^atte er bna^ 3e6ürfui0, mit einem f rauen- 
^immer ^u re6eu, fo ging er in bm» ^öuia^- 
Iiug0liau0 nnb freute f!ä| au 5er pfen f rau 
"Ramaker, 5ie 3milliuge ^u perforgeu tiatte 
nnb dodi mit 6er Pieleu Arbeit ju <8auge 
kam, o6er er {aß bei <3arberMug0 uuö fdiuackte 
mit 6er Bäuerin o6er er blieb eine Stunde 
im Kruge nnb er^älilte fidi etma^ mit 6en 

14S 



frnncn^lculcn, ^cnn TlorMioff ging nur !n 
bic <8altllubc, iDcnn er mußte, 

tllit 6era I>orftel]er mur^e e0 mieser fdilediter, 
al0 ei5 auf ^en IDinter zuging, und fo ent- 
bot er die led]0 PoUmeier ^u fid], fugte iiinen, 
er könne nidit met|r länger Porfteiier fein 
und fragte (ie, n>er der Gemeinde molil am 
bellen aufteile, 

„flm bellen möre Polkmann/' meinte 'Röpice, 
„menn die l^egierung nur keine bedenken i]at" 

Der Porjleiier fd]üttelte den Kopfj „Du^^ 
tiut fle nid]t; u>u0 ü]m ^ugejloßen ijl, gilt melir 
al0 ein Unglück, al0 eine, ja, na, al0 etu>a0, 
bnn^ nid]t eiirenliaft ijl, Jdi tiube mit dem 
£andrate lang und breit darüber gefprodien. 
Und meine Illeinnng ijl; einen befferen l>or- 
ftetier kriegen mir nidit j er jletit gut ba, t\üt 
melir gelernt, nie mir alle ^ufammen, reibt 
e0 aber keinem unter die Hufe, er fdiickt (!di 
gun^ in unfere ?lrt, ijl gefällig, mie nur einer, 
und er liat die <8emeinde por großem 0dia- 
den bemulirt. Und ba üir ja alle meiner 
Ttleinung feid, ifl ee büi2^ belle, ilir beredet 
eudi mit den anderen, damit er einjlimmig 
gemölilt mird, denn otine da0| glaube idi, 
nimmt er nidit au," 

14? 



I>cr pinn lief nndt XDunfdi tm»; eatbcr- 
Mng legte fein ?lrat nieder, uu^ öcr tilgen- 
bnucr mur^c clnftimmig ^u fctncra Tladifolgcr 
gcu>ät|lt Polkmann u>ur5c crft blaß vaxb 
dann rot, nie er gemät]lt mnrde, nnd er mnßte 
erft nidit, ob er annetiraen foUte, t>a ftan5 
OarberMng auf nn5 fpradt; 

„Jdi n>et0, u>amm unfer frennd fid| be- 
denkt, und piele, fa motil die raeijlen pon 
un0, merden e^ audi miffen, €0 pelit mandier 
mann tiodi in Jlnfetien, deffen ^and id| nidit 
in meiner tjaben mill, und niandier mann 
gilt nid]t für elirenliaft por der IPelt, ju dem 
id) mid] liebendgern an den ^ifdi fefee. XOa» 
bedarf e0 nod] pieler XDorte? IDir liaben 
unfer eigenem 'Redit, ^ms^ älter ijt al0 die 
Oef e^e, die in den Büdiern fleiien und mand]e0 
mal gar nidit auf unfere prt paffen, Unfer 
erlle0 Oefefe licij5t die (Gemeinde, bü^ ijt dae 
^anpt; alle^ andere liegt meit meg. Und 
menn id], der id] meinen freund durdi und 
durdi kenne, keinen lieber, al0 itin, liier felie, 
n>o idi fefet bin, und menn der ^err £andrat 
ebenf alle der yinfidit ijl, ba^ mir keinen beff eren 
Porjlelier kriegen, fo kannjt bn," und damit 
dretite er fidi uadi Polkmann und gab it|m 

150 



5!c ftanb, „meinen düctaDunfd] gctrofl an- 
nctiracn," 

yil0 Porftcticr Doiknmnn an« bct Per- 
fammlung nadi V]im\c ging, mußte er immer 
an 6en ^ag denken, nn ^em er nnf dem ^aid- 
berge lag nnd dem (Drtolan 3ui]örte, der in 
der Birke {nß nnd fang, 

€in Jßandflreidier mar er damals gemefen, 
ein tieimatlofer Illann, den t^^^ <8endarm 
lleUen rnib nad] feinen Papieren fragen durfte; 
fe^t tjutte itim die ganje 3auemfd]aft eine 
€t]re angetan, bi^ er, der ^Dauern kannte, 
nad] üirem poUen XDerte einfctiä^en konnte, 

yil0 er auf den Pjof trat, ging üim Kamaker 
entgegen; die JlQ9«n ^^^ t^nuelinge glänzten, 
und er jlotterte por yinfregimg, al0 er dem 
3anem <8lück mönfdite, denn nia er in der 
ttaide Plaggen tiaute, tDur der Briefträger 
mit dem Kode den Pattmeg tiemntergckomraen 
und tiatte il]m zugerufen; „Den Bauern tiaben 
(le 3um Porftei]er gemadit!" 

yiudi f rau 'Ramaker ladite ülier ilir gan^e« 
mudee 6e(lct]t, gab ii]m die^fjand, fugte: „Piel 
^lück audi!" und marf liinterl]er; „XDie fugt 
man denn fe^t; Bauer oder t^err Porjletier?", 
und al0 Doikmunn antmortete; „€0 bleibt 

151 



nllcfi^ fo, n>ic c« ill/' fd]fitteltc (!c bm Kopf, 
5aß ilrr eine f ledite losging, un5 inöem (!e 
Me feppeckte, rief jte: „Da« n>iU idi nidit 
ttoffen, 6enn jefet muß tiier eine frau t|er! 
IDn0 ijl öenn da« für ein IDerkJ €in lediger 
Porjletiert X>a0 l|abe id| meinen ^ag nod| 
nidit erleijt Und mir mird e« mit der prbeit 
^upieh einen tllann, ^tpei kleine Kinder, da« 
I>iei| nnd ^mei ttan^lialtnngen, bnn^ l^alte id| 
nidit lange met|r an«/' 

yim anderen ^age kamf reimnt angefaliren; 
„tüann," |d|rie er über den t\ot, bn^ die 0ct|mt- 
tiüline an ^n kullern fingen, „fictiti bn mir nidit« 
an?" 

Polkmann lad|te: „;Dijl du fnlti^rat geiDor- 
den?" 

Der yinmalt fdinaubte; „0elte id| denn fd|on 
fo brefttiaft au«?" <3r t|ielt ü|m feine ünke 
^and por die pngen, die fo groß mar, bü^ 
ein funge« Xtläddien it|n einfl bat: „Bd| bitte, 
tierr l^eferendar, l^alten 5ie dodi Jt|re fr^nd 
oor die Cur, e« ^ielit fo," 

Der yinmait lad|te: „fa, die JCiebe, f!e ttat 
midi jur 0tred^e gebradit, mid], den legten 
der Xnannen pon Tliffeitieim, der die alte gute 
0itte t|od)liielt und al« dreimal de|tiüierter 

152 



fnnggcfcUc cinfam tiintcr bam 3icrlopf faß, 
mcnn bic anderen 5cn fröuefdilüffcl nidit be- 
kommen konnten, Tlun barfl nud] diefe le^te 
0äule, perö5et ift 5ie 01ätte, mo Öa0 fdiöne 
£ie5 pon 6en Brummeüjeeren fo oft erklang, 
5enn je5n>e5en yiben5 mad|e idi fe^t bei 
meiner 3raut tjübfdt, 

:frier ijl fle/ <£r 30g ein Bil5 au« 5er 
^afdie, „?rii5«gnr6 tieißt pe, t|at ein :PröU0 mit 
einem <8arten drnm tiernm un5 and] fonjl nodi 
Por^üge mannigf adier yirt, por allem den, daß 
fte beinatie fo lang mie 0direiber X>iefe ijl, 

menfcti, nun mußt du and] nod] tieiraten, 
und ein tUädel, da« audi Pon deinem Kaliber 
ijl, und dann können mir fingen: Deutfdiland, 
I>eutfd]land über alle«, über aüe« in der XDelt! 

i5i0 IHontag liabe id| Urlaub, denn meine 
f^ilde ifl und] il|rer ^ante gefatpren, und id] 
mill fel^t einige trafen erfdilagen," 

711« er Pon Kamaker l]örte, ba^ fein f rexrad 
Porpelier geroorden mar, fdilug er auf den 
^ifd], bü^ e« knallte, küßte £üder ab und 
fdrrie; „^ei meinem Partei X>ie dauern liier 
find nod] klüger, al0 id] dudite, Donnerliagel 
nodi einmal, merde id] aber mit dir proben; 
mein Duzfreund, der PorflelierJ 

153 



Denn, mein ficbcr, mcnn bn bid\ nud| 
(träubp, n>ic ein Borgfarkcn, ^u meiner ^rocti- 
2jeit mußt bn kommen, €0 merken nur tüdjtige 
Kerle un5 fd]öne fronen nn6 tnäödien ein* 
geinten, nnö e>ie Kirdie foU poU pon XUni- 
bäumen fein, ^ajj e«^ darin nu0jiel|t n>ie in 
5er £üneburger ^oide, menn 6ie X>uUerdien 
(Ingen, Und meine zukünftige fran^elire ^at 
dir fct|on eine ^ifd|nncl]barin nu^gefudit, die 
fdiönjle, die e0 mif der XDelt geben foll pon 
allen, u>a0 feine f\ünvc in f lediten trägt 

00, und nun mollen mir IO0; mir kribbelt 
e0 im Drückefinger und id| u>iU morgen ^afen- 
Pfeffer fo effen, u>ie e0 fidi geiiört, und nid|t 
foldien labberigen Bratenabfall, den fle einem 
in den lackierten Verbergen al0 büi^ auftifdten/' 
Und er fang mit feinem ^Dierbaffe; „B^f ond 
an, fpannt den X^atin, lujlig ijl der f ägere- 
mann!" 

X>ie IDmtermonate fprangen Polkmann 
unter den fingern fort, fopiel Jlrbeit bractite 
ilim bn^ Por^elieramt Die Jlrbeit madite 
ilim aber f reude, denn er lernte Piel dabei 
und konnte allerlei <8utefi^ mirken, 

<Dl]ne daß fie e0 merkten, brad]te er den 
3auem Perfländni^ für die 0ctjöni|eiten der 

154 



I 



£an5fd]nft bei, rettete ^en alten XDalirbamn 
por ^era Dorfe, ^er öer 0tral3cnüetbreiterung 
ipeidien foUte, ließ ^ie beiden 0teragrübet in 
der ^oide, die ju 3nickenjleinen 3erfd]offen 
merden foUten, für eipige 3eit fdiü^en nnd 
perl]in6erte ee, daß allerlei überflütfige Dereine 
(id] bildeten nnd büs^ dörflidie £eben Itüdtifdi 
maditen. 

Da die Vorarbeiten ffir die 3md|entmäl- 
femng in Angriff genommen mnrden und eine 
Tladiuerkopplung notmendig murde, die Piel 
jßanferei und 0ctireibarbeit mit fi^ brad]te, 
(o mar ee mit einem XHale mitten im f rül]ling, 
und ee mar ilim, al0 er die erpe JCerdie über 
der grünen 0aat tiörte, al0 märe fie den ^ag 
3noor erfl fortgejogen, 

yin einem pprüabend, al0 er au0 dem Zmd\<i 
kam und an dem <2llembntctie porbeiging, 
der 3u beiden 0eiten der ^eeke lag, tiörte er 
einen fremden ^on und fofort fagte er ftd]: 
„X>a0 ijt fa eine XladitigalL" 

<2r büeb pelien und martete, bi0 f!e meiter- 
{d]lug, und dann mußte er Indien, denn an 
feine naturgefdiiditlidie Arbeit l]atte er den 
ganzen IPinter nid]t denken können und an 
Pielee andere aud] nid)t 

155 



^on3 feiten ehmmi, mcim et hn 0d|ummcm 
nm ^cröfcuct faß nn6 rnud|cn6 in Me roten 
flammen fati, tiatte et an 5a0 gtojje, fdiöne 
tnn5d]en mit ^et iieiien, teinen Stimme ge- 
dadjt, nn6 nnt fo, n>ie man an einen ^taura 
5enkt, den man nid|t petgeffen tonn nn5 
nidit petgeffen milL 

Ilnn abet, al0 et abends allein bei dem 
f enet faß nn5 an den einen faut dadite, det 
ane dem <3Uetnbufdie kam, u>at e^ it|m, al0 
t|ätte et tag0 ^upot etjt il]te 0timme an feinet 
0diultet gefütilt, nnd al0 det 0pinnllnt|l j:d| 
meldete, bedünkte e^ ilim, nl0 l|ätte die jFlllet- 
fdiönfte dott eben gefcff en und muffe im Jungen- 
blicke miedet lieteinkommen, ilin anlädieln nnd 
illte Stimme il]m entgegenflattetn laffen, 

Jii^ et dann in det Dön^e fa0 und nod| 
einige 3ni]len au0 feinem ^Tafdienbudie ein- 
ttugi da fditieb et, fa|t ot|ne ^n miffen, n>a0 
et tat, ein Duzend geilen auf einen leeten 
0tteifen Papiet, und dann fdiüttelte et den 
Kopf übet jid] feibet, denn feit feinet ^^ntfctien- 
^eit liatte et kein <5edidit met|t gefditieben, 

€t la0 e0 dutdi und nickte ^uflimmend, 
al0 tiötte femand andet0 e0 gefditieben, da0 
Eiedctien, da0 in ^rnölf geilen die Empfindung 

156 



nn0drückt, bic ein tncnfdi l^nt, 6cr tief im 
braunen 3rudic einen einzigen oerlorenen 
Ttaditigallenlant perniramt, 

€r la0 ei5 nod] einmal, lädieite nn5 ^ndite, 
^nß e0 mitklidi gar kein fdiiedite^ <5e5idit 
mare, nnb al0 er im ^Dette lag, mar e0 itim, 
al0 {ei e0 nidit öie Tlad]tigaU gemefen, fon^em 
eine andere stimme, 5ie itin ge^mnngen tiatte, 
Petien^ubleiben, 

f reiraut liatte feine ^odi^eit auf den erjlen 
tnai, „5en^ag der (Ddin^freite," mie er fdirieb, 
angefe^t unb dabei bemerkt; frack brandijl 
du nidit,' mir kommen alle im <6epatterrock, 
diemeil mir nidit den <21|rgei3 tiaben, mie 
Kellner auszufeilen, <2inen Polterabend kann 
id] mir nid]t leifteu; id] liabe an dem ^age eine 
Perteidigimg, 

00 padcte Polkmann den Kirdienradc und 
den liolien frut in den 'Reifekorb, den f reimut 
dagelaffen l]atte, und fulir IO0, 0eine <8abe, 
eine fel|r fd]öne alte beilade mit reidier 
0d]niöerei, die er tiatte ^ureditmadien iuffen, 
liatte er durdi den ^aumeijler fdion in da« 
t\cvm der Brautleute fdiid^en laffen, 

Blfi^ er in der großen Stadt mar, fudite er 
Pd| ein mliigee <&aftliaufi^, ging dann durdi 

157 



5ic 0traßcn, kaufte fid|tTnn5fdint|c nnd Iciditc 
0diuiic unö ließ fle nad] 5em <3alll]ofe fdiicken, 
X>nnn fel3te er fidi nn 5er ^auptflraße in ein 
Knffeeliau0, um liinter 5er <£feun>au5 tier 5a0 
bunte feben ^u betraditen, 

yille £eute bückten nuf, nl0 5er bäuerlidi 
angebogene lange, Jdiöne Tllann mit 5em 
braunen, bartlofen eejldite 2in>ifct|en ^entnar- 
mortifdien einlierging, i>ie ITIänner lädielten 
fpöttifdt, 5ie f rauen aber reckten pcti 5ie ^älfe 
nucti il|m au0 un5 metir nl» eine flüjterte: 
„H>ie intereffant; ein ^Daner mit 0climiffenP' 

Bi^ er jid] gefegt ttatte un5 5em Kellner 
minkte, 5adite er fo bei fidi: VOm» für un- 
perfdiämte Jungen 5ie f raueneleute t|ier 5odi 
madien! 5enn er liatte Jidi fct|on ganj nn 5ie 
5örfücl|e yirt gemölint, 

<2r fan5, daß er an 5era jta5tifd]en f eben 
gar keinen Jlnteil melir tiatte; fo mnnctie« 
<Bend]t kannte er nodi pon frütier lier, fat| 
fein angebogene £ente, 5ie 5amal0 einfacti 
gingen, un5 andere, denen e0 nict|t fo gut ^u 
gellen fcl]ien n>ie oordem, 

Der £ärm, die 'Rajlloflgkeit, die "Reklame, 
der abfdieulidie <8egenfafe ^mifdien Pro^erei 
und <2lend, aüeie^ bms^ n>iderte it|n an, und ab» 

15$ 



i 



öcr Kellner einen oor TIen>enfdin>adie am 
ganzen £eibe fliegenden Illann, bct Bn(ict]t0- 
popknrten feilbot, i^inan^meifen mollte, jlnn5 
der 3aner nnf, kanfte drei Karten nnd gab 
dem armen Illenfdien ein ^meimarkjlüctL 

<5rade mar er dabei, die Jlnffdiriften ab^u- 
fnffen, denn er moUte bi<^ Karten an <8aber- 
ding, 'Ranmker und Ttordlioff «^ JCie0clien f diicken, 
bti fulir er in die ?rölie, denn eine 0timme, 
die er nur einmal und nidit mieder in feinem 
feben getiört tiatte, erklang fenfeit« der <£feu- 
mand, 

X>er ^leilüft fiel it|m au0 den fingern, er 
{prang auf und trat auf die 0traj5e, fall nber 
nur nod] den £otinn>agen im Cemütil per- 
fdiminden, 

XDie por den Kopf gefdilagen fiel er auf 
den 0tul]l, trank einen Sdiluck pon dem 3ier, 
be3al]lte imd ging, ot|ne feine Poflkarten mit- 
3unel]men. 

€r manderte pon der ?rnuptflraße nad] den 
Jlnlagen und pou bn mieder in ^üis^ Cemülil, 
oline etmae 3u felien, oline daran ju denken, 
büQ er nod] effen und fid] um^ielien muffe, 

Ulit knapper Bot kam er in feinen Kirdien- 
rock, ließ ficti einen XDagen kommen und 

159 



drängte fid\ bnvdi den Krc!0 der 3ufd]nucr 
in dem pugcnbUck in die Kirdic, al0 die 0rgel 
lo^fnbelte nnd ^üi^ ^mntpnar ^um Jlltare 
fdiritt 

€r fall nidit0, er i|örte nidit0, denn alle 
feine 0inne mnren ijei feinem <2rlebniffe an 
jenem Vormittage im Ppril, al0 der (Dttolan 
in der ?röngebirke fang nnd die £nft nad| 
Pojt imd Tnditen rodt, 

X>ic Kirdie n>ar poU pon liiditendnft, denn 
(!e mar mit grünen XHaibänmen auege^iert, 
nnd der <Bemdi der ^eimatliaide legte (!d| fo 
eng nm den tnann, bnp er den ^Itar nnd 
den Priejter und da0 Brautpaar mie ein 3ild 
fall, bün^ ilin kein bißdien anging, und die 
^ranrede liörte (idi für ilin nur an, mie bü» 
Raufdien Pon £aub im IDinde. 

Dann aber madite fein t^cv^ einen 0aö, 
feine Bogen murden groß und er tut einen 
0diritt poran, befann fidi aber und fall nur, 
indem ilim büis^ Blut umfdiiditig ^um Kopfe 
und 3um tier^en fdjoß, dat|in, mo die ftand, 
deren 0timme er an fenem ppriltnge und 
lieute f enf eite der<£feun>andpemommen tiatte, 

<2r kannte fie auf den erjten Blick, trofedem 
itpr eefidit und ilire <8e(lalt etmae x>oller 

160 



mnrcn nl« damals, un5 obglcidt fic ilitn In 
bcm ouegcfdinittcncn Kleine un^ den bloßen 
Bnncn cm mcnig fremd porknnL €r fül]ltc 
picl Olück in fidi, nnd ein jätiee Dnrltgefüiil 
rand]te feine £ippen trocken, dann ober ging 
itira ein 0tid| dincti da0 ^er^; Jie mar fdion 
lange eine« anderen f ran. <£r trat anf dem 
£änfer leife notier, um die (Befiditer der 
tllünner ^n feilen und ^n erraten, roer e« 
motil fein könnte, der ^n it|r getiörte. 

Die ^Tranrede mar nnr kur^, üim aber 
dend]te fte, kein <£nde ^u tiaben, und al0 bms^ 
Brautpaar an it]m porüberging, der junge 
<2l]emann ü]m zunickte und die junge f rau 
ü|n anlädielte, ftarrte er f!e an, al0 menn er 
(!e nict]t kenne, 

Dann aber kam der ;Baumeifler auf itin 
du, nalim ilin beim yirm imd, indem er fugte; 
„Kommt lier, id\ muß <2udi <£urer ^ifdidume 
porftellen, Jl]r ^Bummler, der Jlir feid", fütprte 
er it|n ^n jener, der er dereinfl dutiinten in 
der ttuide Beiftund leiflete, 

<20 maren nur ^elin 0d]ritte, die der Bauer 
2U mad]en tiatte, aber er mar todmüde und 
elend por flufregung, ul« er f(e tiinter ftd] 
liatte, und erft, nie 0ct]önemolf gefugt liutte: 



„ Jtir ^ifd|licrr, f rimlcin 'Rotcrmtm^, 5et Dör- 
pet|cr Doltoinnn, genannt fr^l9<^nbur nn« 
l^cctliagcn", bn bekam er micöcr Kraft rmb 
fat} pc an, 

fUfi^ fic mit glütirotcra <Bcfid:|t ü|rcn Jivm 
nntcr feinen fct|ob nn5 er f^e 2^nni XDagen 
fntirte, kam er fidi por, al0 mad|te er feiber 
tiente frocti^eit 



H2 



Die frniMctdic. 

"^^-nf bcm f\i[g<^ut\üt(^ gab cfl^ einen großen 

/tltir kam ^cr Briefträger nngemöelt un^ 
brndite eine bringende Depefdie für 'Rnmoker, 

X>er 6rel]te da0 Papier imfdilüffig in 5er 
f\tmb um, öenn er tiatte nodr nie eine De- 
pefdie gefetien, rmb fd]liel5lidi mnßte 5er Brief- 
träger e0 aufmadien un5 Dorlefen, oa^ darin 
Jlan5, nn5 der ^röueling, die frau und die 
tüagd flanden bü, tiielten bic frönde im 0dioß 
^nfaramen und maditen <8e(ict|ter, nie ginge 
e« auf £eben und sterben. 

yiber e0 ftand bloß darin: „Jd] bleibe nod] 
drei ^age tiier, 0agt <8arberding Befdieid 
und lialtet ^uä:\ munter, Poüanann," X>a 
atmeten fi^ alle auf. 

Um drei Utir nad]t0 mar der Bauer in 
feinen ^afltiof gekommen; al0 ee fünf mar, 



lag er nod] rnadi, <£r Htmb auf, ^og (!d| an, 
ließ pdi pon der ttlagd, die da0 eaft^immer 
onfiDufdt, f rülijtück geben nnd fdienkte ilir 
einen blanken ^aler, fo daß fte üim gan^ x>er- 
dn^t nadifali, denn fein :Denel|men mar nidit 
fo, al0 ob er tlnreditee mit itir im 0inne iiabe. 

Polkmann ging durdi die Straßen, in deren 
Porgürten die Pulpen unter den blütienden 
Räumen in allen färben leuditeten und über 
deren Düdiem die Tllauerfegler por IPälilig- 
keit fdirien, denn e0 n>ar ein pradttpoller 
THorgen und der frimmel mar t\üd\ imd tielL 

f\üdi und liell fall e0 audi in dem dauern 
au0, al0 er leichten 0diritte0 daltinging, und 
mandie^ niedlidie Dienjtmäddien, da0 mit dem 
Korbe ^nm ;6äcker mippte, madite il|m runde 
yiugen, denn er fal| au0, al0 ob er ^ic gan^e 
XDelt in den }ivm nelimen mollte. 

<>a0 liätte er audi am liebjlen getan, denn 
3UPiel <Blück mar in ilim, €r ging in den 
0tadtmald, in dem büis^ 0onnenlid|t mit dem 
Ttebel fpielte und der poll Pon Pogelliedem 
mar, und fudite in dem ^eil, mo die liotien 
f uliren ragten, eine Ztmk auf, die ganj per- 
(teckt an einem <6raben lag, 

Dort mar frülier fein £iebling0plaö gemefen, 

164 



^ 



wenn er, abgcfpannt oon der yirbcit bei 5er 
Rettung und 5em Pnrteiknrapfe, €rl|olung ge- 
fudit tintte, und wo er nn dem morgen dei» 
^agei2^ faß, in deffen Perluufe itim dafi^ <8e- 
nick gebrod]en tourde, 

X>ot üim öffnete pd| der XDald ^u einer £ict|- 
tung,diebnnt pon pieierlei^lnmen lonr undpon 
n>o <2feuranken, filbem in der 0onne büßend, 
nn den roten f utirenjlämmen erapotkrodien, 

PoUonnnn 30g feine tltp: tiemn^ und feuf^te; 
e0 mar erft fleben und poc jetin Utir konnte 
er dod] nidit gut dotiin gelten, motiin eij itin 
30g, <£r nnlim den f|ut ob und ^og die 
IPncke nue, fo t|eiß mar itira, nidit ober pora 
fdinellen <6elien und Pon der 0onne, fondem 
por Seligkeit 

IPie mar brns^ eigentüdi nlle«^ gekommen? 
€r faß im XI>agen und fie itrm gegenüber; fie 
t|ielt feine braune frnnd in iliren meißen frön- 
den und e0 mar, al0 menn piele, Piele kleine 
rofige Kindert]ände itin ftreidielten, nie fie 
fugte: „00 tiube id\ dod| nod] Oelegentieit, 
Jtpien meinen Dank für bms^ ^n fugen, mu« 
0ie an mir tuten," 

€r tiutte gejlottert, mie ein 0diul|unge, ul« 
er ubmetirte: «Du« ill dod] nid|t der Kede 

165 



iDcrt!" fitcv fic mar rot gcmoröcn, liattc 
vci^cnb gclüdiclt unb gcfngt; „0ic miffcn ja 
gar nid)t, roa«^ id} meine," un5 al0 er pc per- 
muntert fragte, n>a0 ^ae fei, 5a mar fie rot 
gemorden bi0 auf Me 3rujt un5 t|atte mit 
nie^ergefdilagenen yiugen geflüftert: „Piel- 
leidit fpäter." 

0eine ^ifdinadibarin ^ur f inken mar oon 
itirem t^errn fo in yinfprndi genommen, 5aß 
£ü5er fidi um jie nid|t ^u kümmern braudite, 
un6 e0 dauerte gar nidit lange, bn ftieß 5ie 
junge f rau f reimut itiren Xllann an nab fagte^ 
„Sieti 5ie beiden an; idi glaube, biz kennen 
f!d| fd|on lange, t\<^rx <Bott, gäbe 5a0 ein 
fd|öne0 Paar!", morauf itir Xllaun ermi^erte; 
„X>ann mür5e id| nid|t bedauern, an Mefem 
f ejte teilgenommen ^u tiaben," un5 5ann rief 
er „Bnl", 5enn feine frau l|atte üin auf den 
fuß getreten ixnb „<2keU" gefugt, 

£ü5er un5 V\üibc aber pergußen <2ffen wxb 
trinken, un5 metir al« einmal fian6 5er Ober- 
kellner mit feinem <aeliilfen adifel^ucken^ 
ttinter 5em Paare un5 fall t)ilfeflelien5 jn 
freimut Ijin, bie 5er über 5en ^ifd| rief: 
„Polkmann, magft 5u keine forellen? €0fln5 
irai^jerinnen axi0 ^ienenbütteU" 

^66 



Unb Polkmnnn (al| ücrmirrt um j!d|, nnlira, 
pcrgaß ^u cffcn nnb fprnd] o5cr tiörtc ^u, 
denn Piclc Jltrfdinittc ü\vct JCcbcn^büdtcr 
Infcn pc ^nfamracn, und al0 pnftor XI>nn5cr- 
Udi eine fo lujligc 'Rede onf Mc ^dimicgcr- 
müttcr im allgemeinen un6 die in liefern 
falle por^üglidt in Betradit kommenden t|ielt, 
daß aller Jlngen an feinem Xllunde iiingen, 
bn drückten £üder nnd ^rolde fid| unter dem 
^ifdie die ?rönde und |ie fdiob itim iliren 'Ring 
an den kleinen f inger der linken frnnd, 

<£in goldener Sdiein flammte über die 
jKditnng liin; der Pirol mar e«, <2r fall mit 
feinen rubinroten pliiö^n nad| dem Bauern, 
fdimang fid| empor und üeß aufi^ der Krone 
der f utire einen goldenen Tnbelruf ^n dem 
manne tierabklingen, perftammte und jandi^te 
au0 der ferne meiter, mülireud rund umtier 
f ink und Xlleife, ?lmfel und X>roffel imd alle 
die anderen Pielen Pögel it|re £ieder inein- 
nnderfloditen und die gelben Zitronenfalter 
fo luftig über die liellen Blumen tankten, mie 
£fider0 Erinnerungen über dem Jlbend, der 
tlinter ilim lag, 

„ Jdi bin der allerglückUdifte tnenfd] auf der 
IDelt/' fugte er por fxdi tiin, „XDüre id] motil 



fo glücküdi, mcnn !dt n!d]t fo lange f niitc im 
^dtattcn gegangen voiivcV' dadite er. „0idier 
nidit Jct| u>äre bei ^em nnrutiigen :Ceben in 
5er großen 0ta5t perfladit, iiätte mein ti<iv^ 
nadi nn5 nad| per^ettelt un6 n>üre fdilieUlidt 
ein <8el6jäger nn^ 3ierpliiU|ler geioor^en," 

X>en 0tanb, 6en idt anf 5er 5eele tratte, 
liabe id\ mit Unglück un5 <2infamkeit obge- 
mafdien, nn5 nnn jlelie idt ^^vx 5a, menn 
and] nidit oor 5er XPelt, fo 5od| por il|r, 5ie 
mir pon yinbeginn be(limmt n>ar, nn5 5arf 
Uiren roten Xnun5 küffen, fopiel idi Injtig bin." 

<2in ^onnkönig fefete pdi 5rei 0d]ritte por 
il|m anf eine mooftge XPnr^el am <Brabenbor5, 
madite ilim einen X>iener nn5 fang il|m fein 
lantelle0 £ie5 por. 

jCn5er Uidielte; er tiätt<i and] fingen mögen, 
fo lant fingen, 5afJ 5er gan^e Xl>al5 fdiallte, 
un5 ein <Bebet müre 5a0 £ie5, 5a0 ^nm rrta" 
mel fteigen müßte. 

Bun mar er nid|t metir allein anf 5em frü- 
genl]ofe; ein Kamera5 mür5e bei ilim fein, 
5er im franfe 5a0 JCeit in 5er :^an5 l|ielt, 
menn er tiinter 5em Pflnge ging, un5 5er 
aben50, menn 5ie Arbeit getan mar, 5afür 
Sorge tmg, 5aß feine Seele nid|t anf 5ie 

76$ 



<2r5c pcl un5 am 3o5cn kkbcn blieb, mic 
die bunte Tllotte, die por feinen fußen lag, 

yiUee, allefl^ liatte er ilir gejagt, al0 er gefteru 
neben itir faß. X>a0 XDict]tig(le liatte itir fdion 
f reimut gefagt, <2r t|atte il]r pon der kleinen 
tllargerit mit dem großen f^cv^cn er^ätilt nnd 
pon der f ran, in die er pd] al0 frolier :5urfdie 
perliebte nnd der fie, fjolde Kotermund, fo 
felir älinlidi fölie. Und ba t|atte fie gefragt: 
„XX>ie tiieß flet", und ali2^ er fugte: „fruu 
Profeffor l^ödiger/' bn fugte (le leife: „€0 mar 
meine ültefle 0ctime(ter; pe flurb por Pier 
Tuliren," 

Und ul0 er il|r er^ülilte, bn^ er dünn den 
fdilediten yjbklutfdi der ^oten, f ruu tllelil^. 
3U lieben permeint liutte, und bn^ er, ul0 itir 
tllunn fle IO0 fein moUte, nudidem er fie ah" 
fdieulidi beliundelt und dudurdi dem ^au0- 
freund in die yirme getrieben tiutte, in der 
0ctieidung0kluge unter <2id bejlritt, Umgang 
mit üir geliabt 3u liuben- 

„Sie flelien für mid| fleckenlo0 bü" tiuttc 
t]olde gefugt; „permeigerten 0ie den ^Ib, fo 
mar die fraugerict]tet,und du 0iefie jn lieben 
glaubten, blieb Jlinen nict]t0 andere0 übrig/' 

Da tiutte er foldien tllut bekommen, daß er, 



I 



a!0 i>cr 6ciflüd|c Mc ^dimicgcrmüttcr nl0 
lid|te €ngcl abmalte, itir gcftan^, 6aß er feit 
5era ^age, da er il|re stimme pernotira, kein 
XDeib metir tiabe fdiön finden können, nnd 
(le flülterte it|m jn, 5a0 and| ilir feine stimme 
nadigekiungen märe, n>o fie and| mar. Und 
da trotten fid| it|re iiönde nnter dem ?rifd)e 
^rene gelobt 

€r fall nad| der lltir; e^ mar nod| Immer 
piel 3u früt|, X>a tiatte er nodt Zeit, ^nm 
(ßajltiof ^nrück^ugelien; er moilte <8arber- 
ding0 fdireiben, büp er eine Brant gefnnden 
t}abe, 

Jm :Froii0flnr fagte iiim die IHagd, e0 fei 
ein grol5e0 Paket für itinabgegebenmorden, fxe 
tiabe e0 anf fein 3tamer gelegt Dabei fat| 
fie itin fo an, bü^ er dadite; „^ier tiafl dn mit 
deinem ^aler ein kleinee Unglück angerid|tet" 

yil0 er den großen Karton aufmadite, fat| 
er 2U oberjt anf der Perpackung einen 3rief 
liegen; dieymffctinft mar oonf reimnt;er fdirieb; 

„Tlocli einmal, üeblter £üder, nnferen tier^- 
üdijten <51ückmunfd|! Jn BiüJetractrt der per- 
änderten tlmflönde nelime idi an, bü^ bn für 
deinen liiefigen flufentlialt die 'Rnjlikaütät 
ein menig ablegen mußt Sintemalen nnd 

T?0 



nU^icmcil !di mir nnn öcnkc, daß ci2^ btt 
cbcnfo gcticn rDir5 mic mir, indem idi nie- 
mals einen fettigen ?li^3ii9 tiekommen kann, 
denn die Ttnmraer €nck i|t lieutigen ^age^ 
nn0 der tllode gekommen, gefJatte id\ mir 
knr^tiöndig mid ergebenjt, dir die anbeiige 
Klnft 3u pereiiren, die für eine elegantere 
<8eflalt metir geeignet ifi alfi^ für die mirige. 
<£r tjängt fd|on feit einem 7nt]re im 0ä|ranke- 
Der^etire üin in <8efnndtieit, de^gleidien die 
yiniagen. Jn Pier XDodien miU id] anf der 
(DJlermiefe den 3ock fdiiegen; fteUe ilin fo- 
lange kalt frau 'Rediteanmaltfreimnt kommt 
mit nadi dem ?rüg«iiberge, frnndfdilag! 
fodien," 

Dolkmann packte nvbs^ und fdinttelte den 
Kopf; Bü<2^ onr bü, G>ie es^ (idi für einen 
0tadtmenfdien getiört, ein poller Pn^ng, drei 
fremden, Kragen, ^alebinden, tnanfdietten- 
knöpfe imd fogar farbige Strümpfe. 

Der üebe Kerl! Dolkmann mar gan^ ge- 
rülirt, denn fo mie er ging, ganj bönedidi, 
paßte er allerdinge fdiledit neben fjolde anf 
den yi(pl]alt, und einen pn^ng, der itim faß, 
fand er in dem ganzen Hell nid]t, da« konnte 
er flctl denken. 

^7^ 



€r 2fog pal fcttncU um, fonö, ^oß er troö 
6c0bart{o|cn ^tmcrngcjiditcfi^ PortreffUd|au0- 
fall, nn5 ging barl:|aupt bin treppe tiimmtcr, 
denn ein ^utgcfd|äft mar nebenan, 

Jn 5er ^Bajt^nnmertür |tan5 die VXngb und 
fperrte die Jlugen meit auf; der tHanu mar 
itir rätfeliiaft: al^ 3auer kam er und al0 
<5raf ging er, X>enn fo (ati er au0 bi0 auf 
den 0ctiu>ar3domllock mit dem fonderbaren 
gelben 3eid|en darin, tms^ itir, al0 pe bai» 
Zeit mad|te, fdion aufgefallen mar, 

findi der Kellner in dem Kaffeeliaufe, in 
dem der 3auer tag^ porlter eingeketirt mar, 
riß die jungen fperrangelmeit auf, liolte die 
?ln(idit0karten lierau0, die Polkmann liatte 
liegen laffen und fugte, ul^ er um ^refen die 
3eltellung au0fülirte; „Xtlir ijt fdion Piel 
paffiert, uberfo mut nod} nid|, fräulein frida; 
der ffcrt da mit den drei X>urdt3iel|em kam 
gejlern al0 ;Bauer an und tieute peljt er au0 
mie ein riditigfelieuder Jtoi. ttühcn 0ie 
HXJrter?" 

Bu einem ^ifdie fuß ein <2ttepaar, bni^ nndi 
am ^age porlier dagemefen mar, <2r, ein 
dürftige0 Tllännlein pon einfadier <2legan^, 
la0 im Börfenkourier die Kurfe, und pe, ein 

172 



öbcrüppigc0, profefg gekleidete« IDeib, (all pclt 
^ie tllänner nn, 

„Siegfried," fagte fie, „fiel] mal, 5er 3auer 
üon gejtern, 5er mit 5en ^dtmiffen, 5u meiUt 
5oct|, elegant ijl er tjeute, fag' ld\ 5ir!" 5ieg- 
frie5 taiurrte: „TIn, menn fdion! Illatliilöen* 
liall finb fd|on mieser gefallen. Der perflndite 
Kaü!" 

fiiis^ Polkmann an 5er ^ür 5e0 tianfeß^, in 
5em f ran Konpllorialrat f reimnt molinte, 
klingelte, lädielte 5a0 alte X>ienfhnä5dien 
etma55 fdielraifd], „^err Polkmanni" <2r 
nickte, „3d\ münfdie and] Piel <Blück! 0ie 
möditen im <Barten l]inter 5era ^aufe 5od| 
ein menig märten!" 

<2r ging nra 5a0 f\nni» t|emm nn5 \üt\ in 
5er £aube einen Cifd] ge5eckt. Dann tjörte 
er liinter 5en :5üfdien eine ^rarke im Kiefe 
kragen, nn5 al« er (eine Jlngen 5al|in bradite, 
(all ^^ einen binnen l^ock, um 5en eine meiße 
0diür3e mel|te, 5amnter ^rol^pantoffeln nn5 
5arüber blaue ibollftrümpf e mit meißen ?r acken, 
ein rotefi^ feibdien, kur^e n>eij5e ?r<2in50ärmel 
un5 einen geblümten ^elgolün5er, 0o gingen 
5ie Xnä5ct]en in 5er Xiaiöe ^um freuen. 

Die 5ad]e kam ilim per5öd]tig por; er ging 

173 



nattct un5 bn btctiic pd| Mc trai^lcrtn um, 
fuditc kifc nnf, n>nrf bic ^arkc fort, nal|in 
Hin um den ^al0 und rief j 

„Tlun liat rann pdi ungezogen, um neben 
feinen fnngen tpnjupnffen und da kommt er 
nl0 0tadtjapper an! JJt bms^ ruckpditepoU? 
Jlt da0 ^artfütiiendl Jft dna^ nettt" 

0ie faii nn pd| tierunter, „0et|' ld| nidit 
fein tmn^V €r ladrte glücklid}, „fa, tieute 
morgen um tjulb ndit t|abe id| fdion 2^u f mu 
^diö'nemolf gefdiickt und mir die Indien 
tiolen laffeu; (le t|at (ie jn einem Xllaekenfefte 
getragen, Tlun komm aber in die f aube, 
Unfere <Bardemama fdtläft nod|; jie t|at einen 
kleinen krummer pon geftem, 

ll>ie tiaben 0ie denn gefd|lafen, mein f^cn 
und Gebieter? ear nidit? Jd| prad]tPOÜ, 
uümiidi aud| uid|t; idi trabe immer an einen 
Pngelbunden pou <5emeindePorjtet|er denken 
muffen, 

Bnf deinem 0diol5 foil id\ Jt^eu^ Tn, fdiickt 
j!dT dae aud|^ Und mo tiaben mir un0 denn 
pon fünf bi0 fefet tiemmgetrieben? Und idt 
jxfee tiier feit fteben tlt|r und t|ungere mir 
Kringel unter die f diönen blauen fangen, J^ber 
fe^t tiört der Unfinn auf; feöt mird anjtändig 

174 



gcfrüliftückt. Keine f ault|c!t porgcfdiüfet, t>a0 
gxtil C0 nidit" 

£nbct ließ pe ober fo tral5 nidtt IO0, bii» 
fie ernjl mndite, X>nnn nß er un5 t|örte ^rx, 
n>ie üire Stimme nm üpi loar, un5 llir fröiilidiee 
Kin^erlndien, imb ließ Jidt nötigen, denn dai5 
perjlnnd fle, mie eine ;6öuerin. „IIa, btam 
llierDon iDenigjlen0 nod| ein bißdien; die IDnrtl 
ifi gon^ frifdi, Oder pielleidit Sdiinken^ pber 
ein pnm! 'RndiejJdien dodi nod]^ XDie märe 
ee mit etmae Kränterkäfel 0der ijt dir 'Rntim- 
knfe lieber? Pon der Knackmurjl tiajl dn nod| 
gar nidite genommen i Und der 2üd\is^ ij! groß- 
artig, yidi, 3engel, n>enn dn gar nidfte ißt, 
dann mad]t dae gan^e Perloben keinen Spaß," 
Und fle faß mieder anf feinem S^dioße und ließ 
pdi knffen. 

„13>eißt du," flüjterte fle, „eigentlid] darf id] 
e0 gar nid]t fagen, denn e« ifl jn unpnffend: 
id] tiabe fel]r oft gedadit, mie e0 molil märe, 
menn dn mid] küffen mürdejt. Und nun fpridi, 
bn^ id] deine Stimme l]öre, die id] nid]t mieder 
pergeffen konnte, und nm derentmillen id] einen 
<8ut0befi^er, XDitmer mit 2n>ei Kindern, aber 
fonjt nod] gan^ gut erlialten, f amt (einem 'Ritter- 
gute t|abe abf al]ren laff en. Und daß ein königlid] 

175 



prcuß!fd|cr 'Rcgicrang^mt ndit ^ogc lang nn 
lDcltfd|mcr2J bettlägerig mar, ^aran t|at diefcr 
3auct tiicr aud| fdiul^, 

fange, ip 5a0 eine raerkn>nr6ige <8efd]!dtte 
mit nn«; id| denke an did| nn5 5n an midi 
die ganzen drei Tnt|re; er fätirt THift nnd 
pflügt, nnd idj t|acke por <2[end Kartoffeln 
nnd füttere bt^» f ederoiet}, nnd fo riditet fidi 
der eine nad| dem anderen nnd kein einer 
meiß etn>a0 dapon, 

00, tiier t|a(t bn eine glgarre; !d| ^ietie 
midt nm nnd dann getien mir 2Jnm prome- 
nadenkon^ert rjnfl dn mir nndi einen Peildien- 
prauß mitgebradit? 0t|nel>eildienllranß getit 
i|ier keine anjtöndige 3rant ^nm erjten tllale 
mit itirem ^rnntigam über die Straße/' 

0ie klapperte mit itiren Holzpantoffeln den 
0teinmeg t]innnter, nnd £üder fat| il|r nad^, 
bi0 pe tiinter dem dimklen <£ibenbnfdi per- 
fdimand. Dann tat] er feine 0dint|e an, feinen 
Bn^ng, feinen t^nt nnd fdiüttelte den Kopf, 
denn er meinte immer nodi, bnQ er trünmte, 
€r fütterte die ^ndifinken mit Krümdien, 
preute den <Boldfifdien verriebene ;5rotrinde 
In bn^ ;Ded^en nnd ging fdiüeßüdi nngednldig 
anf nnd ais, bii» il|m ein langer J^ktenmnfdilag 

1?^ 



oor die fuße flog, nuf dem ^u lefen mar: 
„yin den ?rerrn <8emeindeD0tjlelier Dolkraonn, 
genannt f\\[g<inbnt ^n ^ilgenl]of bei Keeüiagen 
daiiinten in der ^aide," und in der Unken €cke 
ftnnd „Kul3pflid]tige Dienjlf ad]e", und in dem 
Briefe „ Jm Kofengarten miü idj deiner märten, 
im grünen Klee, im u>eij5en 0d|nee/' Da ging 
er um büi2^ ?rnu0 und fal] (ie gan^ in meiß auf 
dem Kajen ^xpifdien den Kofenflöcken pelien, 

<2r gab ilir den firm und ging mit il|r erjt 
in einen ^Blumenladen, denn auf iliren 2>eildien- 
fhrauß befand fie, und dann am Promenaden- 
kontert porbei ^nm XPalde; und alle feute 
fallen ilinen nad}, ilim die f rauen und il|r die 
tnönner, 

Bber jie fallen pon den Illenfdien nichts und 
pon der Hlufik liörten fie aud| nid]t piel, denn 
£uder fugte; „XDeißt du, fyolde, mie mir ^u 
0inne ijl? yil0 gingen mir über die ^aide 
und alle ?rüidlerd]en fangen," 

^l<^ nickte; „übermorgen follen fie ba^^i id] 
ipill den ?iilgenliof felienl" 



ejJn«, l>otiInt«n In öct ryolö«. «a 172 



Der f afnn. 

"^K !c V\üd\^cit fan5 am ^ngc ^er 0omracr- 
4;/fonncnn>cn6c jtatt; pc iDur^c bei <6arbcr- 
^ing gefeiert, 

X>ie beiden alten £ente tiatten fid\ er|t ein 
bißdien per jagt, al0 :Cüöer mit ^oide por- 
gefaiiren kam, denn pe meinten, f!e n>ürde 
Jidi nid|t in die bänerifdie B^^t fct|icken, 

Tladi einer 0tnnde aber maren pe fd|on 
anderer Pnpdit; pe fanden bald t|eran0, daß 
büis^ Xnäddien da0 ländlidie tianemefen gut 
kannte, denn pe mar anf dem X>orfe groß 
gemorden und tiatte and| fpätert|in Piei auf 
dem fände gelebt, 

„XDeißt dn ma0," fagte <5arberding, der 
ordentlidt auflebte, feitdem pe auf dem ^ofe 
mar, am dritten ^age, „ma^ id| dir por- 
fdilagen mödite ? X>u iiap nadi keinem Xllenfctien 

173 



n>a0 3n fragen; bringe allc0, roae ^u tiaf!, 
2U im«, bifi^ it]r freit Do^^ ifl für Polkmann 
gut nn^ für didi nud], ^enn pon unferer 
nintler lemjt ^u ^ann, mie e^ liier jngelit, 
7e5e0 l^an5 tint feine <2igenlieiten, un6 n>o 
einer ipolint, 5n muß er (!ct| nadi ^era andern 
riditen, Du iemft dann and| fo nadi und nndi 
die JCeute tiier kennen, beffer nod], al0 menn 
bn erjl bn tiinten auf dem ^rilgentiofe bijl 
piaö ip eine Xllaffe für did] ba, und du kannft 
e0 dir einrid]ten, mie bn e« gemolint bifL" 
„mit taufend freuden nelirae idi bnis^ an, 
Datter <8arberding," fugte bms^ TTläddien, „idt 
tjutte da0 gleidi geipünfdit X>or Oktober 
mollte id] ja fomiefo keine 0telle mieder an- 
netimen, fondem bei einer f reundin bleiben, 
die und] fdion lange eingeladen tiat Daraue 
kann nun nid]t0 merden, denn ee ijl mir ju 
n>id|tig, ^u lernen, mie man fid] l|ier 3U den 
beuten (teilen muß. Jd\ mar erfl auf einem 
<8ute in XDeflfalen, mo die frau kränküd] 
mar; bn mar gun^ leidet mit den X>icnflen 
umjugelien, menn (le aud] etmue didcköpfig 
mareu; nur freundlid] mußte man fein, uid]t 
befelilen, fondem anordnen, X>ann, nie btass 
<Bnt perkauft murde, ging id] UQä:\ dem 



Pofcnfdicn; bn n>ar C0 ganj andere: mit 
frcunMidikcit kam man mit ^em Polkc ba 
nidit üui!^; ba mußte man toir^ fein nn5 ^cn 
trcrrn 2Jdgcn, fonjt blieb Mc B^^bcit liegen/' 

0ie reijle ab nn5 kam nad) ein paac ^agen 
mieser, „0o/' rief jle, „nun kann ^ieTlat|erfd|e 
kommen; ict| t|abe mir alle« beforgt, n>ie ee 
pdi für eine riditige ^aner^frau getiört Jlber 
id| fage endt, Bogen tiaben fie gemadit beim 
Kaufmann! :5einatie fo, mie in der 0ta6t, 
denn bei f ran f reimut klingelte e^ den ganzen 
^ag und dann ging e^ IO0; £iebe0 f ränlein, 
liaben 0ie jidi dae audi überlegte 0ie mit 
Jtirer ;5ildung imd ein gemötinlidier 3auer, 
l>a0 tut nidit gut" 

XPie Polkmann im porigen 0ommer, fo mar 
fie fe^t morgen0 die erjle, die au0 dem 3ette 
fprang, und menn fran <8arberding in die 
Küdie kam, mar der Kaffee fdion fertig, 
„niäddien/' fugte die alte fran, „bn bift unfer 
^efndt und arbeitejt mie eine Xllagd^" 

^olde l|ielt il|r die ^rönde üor bms^ <8ef!dit: 
„5iel|t man e0 ilinen an? 0o laß mir mein 
Pergnügeuj menn ict| nidit überall 2ufaffe, 
lerne id| nid]t0," 

0ie ging mit auf die XDeide und melkte jur 



PcrtDunöcrung 6cr ttlögöc, nie mcnn fic nie 
ctma0 nn^crce getan liätte, fie t|alf im n>eij5en 
f luckertint, roten JCeibdien nn6 binnen 'Rock 
beim fr^nnind]en, fie linckte bais^ <8eniüfe im 
<Barten nn^ mannte ^ieXDäfdie nnf 5er^leidie 
nn5 nben5fi^ faß pe mit ^em 0trickfhmrapfe 
in der f^anb mit jCnöer un5 dem Bnnem 
por der ^nre, denn füder kam jedmeden 
yibend, 

„Tmige," fagte der alte :Baner ^n ilim, „Tnnge, 
dn kannji Indien, 0o 'ne frnn mie diel" 

<Db I>olkmnnn mollte oder nidit, die ^odt^eit 
mnrde bei Onrberding gefeiert, „XI>ir traben 
nidit Kind nnd Kegel nnd moUen aud] nnfer 
Vergnügen liaben," meinte frnn Onrberding, 

€0 mar keine große frodi^eit, denn ee mar 
in der fr^ne^eit nnd die Brnntleute lintten 
keinen flnliang im Dorfe, nnd außer f reimnt 
und feiner f rnu mnren keine fremden ein- 
geladen, aber e» mar eine luftige ^odi^eit, 
darüber maren alle einer TTleinung, und nodi 
modienlnng nad]lier gnid^erte mnndier fauer- 
töpfifdie 3auer Por fld] Irin, menn er an die 
"Rede dndite, die der lange 'Rediteanmalt ge- 
Italten Itntte, 0o eine Kede liatte nod] keiner 
gel]ört, denn ma0 er pon ;6auemart und 

IST 



3aucmf!ol3 nn5 3nucranrbcit fagtc, 5n0 ging 
bcn £cutcn glatt t|crantcr, 

„Xllcin £!cbcr," jlölintc der yintoalt einige 
3eit fpöter, „mit meinet Kede auf deiner 
^odi^eit t|obe ict| mir fd|ön ma^ an die 
packen geiiängt! Jd| iiabe fdton foipiefo 
genug ^u tun, und nun kommt mir nodr euer 
gan^e^ Kirdifpiel mit feinen pro^effen. IDenn 
da0 fo fortgetit, muß idr matirtiaftig die f agd 
3ur nebenamtüdien ^efd]äftigung madien, 

€r kam fe^t meift mit feiner f rau, „IPeißt 
du," fugte fie einee ^ugee ^n t\t>ibc, „bms^, 
n>a0 man f littermodien nennt, bms^ tjaft bn 
nidit kennen gelernt Tta, id\ fa audr nidit 
<8an2fe adit ^age roaren toir im ^rur^, da 
liatte 'f odien e^ fatt, bnis^ tieißt, bn^ <Baftt|au0- 
leben. Und mer meiß, mo^u e^ gut ijt, Jdi 
tiube eine f reundin, die leijtete (idi ein gan^ee 
f litteroierteljulir, denn fxe tiatte e0 da^iu, Tta, 
die hiaben auf Porrat geküßt, denn fe^t ijt 
er da0 ebenfo leid mie |!e, Jl^r ^Bauern feid 
darin pernünftiger, XPeißt du, tone "fodien 
neulidi fagte^ XDenn e0 ein funge iDird, und 
bciis^ n>ill id] lioffen, dann foll er nidit auf dem 
?ifpl]alt liinter dem dred^igen <ßrofd|en t|er- 
laufen; 3auer foll er merden," 

1$2 



4 



pil« frciraut nnknm, legte er feiner f rtm 
5ie ^än^e auf 6ie 0d]ultern nnd fngte; „'Rate 
einmal, ma^ ön tiente gen>or5en billt" 

0ie fati ilin pern>unöert an nn5 er lad|te; 
„yinbaaerefrau! Jd] tiabe <8arberMng ^a« 
5urame 0tück yiblan5, mie er immer fagt, 6a 
3a>ifd]en Brud] nnö Xraiöe abgekauft, UMe 
jlelie idi fe^t 6a? TUm wxtb 5a eine ^au0- 
lingi^motinong tiingebant nn5 6a perleben 
mir tiinfüro 6ie 5^iti in 6er id| keine tllänner» 
re6en por <8erictit ^u fdimettem im6 ^u fjaufe 
keine Jlkten 6urcb3nmur3eln tiabe, 

X>ie 0aclie ijl nämlidi 6ie; folange id] lebe 
un6 eine Knarre fdileppen kann, bel]alte id| 
<5arber6ing0 un6 £ü6er0 ltig6 nn6 6ie an6ere 
lioffentlid] and] nodt- Ttun mir6 erjt liödijl 
eigentiän6ig 6er Bufd] gero6et nn6 ein (Dbft* 
garten angelegt nn6 f ereilen- nn6 Karpfen- 
teidie gebu66elt un6 fo nadi un6 nad] mir6 
6a0 6ann 6eine 0ommerfrifdie, nn6 6ann 
liabe id] 6od] immer einen pemünftigen <8mn6, 
3ur 7ng6 3u getien, un6 (D16mig kann ^u 
fjaufe pktenjlaub fd]lud^en. 

Jm yipril gei]t 6ie ;5anerei IO0, un6 6ie 
<8ran6f!einlegung n>ir6 fdiau6erliaft feftlid] 
mit f lafdienbier un6 felbflgefdiladiteten XDür- 

1^3 






flcn gefeiert Iln5 auf meine Hamenekarte 
Inffe !d| jcfet drucken; ^odien freimut, yin- 
bauer, fogMMot und im Tlebenarat l^edite- 
perdrelier," 

€0 n>nr5e nnd| eine fel^t! lujlige f eier, aber 
6et ^ilgenbaner mar nur eine 0tun5e dabei 
nn5 {eine fron gar nidit, denn pe tiatte it|ra 
nm morgen diefe^ ^agee ^millinge gefd|enkt, 
einen fangen und ein Xllöddien, 

„^odigeötirte yinn>efende, geliebte fejtge- 
noffen, merte <Bälte," tiatte f reimnt feine 'Rede 
angefangen, „der angenblickiidie ^ag ifl be- 
deutang0Poll für nn0, Jura erften, meil mir 
liier den (Brnndftein 2in dem tjaufe legen, in 
dem l|off entlidi einjt mein ültejler und Dorlönfig 
einziger 0ot|n £üder etn>a0 Pernünftigeree 
treiben mird al0 fein die Ttatur mit Pulper- 
dampf erfüllender Dater; ^um ^meiten bepetit 
die famiUe Polkmann feit fünf llt|r dreißig 
ininuten tjente frfitr au0 Pier Köpfen, (intemal 
und alldiemeil der ?ldebar ^meimal geflogen 
kam, mie da^, n>ie man bei l^amakere gefetien 
liat, dort ^x\» üblidie ^u fein fdieint, Geltet 
tjin und tuet deegleidien, fo hxx^ man nad| 2JelTn- 
taufend fn^^^n nod| fingen kann, Xtlultküj 
I>eutfdiland, Deutfdiland über nUee!" 

TS4 



pi0 f rciraut t|intcrl|cr jmn t\i[gcxii:\ü\c ging, 
5cnn er mußte 5cn yibcn5 nod] nbrcifcn, fanö 
et <8tn:bcrMng0 ^o. Die alten £ente tDoren 
feüg, unö betonter« 5ie Bäuerin Indite unö 
toeinte ^urdieinander unb fagte in einem fort: 
ttjct^t bin id] 5odi nodi Großmutter gemoröen!" 

Un^ fle muröe öie Großmutter, un^ ee ver- 
ging kaum ein ^ag, 5aß 6er Onrberbingfdie 
XPagen nid|t angefatiren kam, un5 mar bn^ 
IDetter {dtön, fo konnte man darauf redinen, 
6aß and] GarberMug mitkam, denn 6er 3auer 
mußte fld] felir porfetien, 

„mit mir l\\ nidit melpr üiei 0taat 3U madien/' 
fagte er 3u Poikmnun, „menn id] 6en XPinter 
nodi uber|letie, fo ijt ee ein IPunder, €0 
fdiadet ünd\ nid]t0; id] kann mit meinem JCeben 
zufrieden fein; fünfun6fed]3ig bin id|, 6a0 ijl 
ein fdiöne« <2n6e, 

Unb nun mill id| 5ir n>ae fugen, mein 
funge; fieti mal, Kinder t]aben n>ir beiöe nidit, 
Crinu nab id], un5 n>a0 mir an Permundt- 
fdiuft tiuben, da0 ifl fo meitlöufiger prt, daß 
mir bn nidite pon miffen, und mir beide find 
ja and] nod] permandt miteinander, I>e0- 
megen t|abe id] due mit unferer Xllutter fo 
abgemad]t: du foU(l meinen ganzen t\o\ tiaben 

1S5 



mit allem, mafif bvüxa und bvan !(l, rmb 5n0 
bare <Bc[b, 5a0 nidit gan^ mcnig ijt, kann W0 
anf einigem, 5a0 idi anderer XX>etfe pern>enden 
n>ill, die l>ern>andtfd]aft kriegen. 

Jd| bin nodi nidit fertig; liör jn; der ^or* 
mannetiof, auf den id] geiieiratet tiabe, iiat 
ein großem 0tück oon dem :frilgeul]ofe ^u pdi 
J^erüberge^ogen, denn al0 dein <Broj5pater 
flarb und tiinterlier der Jlnerbe, Derkaufte 
dein 0iieim, meil er dodi in der 0tadt fein 
<Sefd|aft tiatte, dreil]underttnorgen an meinen 
0d]n>iegerpater, n>äi|rend dein anderer (Dtim, 
der profeffor, bn& andere bekam. Unfere 
tllutter und ictj flnd beide in demf elben Jlugen- 
bück auf diefen Oedanken gekommen." 

X>er iriig<^nbauer tialte einen gan^ roten 
Kopf bekommen. „Jd| kann bm»^ fo ot|ne 
meitere^ nid]t annetimen, <Barberding/' per- 
fekte er, „ein foldie^ <Befdienk. <2inmai mird 
mir da0 ttlißgunft fdiaffen imX>orfe, und dann, 
ob Ji|r mit <£urer Permandfdiaft aud| nod| fo 
meit aueeinander feid, l>ermandtfd]nft bleibt 
Permandtfdiaft. Bedenke, fie könnte mir €rb- 
fdileidierei Porn>erfen. 

Und fdiließlidi, meine politifdien Jlnfidtten 
fletien dem audi entgegen. Jd| t|ätte dann 



rocit fibcr tnnfcnb Illorgcn, vaxb dne ip ^u üIcL 
<8roßgran5bc(iöcr liabcn n>hr ractir al0 genug, 
1000 un0 fclilt, 5n0 jind ^Bauern. <2in Xlluflcr- 
mirt pon <5ut0bcliöcr ifl nidit fo picl mcrt 
für 5ic <£rlinltnng ^cr ^cutfdicn 2>olk0krnft 
al0 ^clin Kleinbauern, 6ic nndi der alten flrt 
n>irtfd]aften, <2r kann ^etin Kinder traben 
meinetmegen, dann traben aber die 3et)n 
3auem tinndert, 

IDenn bn mir etn>a0 £and fdienken millft 
Don unferem alten ^epöi fo danke id] dir tier^- 
lidift im Hamen meine0 fnngen; aber aUe0 
kann idi nidit annel]men," 

fidit ^age fpöter kam der <Bro0knedit pom 
<5arberdingfd]en fjofe angeritten; der ^auer 
mar in der nact]t geftorben. <8an3 fünft roar 
er tiinübergegangen, X>ie Bäuerin mar {etir 
gefaßt: „€0 ijl tiart für midi," feuf^te fie, 
„aber id] fall e0 ja kommen, 3u guter fe^t 
fugte er nodi; »Illutter, nun bijt bn dodi nidit 
allein, mo du die Kinder tiujl/ Und büi5^ ifl 
audi mein ^rofl," 

Sie gab den frof in Pudit und 30g auf den 
tiilgenliof, „jDer^ieli mir die Kinder nidit fo, 
Oroßmutter," mußte frau Polkmunn jeden 
Cag molil dreimal fugen, denn den ganzen 



^ag mar f rau <BarbcrMng mit ^cn Kleinen 
2JU <5nngc, nn5 al0 nnd| ^mci ^nlircn nod| dn 
Tnngc bn vonv, ba n>nr (ic ganj glücklidi, 

„XDcnn 600 nnfcr Pater nodi belebt tiätte/' 
rief fle, ladite lifiig in pd] t|inein nn6 fntir, 
{obal6 ^ol5e pd| n>ie6er tielfen konnte, ^nr 
0tn6t 

fünf Totire lebte pe uod| nnf 5em trofe, 
bi0 ü|r nn einem Xnaiaben5 Me fnft megblieb, 
„X>ie Kinder/' jtöiinte pe, nn^ man bradite 
pe 3u it|r, 

0ie pridi feöem über 6en Kopf vxib lädielte 
mu6e, Ttodr einmal l|ob pe ^en Kopf: „Jn 
öer beilade!" Um itjren IHnn^ pan6 ein oer- 
fd|miöte0 f öd]eln, el|e pe perfd|ie5. 

Jiiis^ nadi ^em 3egrabni0 f ran Dolknmnn 
Me 3eila5e 5er ^oten anffdiloß, fand pe oben 
auf 5em 0onntag03euge einen 3rief, Neffen 
yrnffdirift lautete: Jln £ü5er Polkmann; er 
enttiielt eine j^bfäirift 6er <£rbperfdireibnng, 
monad} Katliarina tjermine Hlagöalene 
<Barber6ing pormalige Tormann nadi dem 
XDillen Ü|re0 mannen itiren gefamten ^ep^ 
und ma0 da^ngetiörig mar an jCüder Polk- 
mann permadite, „X>ocli/' fo tiieß e^ am 
0cliluffe, „foU er nidit gelialten fein, alle« ^u 

ISS 



öcl|tütcn, piclraclit ^arf er mit puenalimc öcr 
örcüjun^crt morgen, Mc por^cra beim ?iilgen- 
t|ofe mnren, darüber frei perfügen/' 

frau Polkmann tourde blaß, ai0 fle bü» 
0d|riftllück la55, „lieber £üöer/' jagte fie, „da« 
gel]t dod] nidit, XDer iDeiU, ob nid|t unter 
den Permandten pon unferer <8roßmntter 
£ente jind, die e0 felir nötig t|aben," 

Jtir mann natrm pe in den Jlrm: „l>n^ 
freut midi, ^olde, bn^ du nudi fo denkjt; 
genau duefelbe tiabe ld\ ju <8arberding gefugt, 
al0 er mir kundgab, bü^ er un« feinen ^of 
llinteriaffen moUe, Xl>ir moUen nn« nadi der 
Penpandtfdiaft umfeiieu; pielleidit if! einer 
darunter, der auf den ^of paßt," 

pi0 efi^ im Dorfe bekannt u>urde, bn^ der 
Porllelier den ganzen ^ormannfdien ?rof 
geerbt tiabe, gab e0 erft ein grojjee Cerede, 
aber al0 e« ftd] tiemmfprad], daß Polkmann 
nur die dreitiundert morgen belialten molle, 
baa^ andere aber bi0 auf ein 0tück, baa^ der 
Kediteonmait freimut ankaufen mollte, an 
einen au0 der <8arberdingfdien Denpandt- 
fdtuft l|iugeben moüe, dn mar büis^ <8erede 
nod] größer, und tiatten etlidie £eute erft an- 
gedeutet, bn^ Poikmann eefdilau angefangen 



■^ 

\ 



liabc, rnn ^a^ €rbc ^u bekommen, fo taten 
Mefelben Illänner fefet fo, al0 menn et nidit 
alle fünf 0inne beieinander tiabe, 

€r aber kümmerte jid| me^er nm 6ie feinö- 
lidien nodi nm 5ie mitleidigen blicke nn^ 
bennftragte f reimnt, <£rkunMgnngen über ^ie 
Pera>an6tfdiaft ein^njielien, 

über ein Jüttt ging 5aranf t|in; fdiüeßüdi 
fan5 ^er Jlnmalt l|ernn0, 5aß am Rliein eine 
fnl|rmann0n>itn>e Tormann lebte, ^eren 
ältejter 5ot|n ein tüchtiger ^anemknedit fein 
follte, 

0obal5 er konnte, reifte f reimnt Irin, nn5 
al0 er mie^erkam, meinte er: „I>a0 ijt ^er 
riditige; ein Kerl mie ein 3aum, fingen mie 
ein Km5, faulte mie ein frnneknedit nn5 
ein V\ctd mie nngemün^te^ <Boib. X>iefente 
können eben leben; e^ fin^nodi jmeitna^dien 
6a, eine pon Pier^etin nn5 eine pon fieb^elin 
Satiren, gan^ präditige Xlla^el^, un6 6ie 
tnutter ift andi fo, Jdr l|abe natürüdt nid^t 
gefagt, nm ma^ e« fldi lian^elt, idi fagte nur, 
^aß fie pon dem baren <5elde geerbt t|ätten; 
miepiel e^ märe, müßte id| nid|t, Da fagte 
der ältefte, tiermann t|eißt er; ,0o Piel ift ee 
molil nidit, daß mir nne ein paar morgen 



£an5 kaufen könnten; tiicr !jt billig ctone 3U 
kriegen. Den Illann nimm, £nbzt. 0o, un6 
wo ift 5er 3ock, 5en bn mir n>üliren55era 
aneraadien mollteft?" 

Polkmnnn meinte, 5a0 ließe pd| mol]! liören, 
e0 fei nnr fmgiid], ob ein Klieinlün^er jid] 
beiilineneingeipötinenmerde, B^0 er nndtlier 
mit f reimnt buvdi 5a0 ;5md| ging, nm ilim 
^u geigen, u>o 5er 3ock ltnn5, traten (le ein 
beflogene0 <8efperre f afanen lieran^, un5 bn 
fagte f reimnt: „0ielilt 5n, bn meintejt ^nerp, 
5ie f afanen mürben oerjlreidien; Mefee liier 
aber ijl 5aß^ fedifte <8e{perre, 5a0 mir je^t 
liaben, Illeinjl 5n nodi, 5aß ?r<^nnann Tor- 
mann (idr l|ier nid]t l]ineinfin5en mir5^" 

<2r beliielt rect]t; fr^^nnann Tormann kam 
angereip, al0 ilim gefdirieben mnr^e, er foile 
unter IXmnänden 5en i)of liaben, 5od] muffe 
er erp ein f nlir Knedit auf 5em Prüg^nliofe 
fein, ma0 er gan^ riditig fan5, <£r mar aller- 
l]an5 andere gemöl]nt, aber er fand jid] fdinell 
in die landeeüblidie XDeife, und bn er freundlidi 
und oon finniger Jivt mar, jlellte er fid] gut 
mit den jungen beuten au0 dem 0rte, mit 
denen er aber nidit Diel ^ufammenkam, da 
er pon fid] aue keine XDirtfdiaften befudite. 



{ 



^ 



yil0 600 füt\t um n>ar, rief öcr :6aucr ütn 
in 6ic Dön^c, „Do bijl mit ein guter Knedit 
gemefen, ^ermann/' fngte er, „6ein 7alir ijl 
um nnb liier ip 6er £otin, 6en 6u nodi ^u 
bekommen linft. morgen fättrlt 6u nadt ?röufe 
un6 tiolft deine Illutter und deine 0cIin>elTtem; 
unterdeffen trete id| dir den ^ormmmfdien 
^of ab, dn0 tieißt nid]t gan^. X>u meißt, die 
Koppeln im 'Rodemifdien pnd fo abgelegen, bü^ 
fle immer perpaditet merden mußten; die 
rnill idi "Ramaker al0 Jlnbanerjtelle geben, 
€r l|at die fnlire fo piel für midr getan, bnp 
idi büi^ mit <6eld gar nidit gutmadien kann. 
Und }eöt, ^ormann^bur, t|ier ifl der 5tock 
pom alten <6arberding, den er immer trug 
imd den ilim fein 5d]n>iegeroater gab; der 
ijt fe^t dein, und bms^ Seidien darin, da^ ijt 
je^t deine ^auemarke. Und nun reife gut 
und grüße deine Illntter und die 0diu>ejtem/' 

€0 dauerte einen Tllonat, etie Tormann 3U- 
rüdekam, denn, u>ie er fdirieb, mußte feine 
niutter erjl itir ?rüu0dien mit dem bißdien 
fand und den ?rnu0rat ^n <8eld madien, 
otine e0 jn perfdileudem, €0 mar fo, mie 
f reimut gefugt liatte; die f ran und ilire ^öditer 
gefielen Polkmann pon Anbeginn; ft^maditen 

T?2 



^ \ 



keine großen XDortc, ober man fall C0 ilincn 
an öcn Jlugcn an, mic glücklidi fie marcn. 

yira allcrfcligltcn ober marcn 'Ramakcr«, 
X>ct fjäufi^Ung fagtc gar nidit«, nie ü|ra 5cr 
Bauer 5en Beliöfdiein für Me Jinbauerftelle 
übergab; er n>ur5e meiß um ^ie Tlafe nn5 
fe^te pd] auf den ^Prackklofe, y^ber al0 er fidi 
etma^ ertiolt tiatte, mar fem erjle^, 5al5 er 
fragte: „XDo millft du jefet aber einen neuen 
tiäu0üng tierkriegent" 

0eiue f ran faß auf der I>iele auf der <2imer- 
bank imd lad]te tmd toeinte durdieinander. 
„Denn," fugte (le, „mit £u|tigkeit aUeine komme 
!ct| darüber uidit u>eg/' 



69n«, Datifntcn in ^e^ f^at^«. 1« lO^ 



Die Ccrd|c. 

fnil^<^^3<^it mic^cr tm feine B^^bcit gcmadit 
un^ feine (Dnintnrfanna pon Dentfdilon^ in 
einer miffenfdiaftlidien S^tong erfdieinen 
Inffen. 

Die yirbeit raactite großem ?inf fetien, un6 in 
^era fxUiren^en f nd]blotte mnr5e fie 6ie midi- 
tigfte^oo-geogrnpiiifdie^rbeitnno^er^entfdien 
fanna genannt, ^ie in ^en legten fünfzig 
Toiiren erfdiienen märe* I 

Tteben ^er 3efdiäftignng mit 5iefer Jlrbeit 
tiatte ^er ^Dnner ^en 0toff für eine nndere 
gefanxraelt, in ^er er ^ie Pernn^emngen ^nr- 
jleüen mollte, 5ie 6ie t|ötiere ^iermelt ^e0 
<Bnne0 Pon ^en ältejten Reiten bi^ nnf feine 
^age erfatiren tiatte, ^odt kam er ^apon ab, 
ol0 er 5ie <Sin3elt|eiten ani^^ ^er Literatur, 

1?4 



^ic üira bct naturtDiffcnfctiaflüdic l>crcin ^u 
:6rcincn bcfdinfftc, nnb nu0 allerlei Jiktcn 
2fufaramcnfnditc, nn5 au0 ^cn alten acuten 
in 5cr <8cgcn5 t|cran0fragtc, nn5 anf einen 
anderen <5e^anken, 

I>er Ttame feinee tiofe^ un5 5ie ^atfadie, 
^aß die geroaltige <2idie, die mit 5en drei- 
tinndert anderen dort fland, nid]t nnter die 
?ift gekommen mar, tiatten itin auf die Ver- 
mutung gebradit, bn^ e0 mit dem fjilgent|ofe 
eine befondere 3emandtnie tiaben muffe, 

?ll0 er ^liöde Dolkmanns^ ^üdier durdi- 
fuct]te, fand er darunter einen mülifam ju- 
fammengebradrten Stammbaum der fril- 
genbauem, der 2^mar einige kalile stellen 
aufn>ie0, aber meit ^urückreidite, und in dem- 
felben ?r«fte eine Hlenge puf^eidinungen über 
die <8erd]idite de^ frofe^ und der ^eji^er, 
fomie in einem fad]e dee 0d]rankei2^ alle 
Literatur, in denen der Prilö^ntiof und Keet- 
tiagen oorkamen, 

I>er Piilgenbauer fülilte fidi mit feinem t^ofe 
fo felir permadifen, bn^ er felbjt fcl]on allerlei 
über il|n und feine ^eji^er ^ufammengetragen 
tiatte; er forfd]te meiter nad|, mo er irgend- 
meldie Urkunden, pkten und puf^eidinungen 

13* 1?5 



) 



ocnnutctc tm5 trug alle» in ^00 grfinc ^eft 
feinem <Dl|in0 cinj dann 30g er bnmn« den 
0tammbanm und tmg il|n in einen parken 
3an6 mit £e6er5eckel ein, 6en er eigene jn 
tiefem 5n>ecke gekauft iiatte un6 5er 5a0 
rrau0bucti 5er ^ilgenbauem merken füllte mi5 
5aDor in knapper f affung 5ie 6efd|idtte 5e0 
flilgentiofe0 un5 feiner iBefi^er, un5 5ie 
Bäuerin, 6ie fei]r gut ^eidinete un5 malte, 
fugte :Dil5er pon 5em ^aufe, 5em alten XPatir- 
träume, dem ^ilgenberge, dem <Bra0garten 
und dem f ieet iiin^n und ilir, il|re0 xnannee 
und der Kinder yibbildungen, 

£üder t^atte fdion auf der £ateinfd|ule fetir 
Piel gelefen und auf der r^odifdiule und fpöter 
nod| metir; fe^t la0 er nur ganj feiten nod} 
und eigentlid} nur foldie 3üd|er, die fidr mit 
der <5efdiid]te der Heimat und itirem Polke 
befdiäftigten,fdiöne£iteraturdagegengarnid]t, 

Dadurdt kam er gan^ ?n jtd| felbjt und 
lenkte feine <8eltaltung0kraft, die fortn>älirend 
in it|m arbeitete und die in den legten fattren 
gan^ pon der prbeit für den ^of mit ;5efctilag 
belegt mar, nidit ab, fondem fpeidierte einen 
großen I>orrat daoon in (idi auf, 

JII0 iltm nun beim trol^abfaliren in der 

1?6 



XDotil5 ein 0tmnm bcn rcditcn fuß fo fdimct 
gcquctfdit t]attc, 5aß 5cr B^3t U|ra fnt lange 
IPodicn biegen pcror^nctc, fütiltc et iid[\ fetp: 
unbequem, ^enn mit öem fefen pon iüdieru 
konnte er feiner ünmiie nid|t ^err meröen, 

„0ctireibe ^eine <8aufaunn fertig/' riet itpn 
feine fron, un5 pe befdinffte itini ein Pult, 
000 nn ^00 iDett gefdiraubt muröe, <2r tie* 
gann ^n fdireiben, ober mätiren^ er bei ^er 
(Einleitung mar, in 5er er ^00 2imb fd|il5erte, 
mie e0 ^u öen Reiten nu0gefet|en tinben modite, 
al0 nod] tlrodi0, Züv, Jlbi^t un5 ütiu 5ort 
lebten, traten, fe meiter er kam, immer metp: 
6ie tnenfdien por ü|n, mütiren^ ^00 <6etier 
3urücfeu>id|, 

<2r klagte feiner frau fein £ei6, aber pe 
fugte it|m: „X>ie :fronptfadie ift, 5aß 5u Mr 
5ie 3eit pertreibjt. Die ^iere laufen bit nid|t 
fort, un5 menn fldi die tnenfdien pordrängen, 
fo merken f!e mol|l itire Urfadte ba^u tiuben. 
1)00, ma0 bn bi0 fefet gefd|rieben tiuft, ifl 
felir fdiön," 

00 tat er, n>n0 er mußte, ließ den frilgenliof 
entjlelieu, fdiilderte die 0dtid^fale der £eute, 
die darauf faßen, und al0 er in kurzen 3ügen 
die alte 3eit dargejtellt tiatte, langte er bei 

1?? 



rrclmoI6 tilgen an, ^cr mütircn^ 6c0 X>rciß!g- 
falirc0kricgc0 lebte un5 Neffen groeitet 5ot|n 
^ennecke, 5er lier^oglidier jFlintöfdireibeE mar, 
ein ^eft mit yiufecidinungen ütier bn», ma^ 
iiira fein Pater er^ütiit t]atte, tiinteriieU, 

Da^nrdi iiekam £ü6er ;Do5en miter 5ie fuße, 
fo öaU er n>eiterkomraen konnte bi0 ^n fienning 
Polkraann, der anf den :^ilgcniiof tieiratcte 
und 2^nr 3eit de0 erjten Tlapoleon lebte, I>a0 
mar ein an^netiraend gefdieiter XtXannj er 
tiatte ein ^agebndi über alle miditigen <5e- 
fdieliniffe auf dem ^ofe und im Kirdifpiele 
gefülirt und immer die großen Seitereigniffe 
dabei bemerkt, fomeit pe Einfluß auf den ^of 
liatten, audi feine eigenen (Bedanken dabei 
nidit pergeffen, die er pd| darüber gemad|t 
tiatte, 

Da nun ein 0d|ilird|er Offizier, der lange 
mit einer fdimeren XDunde auf dem ^ilgent|ofe 
lag, fomolil den ^Bauern al« die Bauerin und 
die Kinder al0 Sdiattenriffe in da0 ^eft liin- 
einge^eidinet tiatte, aud| auf ^lelin 0eiten in 
trefflidier XDeife da0 £eben auf dem ^ofe be- 
fdirieben liatte, fo tiatte :ßüder diefen feinen 
fllinen jiditbar por Jungen und konnte nidit 
etier pon itim fortkommen, al0 bi5^ er in ^elin 

7?s 



0d|rcüjlicftcn dn^ gon^c £cbcn Mcfc0 au«^ 
gc3cict]netcn dauern, der ein ITIctircr 5c0 
r7Ofc0 nn5 fünföig 'folire lang ^aucraoogt 
mar, bcfdiricbcn tinltc. 

Jn Pier rocitcrcn ^cftcn fdiloß fldi der 
Ttiedergang de0 tiofee an, bii& im ffinf^etinten 
nnd legten ^efte die beiden legten Poikmonne, 
der meitflüditige <8elet]rte ^Ttiöde nnd £üder, 
der £andftreiclicr, den ^^efdilnp bildeten, 

€0 mar <2nde f ebrnar, cl0 der ;Baner mit 
der <8efdiidite de0 f]ütcis^ ^n "Rande mar, 0ein 
fnß liatte pd] fel]r gebelfert, 2fnraal erfidimüii- 
rend de« 0ctireiben0 rnl]ig pertialten tialte, 
denn fe meiir er fdideb, nra fo ratiiger mnrde 
e0 in ü]m, 

€r gab die fünf^elin Tiefte der ^onerin; (ie 
la0 f!e träfe der engen 0dinft in einem 5uge 
dnrdi, faßte feinen Kopf mit beiden Bränden, 
gab il|m einen Kuß nnd fagte: „X>a0 kannll 
bu mir fd)enken, e0 ijl munderoolL" <£r nickte, 
und al0 fie meiter fragte: „X>arf \d\ damit 
madien, ma0 id] miUI" nickte er mieder nnd 
fagte; „<8emiß, i^olde, ma0 dn millft!" 

Da die 0onne mann fdiien, tiatte er £njl, 
nadi draußen ju getien, denn bi0 daiiin mar 
er nur im tioufe auf und ab gegangen. Die 

199 



3nncr!n gab Itim 5cn fitm vmb ffitirtc ittn in 
bcn harten, mo in der jilpcnanlagc, 6ic^iiö5c 
I>oiknmnn angelegt l|attc, allerlei frütte 3lamen 
blüliten, nn^ pon ^a bi^ jnm <2n^e 6e0 <5ra0- 
garten0, meii dort die Pormittag^fonne nra 
märralten mar. 

Bi^ pc auf die 0aat fallen, die oortrefflidi 
dnrdi den IDinter gekommen n>ar, flog an0 
dem didtten <ßrün die erfte Cerdie tiodi, flieg 
nnf und fang, „Jdi l|abe c^ gnt getroffen, 
ffolde/' fagte der :5aner, „gleid) beim erften 
0d]ritte por büis^ ^ane fragt mir die ßerdie 
dVL" 0eine fron nickte ladielndj pe tiatte it|re 
eigenen <5edanken, 

Jn der folge, al0 £üder mieder melir draußen 
n>ar, um nad| den Kned|ten ^n fel|en, denn 
er tiatte jefet drei Kned|te außer dem neuen 
f|äu0ling JCüdeke, mit dem er e0 gut getroffen 
tiatte, fuß die Bäuerin jeden Cag und fdirieb 
die <8efdiidite de0 :Priigenliofe0 fauber ab, rrad 
menn itir XHann fle dabei antraf und fie fragte, 
marum fle pdi fopiel tllütie gäbe, dann fagte 
fie lädielndj „^u tiajt gefugt, idi kann damit 
mudien, u>a0 idi milL" 

XDenn aber f reimut ^nr f agd bü mar und 
fidi auf dem :^ofe felien ließ, dann tiatte ße 

200 



\ 



immer Xl>ict|tigc0 mit itim ^u rc5cn; mnndttmii 
ftccktc er iiir nud| einen :Brief jn, nn5 al0 
£üder 5a0 einmal bemerkte, lädieite feine fron 
ganj fo, mie 5amnl0 IHntter <8arber5ing ge- 
lädielt tiatte, al0 jie jidi 3ur Kreiöfta^t fat]ren 
ließ, nm ilire ^rboerfdireitmng miffe^en ^u 
Inffen. 

„€0 ifl ein gefegnete^ Jnttt/' meinte 5er 
Boner, al0 fie die X>eele ^nm <2mtebier rü- 
jteten, 

I>ie fron jtimmte il|m mit den Jlugen 3u, 
ober ji^ dndite nidit nn die <2mte, die mif 
dem f elde gemadijen mar, und nidit an die 
<6artenfrndite und an die (Dbjtbänme, die (idi 
alle tief bückten, nodi meniger, 

Jadeiten fragte £üder fie, ma^ fie liabe, 
denn menn fie and] immer tieiteren 0inne0 
mar, in itrren plagen mar feit einiger 3eit ein 
ganj eigenem JCeuditen, nnd nod] nie liatte fie 
fopiel gefangen und geladit, mie 3U diefer 
3eit, und mar fie frütier fdion fct]ön, fo murde 
fie e0 je^t nod| Piel melpr, tro^dem fie pou 
frül] bi0 fpät mit dem ?rou0lialte ^n tun liatte 
und anfjerdem nod| auf die Kinder, deren ee 
mit der 5eit Pier gemorden maren, 3U aditen 
tiatte, 

201 



00 kniu dcrXDdtinadit^abcnMicmn, £ü^cr 
(aß in der großen XDotinjtubc in dem Bnbnn, 
in dem jeöt die famiiie lelJte, da da0 alte 
^anfi^ ^u klein geworden mar, und tiatte da^ 
jüngjle Kind auf dem 5dioße, molrrend die 
anderen mit gemaditer Kniie die :dilder in 
einem ^ierbndie befatien. X>ie <Befdienke für 
feine f ran tiatte er der 6roj5magd gegeben. 

Um fieben tltir kam bic 3änerin tierein; 
(ie tiatte, miedie anderen audt, it|r bejle^Seug 
an, und in it|ren B^^ö^^n mar eine tieimlidte 
ym^gelaffentieit, fo daß it|r ^öditerdjen fugte; 
„Tllutter, du fleiiftiieute mirklidi ^u fdiönun^!" 

3ald darauf läutete e^; die ;5üuerin fußte 
itiren IHunn an die ^undund füiirte it|n auf 
die X>eele, mo der ßditerbaum brannte; um 
itin tierum ftunden ba^ <Beflnde und der^äue^ 
ling mit feiner f umilie, 

Tladidem die Kinder mit klaren stimmen 
büis^ XDeitinad]t0lied gefangen tiutten, murden 
erjl £ädeken0 befdiert, dünn büO' befinde, 
moruuf fdiließlidi die Kinder ^u itjren Oaben 
gemiefen murden,- ^ulefet fülirte l^üder feine 
frnn dutiin, mo feine <5efdienke lagen, all- 
taglidie X>inge, die it]r felilten und die er ftdi 
im Perlaufe de0 f atjreiß^ gemerkt tiutte, und 

202 



( 



cinigce, 5a0 n!d)t fo notocnMg mar iinb oon 
ücbcDoUcr pufmcrkfarakcit 3cugui0 gab, 

„X>n, lieber 2übcv" fagle 6ic ;5äucrin, nad]- 
öcra 6a0 <3cnn^c mit feinen <Befd)enken in 
bie jCeuteftnbe gegangen mar, „bn bekomrajt 
mie getDötinüdi brns^ menigpe; ba fm^ ^mölf 
Paar Strümpfe, fedi0 für ben Sommer nn6 
fedi0 an0 0d]nuckenmolle für mintertag«, 
un5 3n>ei Kiften I^audiermerk unb natürüd] 
einen DDeüinadit^kuß, meü bn bie anf 5ie 
r>uramt|eit mit ^era geqnetfditen fuß bidi bms^ 
gan^e int\x gut betragen tiaft, <5ern tjätte 
id] dir nod] ein beffereu pngebin5e oerelirt, 
aber bn tiajt ja fo menig ^edürfniffe, daß man 
nie meiß, ma^ man dir fdienken folL Unter 
den Strümpfen üegt nod| eine Kleinigkeit, die 
dir pieileidit f reude madit," 

neugierig pad^te er die Strumpfe fort xmd 
fand darunter ein Pjeft einer oometimen S^tt- 
fdtrift üegen, auf deffen aufgefd|lagener Seite 
eine Stelle blau be^eidinet mar, <£r lue und 
murde gan^ rot im <8ef[dit, denn bü ftand: 

„Jm Perlage dee I>eutfdien Perein^ für 
ländüdie IDolilfatirt- und ?r^iniatpflege ijl ein 
3udi erfdiienen, dai5 in der XPeilinadite- 
üteratur daftetit mie eine €id]e im f elde, €0 

203 



ftcißt „Der t|ottc ^of ' nn5 bciitm^clt bic Cc- 
fdiiditc einet bäuerüdien f arailie ^er £üne- 
trnrger f]tdbc. Sern Perfaffer nennt pdi fü^er 
Polknxnnn; mir miffen nidit^mer ^00 ijt, ober 
mir miffen, daß er ein großer Künftler ijl 
0eine 0prad|e ijt rein nn6 kinr, mie ^ie fnft 
in 6er ^ni5ej da jlünbt kein fiberflüffige^ 
XPort, bü fliegt kein falfdier Jino^mck, 0ein 
0aöban ijt pon jener Hatürlidikeit, 6ie fo 
fdimer ^n treffen iff, nn^ feine 3ü5er fin^ 
nngefudit nn6 nen, Da« ^nd| mir5 ^emnädift 
an^fntirlidier befprodten; für tiente fagenmir 
nnr: e« ifl ein köftlidie« XDerIc" 

BI0 JCü^er nnffali, mnrf fid| ^jol^e an feine 
3mjt, „Jd| tjobe nnr 6ie Tlanien etma« ge- 
ändert; alle« andere blieb, mie e0 mar, Dn 
fagteft, id| könnte 6amit anfangen, ma0 td| 
moUte, bü liabe idi e« 6mcken laffen," 

Sie fd|lug Me meißleinene Decke 3nrnck,nn6 
^mei 3üd|er kamen ^nm Porfdiein, brns^ eine 
in kojlbarer, bms^ andere in einfadjer Jln«- 
ftattung, 

„Da0, fii^er, ijt Me I>olk0an0gabe, Dein 
Znd\ ranß in red]t piele :Prönöe kommen, 
6arum ilt gleidi eine ganj billige yinegabe 
tieran^gegeben, Jntialtlidi finb bei^e |ln0- 

204 



i 



gaben glcid], nur kojtet Mcfc«^ Zn<i\ 310c!, 
jcncfl^ fcd]0 Illark, 

tln5 nun gib mir einen Knß, ^amil id] 
mciß, 6aß ön mir nidit böfc bifl." 

0ic Ictintc ndi nn ilin nn^ fnti mit pngcn 
3n itim nnf, 5ic por 61ück nn5 0tol3 fcudit 
glänzten. 

Jt|r Hlnnn küßte f!e nnf e>ie 0tirne: „X>u!" 
fogtc er nn^ n>eiter md]t0. 



S05 



Der 3rad|oogcl. 

jl mute über Mc Dcelcj „Xtlann/' trorapcldc 
/ er, „Mc XPelt ijt ^cinci? 'Rnl|mc0 poll, un6 ma^ 
dofi^ bcjtc ift (ic fdiimpfcn fogar fdion über 
^id| in 5cn Leitungen, 5ic nn pikante <Beridtte, 
mie Kollmop^ mit Pnniliejnuce geipötint pnd, 
mann, id| rner^e oon je^t ab 0ie ^n ^ir 
fagen nab bi&i nur nodi in ^er dritten per«» 
fon anregen. 

traben <2ner <8na5en ^a^ fdion gelefen^", 
er t|olte eine Leitung an0 5er ^afd|e, „un5 
btxiS' nn5 5a0 nn5 5a0^ £affe 5idi fdileun- 
famjt p[iotograpl]ieren vxib fdiaffe 5ir einen 
mann an, o5er beffer 5eren 5rei, 5ie gerade 
foldte rjaarfarbe tiaben mie 5u, un5 lege dir 
einen ^dtreibknedit bei, denn idt fage dir, 
menn die ^raide blüt|t, mird die XDallfaiirerei 
2um ^rilgentiofe loegetien und dann kannft 

206 



{ 



bn Xt>i5mungcn fdircibcn, 5cin Knntcrfci an 
flötende xmb t\o[b Iäd|cln5c Illag^clcinö per* 
{djcnkcn un6 ^cinc £ockcn mvtft bn fänft- 
Udi 100 ! 

Tlun ergreif b^in <81a0; fobal5 6ic <8lockc 
^00 ncnc fniir nnjagt, moUcn mir auf 5a0 
nädiPc 3nd| trinken, pon ^era id| tjoffe, 5nß 
5nrin ein gemiffer ^odtcn f reiraut eine große 
"Rolle fpielt, nn^ onf 5eine liebe f mn, 5enn 
otine 5ie märe mi0 ^ir nict]t0 Pemünftige« 
geroor^en/' 

£n5er Indite; „X>a0 fßmmt/' fagte er nn^ 
nickte feiner fron ^u, 

Jn tiefem XDinter flellte er feine große 
nntnrrDrffenfdiaftlidte yirbeit fertig, in 5er er 
er^ottlte, mie fidi im £anfe oon 7ntirl]un5erten 
fe nndi 5er Jlrt 5er Pflon^enmelt nn5 5er 
Knltnr 5ie mil5e ^iermelt ^nfammenfetjte, oon 
5er Zeit an, nl0 nodi mongoloi5e f ifdier un5 
fäger 5ort tionflen, bi0 5ie blon5en IDei5e- 
banem fie oon 5annen trieben, 5ie fiditen 
nn5 f nl]ren 3nrück5rüngten nn5 5ie €ictie be- 
günjligten, mo5nrct| eine gnn^ nn5ere ^ier- 
melt nufknnL I>nnn mnr5e ane 5em H>ei5e- 
ein Ackerbauer nn5 n>ie5er än5erte jict] 5ie 
Ciern>elt; 5ie £iineburger Saline nn5 5er 

$07 



fdirccküdic Krieg nntimcn Me nltcn €iclicn fort 
nn5 nbcnnnl0 traten f iditcn un5 f ul^rcn unb 
mit itincn andere ^iere vom i^in; die Dorder* 
lader, die <£i{enbat|n, die I>ergröl5emng de«^ 
jCandllraßenne^e^p die pblötnng der IPald- 
tintnng in den 0taat0forjten, die ^nnetiraende 
€ntipäfferung nnd tlrbarmadinng gaben der 
3ufammen{eönng der f anna mieder ein an- 
derem Oefidit, jxnb fo geigte er in feiner klaren, 
mliigen 0cl|reibart, mamm :6lanracke tmd 
II>iedeliopf perf diminden maßten nnd n>e0lialb 
^anbenlerdfe nnd <5ranamraer in die t]tabc 
einmanderten, nnd al0 da0 3nd| erfdtien, fand 
e0 überall £üb. 

Vielerlei fente fnd|ten den frU9<^nbaner 
auf, f orfdier nnd Künjtler, aber nur toenige 
kamen an it|n tieran, X>ie ;5äuerin liatte tielle 
yingen, nnd menn pe erkannte, daß nur Ben- 
gier oder <Befdiäft0madierei einen tnenfdien 
auf den ^rof trieben, dann blieb it|r tllann 
damit perfdiont, denn ob^mar er fe^t mußte, 
daß er melir mar al0 nur ein ^auer, fo 
mollte er im <8mnde nidit0 al0 ein Bauer fein, 

Tlur in der fliUen Seit, menn bna^ f eld und 
die IDiefe eingefd]lafen maren, nalim er die 
feder in die ^and, aber aud| nur dann, 

20$ 



mcnn ^ic ülclc Kmft, ^u in üim mav, f nidit 

X>a er nidit bcm 'Rut]mc nadilicf nn6 nldit 
t]inter ^cm <Bcibc t\cv mar, raätitc er jcinc 
bedanken nidit, bcpor il]r ^akobotag öa n>ar, 
un5 trieb keinen 'Rnnbbnu mit feiner 0eele, 
00 murde je^e^ Zuö:\t btas^ er fdirieb, reif 
nn5 nat]rt]aft, 

fia dem ^age, oi^ fein nltefler 0ol]n nn0 
5er X>orffd]nie kam, tiatte er it]n gefragt, n>a0 
er tDer^en molle, 5enn 5er Tnnge i]atte neben- 
bei bei 5era paftor tlnterrid]t in 5en alten 
Spradien, in <6efd]idite un5 €r5knn5e be- 
kommen- „ Jd] miU 5ie fateinfdiuie bejud^en," 
liatte 5er Jnnge gefagt, ,,bi0 id] 5arait ^n 
<2n5e bin," 

£ü5er 6ünkte 5a0 fon^erbar, 5enn X>etlmer 
tiatte piel freute an 5er JCan5n>irtfdiaft, nn5 
fo fragte er: „XDillft 5u 5enn flu5ierent" X>a 
tiatte 5er funge itin groß angefelien: „0tu- 
5ieren? XPo idi 5odi ^oferbe bin! Jlber idi 
u>iU überall mitre5en können, 5enn 5er papor 
fagt, mae einer lernt, ifl gleidi, menn er nur 
etmn0 lernt; mer gut fatein kann, 5er n>ir5 
audi feinen Pjof gut im 0tan5e tialten/' 

Jim an5ern ^age fut]r 5er ;3auer mit feiner 

f Bae, I>atiint«n In bet f\aibt. «j £09 



frau nad] trülflngcn; fle nßcn in dcmfclbcn 
Kruge, n>o pc an ^cni ^ngc gcn>cfcn marcn, 
nl0 ^ic 0dilangc jic jujammcngcfütirt t]altc. 

Der rrai5brink, auf ^cm £üöcr, 5cr £an6- 
flrcid]cr, ^nnial^ gelegen tinlle, nie er nnf 
'Rnmaker mnrlete, war fnjt nod| fo, n>ie an 
jenem ^age, nur ^np Me :PrQi^^ tiölier mar 
unb 6ie 3n>eige 5er ^Birke bi0 auf 5te <£r5e 
llingen, Der (Drtolan fang nidit, 5enn er mar 
nod) nidit mieser 5a, aber auf 5em 3rom- 
beerbufdie unten an 5em trinke faß 5er 
<&ol5animer un5 fang fein frieMidiee JCie5, 
un5 über 5em Poflbrudie kreipe 5er 3radi- 
pogel un5 rief laut 

:Eiol5e ging ^u 5em inadiangelbufdie, bei 
5em fie £ü5er ^uerjl gefet|en tiatte; fle mollte 
ftd] einen gmeig ^ura yin5enken mitnelimen. 
Der 3auer fal] 5orltiin, mo 5er :5rad|Dogel 
fid] mit abnelimen5em Kufe nie5erliel5. 

Die fuße feft auf 5er tteimater5e, aber 
5ie <Be5anken 5arüber; fo foll e0 fein, 5adite 
er, tln5 5ann fall ^^^ 5orttiin, mo por 5em 
5unklen Bufdie 5a0 blon5e V]üixt 5er :Bäuerin 
in 5er 0onne leuditete, un5 er 5adite 5aran, 
ma0 er gemefen mar, el|e er fie gejelien tiatte, 
un5 mae er je^t mar, 

210 



^r dad]te an feine Pcrfclilnng tmb ^ic 
Strafe, 6ie 5afür übet it]n gekommen ipar 
un6 ^aß er oline beide fid| motil niemals 
auf jid] felber befonnen trotte, fon5ern mit 
i>er 3^it obgeftonden und fdial gemorden 
möre, iDie fo mnnd]er treffüdie ttlann in dem 
IDirrmarr 5er großen Stadt. 

Seine f rau kam den Vfügci liinanf, tiing 
fid] in feinen Jirra nnd fagte, indem fte den 
<8emd] de^ tnad]angel3meige0 einatmete, 
den f!e in der fr and tiielt: „Tllan fagt, Kreuz- 
ottern feien böfe ^iere; die mid] damals ge* 
biffen tiat, mar gut; 'Ramaker tiätte f(e nidit 
totfd]iagen foUen." 

„Ta, ?rolde," pflid]tete itir ITIaim Itir bei, 
indem er fle an fid] 30g, „dae ift mol]! fo, e0 
fielit mand]e0 mie ein Unglüdc aue und nad]* 
l]er mird ee unö ^um Segen 1" 



/ 



PLEASE DO NOT REMOVE 
CARDS OR SLIPS FROM THIS POCKET 



UNIVERSITY OF TORONTO LIBRARY 



O o>